Sonstiges

Performancing Metrics: Erster Testtag

der Trend im Alltagsgeschehen: Statcounter.com ist immer noch ungeschlagen das Tool für den schnellen Blick. Es lädt schneller, es zeigt mir die wichtigsten Infos auf zwei Klicks an. Es ist simpel, liefert tabellarische Listen, aber was will ich sonst mehr… schnell und einfach

Performancing dagegen: Muss mir meine Infos durch etwas mehr Klicks holen. Ungeschlagen bleibt die Blog übergreifende Darstellung bei Statcounter. Dazu ist die Ansicht der Referrer wie auch zB der meistgelesenen Artikel etwas doof. Bei dem einen wird der Referrer als Link nicht gleich komplett angezeigt und bei dem anderen wird auf die Startseite des Blogs verlinkt statt auf die Artikel. Es sind die Kleinigkeiten, die sich summieren. Das Klicktool für AdSense kann man in die Tonne treten. Ausser, daß es mir zeigt, welche Artikel Klicks produziert haben, sieht man nix Spannenderes. Umlaute gehen nicht und meine Zeitzone ist Perfomancing egal anscheinend.

Sehr gut dagegen gefällt mir der Wechsel der Zeitskala (heute, Woche, …) und auch der Vergleich zweier Tage/Wochen…

OK, es ist zwar nicht ganz so wild wie bei Measure Map, das durch sein Schneckentempo jeglichen Kredit und Geduld verspielt hat, aber es ist nicht besser als Statcounter.com. Geben wir dem Tool noch eine Woche Zeit. Und schauen dann ggbfl. monatsweise immer wieder mal vorbei. Die Begeisterung der vielen Blogger ist mir ehrlich gesagt etwas schleierhaft. Da erwarte ich mir von Crazy Egg wesentlich mehr.

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Mir gefällt das Tool bislang sehr gut, allerdings lässt es in der Tat noch viele Wünsche offen. Es ist wirklich noch zu früh, ein abschließendes Urteil zu fällen. Zumindest lässt sich das Script sehr gut in verschiedene Blog-Tools integrieren.

  • Crazyegg muss erst mal jemand in Aktion testen, ist ja bisher reine Vaporware. Auf meinen Account bei Measuremap warte ich seit Monaten.
    Die bei Performancing scheinen sich ganz ans ‚Release early – release often‘ Credo zu halten. Deren Firefox Plugin ist ja auch eher dürftig gestartet und hat sich ganz gut gemausert. Kann mir vorstellen, dass sich da noch so einiges tut.

  • […] in meinem ersten Praxistest konnte ich nix Besonderes an Perfomancing Metrics erkennen, was mich dazu bewegen würde, das Tool gegenüber Statcounter oder Blogscout zu bevorzugen. Die wenigen Zusatzstatistiken, die bei den anderen beiden Tools nicht enthalten sind (Kommentare, AdSense Klicks…), fallen nicht ins Gewicht. Wenn ich es genauer wissen will, wer auf welches AdSense Banner klickt, schnappe ich mir ein professionelles AdSense Klicktracker-Tool oder das WordPress-Plugin AdSense Logger. Wenn ich wissen will, wo wie oft kommentiert wird, frage ich kurz meine grauen Zellen ab. Was ist aber mit der Multiblog-Verwaltung? Die habe ich bei Statcounter auch. Und Blogscout wird damit auch irgendwann aufwarten. […]