Sonstiges

Audi Q7 im Test

wie es ausschaut, wenn ein bekannter Blogger wie Guy Kawasaki von Audi den Q7 vor die Türe gestellt bekommt: Automotive review: Audi Q7. Btw, das Rückwärtsparken beim Q7 ist obercool mit dem Leitsystem, kannte ich so noch nicht.

Interessant: US-Blogger vergleichen Audi mit Apple: I feel a kinship with Audi because it is the Apple of car manufacturers: great products, small market share, and a history marred by irrational scares („unintended acceleration“ and „Apple’s going to die“). Buying some German cars shows how much you make. Buying some computers shows…well, let’s not go there. Buying an Audi or a Macintosh shows how much you know. Ok, Audi ist zwar kein Designwunder, aber die Amis sind ja nicht gerade verwöhnt mit ihren Automodellen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Wenn die nur ein bisschen Anstand haben schenken die ihm das Vorführmodell für den Artikel. Nach Guy’s Philosophie ist er ja nun wirklich der absolute Audi-Evangelist!

    Gute PR. Immer wenn ich denke einen Plan von Guy zu haben überrascht er einen…

  • ich glaube, er würde es nicht annehmen, aus gutem Grund. Und andererseits würde es Audi nicht tun. Als Sponsor – ungewöhnlich? – eher zur Verfügung stellen, aber das glaube ich auch nicht, wobei genauergesagt, weiss ich es nicht mal. Hängt davon ab, ob Guy ein VIP ist, wo sich ein Sponsorship lohnt.

  • Ich schätze das hängt vor allem von der Reichweite von Guys Blog ab. Einerseits ist er in der B*sphere schon eine Hausnummer, andererseits ist er verglichen mit einem Portal eine Lachnummer. Dennoch. Da sein Blog eine vermutlich recht gut betuchte (oft auch neureiche) Klientel anspricht wäre das ganze doch gut investiert. Nicht weil jemand Guy beim Opernball oder auf dem Strip in Las Vegas in dem Auto sehen oder gar erkennen wird. Aber weil er es vielleicht noch ein oder zweimal erwähnen wird. Wenn auch nur beiläufig.

    Wie wäre es mal mit einem Post über „Produkt-Proben“ die deutschen Pro-Bloggern angeboten wurden? Hast Du da schon Erfahrungen Robert? Eine Zusammenstellung (in den Comments eines Posts) fände ich durchaus spannend. Nur um mal zu sehen, ob in Deutschland jemand an sowas denkt und ob schon etwas namenhaftes dabei ist…

  • *lol* @robert – 2 menschen – 1 gedanke ;.) 2 anfragen (siehe pip u unser gespraech) –