Sonstiges

Web-Trafficanalyse: Blogscout.de

Der Service Counter.Blogscout.de ist ja nunmehr seit einigen Wochen in Betrieb. Was kann man dazu sagen? Er macht sich gut, wenn man sich mit anderen Blogs vergleichen möchte und die Aufbereitung der Mediadaten ist recht gut gelungen.

Riesenmanko, das den Einsatz des Tools erschwert: Die Performance. Wenn ich mich im Verlauf des Tages versuche einzuloggen, dauert es eine zu lange Zeit, bis ich überhaupt erste Daten sehen kann. Die Responsezeiten haben sich mE eher verschlechtert als verbessert.

Ist das mit ein Grund, warum bisher lediglich 1203 Blogs registriert wurden?

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Seit Dirk gestern etwas an der Datenerfassung geschraubt hat (bisher wurden die Aufrufe pro Seite pro Stunde erfasst, siehe auch http://blog.blogscout.de/2006/05/02/anderungen-an-stundlichen-zahlen-stehen-an/), scheinen die Reaktions- und auch Aktualisierungszeiten spürbar besser geworden zu sein. Zur Zeit hängt die Auswertung jedenfalls maximal 15 Minuten hinterher.

    Im Vergleich mit anderen Zählern könnte man allerdings die Performance noch etwas steigern. Sitemeter z.B. schafft die Auswertung zu min. 95% in Echtzeit.

  • Wir haben es hier mit zwei verschiedenen Perfomance-Problemen zu tun. Das eine ist die Verzögerung zwischen einem Besuch auf dem Blog und dem Zeitpunkt, wann dieser im Counter angezeigt wird. Da gibt es im Moment eine Verzögerung von zehn bis 15 Minuten. Das war bis gestern noch deutlich länger, wie Stefan schon geschrieben hat. Hier kann ich aber auch noch was verbessern.

    Das zweite Problem bezieht sich auf die Geschwindigkeit, mit der die Seiten auf counter.blogscout.de selbst angezeigt werden. Im Moment wird ein User direkt auf seine Übersichtsseite geschickt. Dort sind ziemlich viele Informationen zusammengetragen, die nicht vorerzeugt sind, aber nach dem ersten Erzeugen gecached werden und dann erst nach 8 Stunden wieder erzeugt werden.

    Anschließend kommt es natürlich darauf an, was man sich anschaut. Ich schaue bei mir in erster Linie in die Referrer und Suchanfragen und kann da so gut wie keine Verzögerung feststellen.

    Die ganze Navigation unter Monatlich/Täglich/Stündlich ist inzwischen antiquiert und beinhaltet jeweils sehr viele Informationen, die der User wahrscheinlich garnicht auf einem Blick sehen will. Die tägliche Ansicht habe ich aus dem Grund im Moment auch schon auf die letzten 30 Tage reduziert.

    Ich habe immer noch ein Re-Strukturierung der Site vor, so dass gerade die Navigation anders wird. Ich werde heute Abend auch mal eine Umfrage starten, welche Funktionalität denn am Meisten genutzt wird.

  • Kann dem zustimmen, was Robert sagt. Die Antwortzeit beim Einloggen selbst ist deutlich langsamer geworden. Dabei kommt es dann auch vor, dass man auf ein leeres Log kommt und man sich erst wieder ausloggen muss. Es geht also gar nicht so sehr um den Aufbau der Seiten selbst, es ist mehr die Antwortzeit beim Einloggen.

    Soll kein rumkritteln sein, nur eine Bestätigung des Artikels. Ich bin froh, dass es den Counter gibt!

    Gruß
    Alexander

  • Eine schnelle Änderung: nach dem Einloggen geht es nun zu der Seite mit den Einstellungen (auch nicht soooo verkehrt, weil viele Leute noch gar kein RSS-Feed oder so angegeben haben).

    Das Einloggen geht nun *deutlich* schneller.

  • Wir hatten dieses Tool mal für ein paar tage ausprobiert. Im Verhältnis zu Statcounter (hast du ja glaub ich schon mit blogscout verglichen) hinkten die ergebnisse jedoch ewig hinterher.

  • „Ewig“ dürfte in dem Fall höchstens drei Stunden gewesen sein – viel zu viel, klar, aber ich möchte nicht den Eindruck entstehen lassen, dass es noch viel länger gedauert hätte 🙂

  • Hat es nicht. An den 3 oder 4 Tagen, an den wir mal bei euch geguckt haben, wies uns statcounter jedoch in schöner regelmäßigkeit ca. 20 – 25 % mehr Besucher aus. Das soll widerum nicht heissen, dass ihr ungenauer seid…

  • @marketing-blog.biz: Bei Sitemeter kommt es gerne mal vor, dass auch irgendwelche Robots (z.B. Yahoo) als Besucher erfasst werden. Ich teste bei mir Statcounter erst (wieder) seit kurzer Zeit, so dass ich im Detail noch nicht prüfen konnte, ob Statcounter das Problem auch hat; dies könnte aber vielleicht der Grund für die höheren Werte sein…

  • @Zielpublikum, dessen Club den bsten Trainer sein Eigen nennt: Es heisst, dass ich, seitdem ich die 1und1-WebsiteStatistik kenne (die mir tagtäglich ca. 2500 Besucher und doppelt so viele Seitenaufrufe vermeldet – und das fand ich anfangs irgendwie auch klasse…), die Siteimpressions aus den Adsense-Einblendungen mit Statcounter oder zeitweise auch blogcounter und diversen anderen Tools abgeglichen habe, eh nicht mehr viel auf Statistiken gebe.
    @hirnrinde: Die 563 yahoo-robots an einem Tag, die mir 1und1 vermeldete wird statcounter schwerlich übertreffen können… 😉

  • Mir fehlen ein paar Sachen ggenüber dem ‚Gegner‘:
    * Ranking der eingehenden Referrer
    * Ranking Suchworte

    Beides ggf. bezohen auf Tag, Woche etc.

    Ich hab auch ganz gern tagesaktuelle / stundenaktuelle Daten, dei gibt es aber nur beim Suchtrefferverlauf der Einzelpostings (da ist es nicht ganz so dringend).

    Gut fänd ich auch ein paar Dinge in Richtung der Projektionen bei Sitemeter (also vorraussichtliche Treffer, Tagesdurchschnitte etc.)

    So mal schnell.