Sonstiges

Blogsponsoring mal umgekehrt

Bisher waren wir es ja gewohnt, dass irgendeine Firma irgendein Blog gesponsort hat. In den USA natürlich viel häufiger als in D (hier ist mir eigentlich nur das Umzugsblog von Nico – gesponst von Immoscout24 – und ein Existenzgründerblog bekannt, dessen Namen ich aber vergessen habe und das von einem Wirtschaftsverlag unterstützt wurde).

Was aber, wenn ein Blog umgekehrt eine Firma sponsort? Warum sollte ein Blog das tun? Nehmen wir an, dass die Firma inhaltlich sehr gut zum Blog passt. Und das Blog dadurch uU sogar Vorteile hinsichtlich Bekanntheit und Traffic aus der Partnerschaft zieht.

Eine Firma kann auch eine 1-Mann/Frau-Firma sein, man muss nicht immer an dieKonzerne denken. Und diese 1-Mann/Frau-Firma kann in dem Bereich, in dem das Blog thematisch angesiedelt ist, eine bekannte(re) Person sein.

Beispiel? Neuerdings „hält sich“ die Gärtner-Bloggerin den PinUp-Man der Gärtnerinnen schlechthin: Michael Penners Fanseite auf dem Garten-Blog. Und ihr Einleitungsartikel dazu >>

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • klar doch – ich bin ja schon am ueberlegen, ob ich mir nicht gleich einen „kleingarten“ anlegen lasse :-))
    (ich war heute schon einmal ad seite – bevor rob es gepostet hatte – da dachte ich mir schon: aber hallo…

  • robert – so gut muesstest du mich aber kennen – ich bin da schon etwas „waehlerischer“ . es ging mal gerade um so einen optischen „leckerbissen“ – und aus… ;-))