Sonstiges

MySpace goes Europe

Financial Times:

MySpace, the social networking site, is to use the UK as a beachhead for a push into Europe that will see it link up with „€œold media“€? companies and mobile phone operators to attract more users. Chris DeWolfe, co-founder and chief executive of MySpace, told the Financial Times on Monday that he had earmarked 11 countries for its international expansion, among them France and Germany, and was looking at China and India over the longer term.

Hm… ob die in D eine Chance haben? Ich weiss nicht. Fällt mir schwer, mich in die Nutzergruppe der Jugendlichen hineinzuversetzen, worauf die heute abfahren. Ok, klar, es ging bei MySpace primär um Musik, als sie in einer Supernova explodiert sind. Was man so hört, haben erste Experimente deutscher „Jugend Forscht“- Webpioniere sehr gute Ergebnisse im regionalen Bereich erzielt. MySpace muss hipp rüberkommen. Aber auf hipp machen und hipp sein sind zwei Paar Schuhe.

Was mich am allermeisten verwundert, dass einige Bloganbieter bis dato keine Services ergänzt haben, die im Handumdrehen ein deutsches MySpace ausmachen würden.

btw, ich muss mittlerweile schmunzeln, wenn ich eine Wochen später etwas über MySpace lese. Beim letzten Mal waren es ca. 60 Mio User, jetzt lese ich schon bei FT …has grown rapidly since its inception three years ago and is now the biggest networking site, with 86m users who use it to post photos, blogs, music and videos.. Wre bietet mehr? Mit jeder Pressemeldung einfach mal so 10 Mio dazupacken, merkt ja keiner 🙂

via Techcrunch

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare