Sonstiges

Top 100 Business Blogs Liste upgedatet

Klaus und RSS-Siegie haben die besagte Liste der deutschsprachigen Business-Blogs upgedatet: Top 100 Business-Blogs-Liste

Die Rankings wurden nach Technorati-Links gewertet: Je mehr incoming Links von verschiedenen Sites, desto höher die Position.

Was besagt die Liste nun? Die Diskussionen dürften sich wiederholen. Im Großen und Ganzen kann es Privatbloggern wurstegal sein. Business-Blogger haben nur davon was, wenn Dritte die Liste wahrnehmen, das aber schon damals, als die Liste erstmalig veröffentlicht wurde, leicht der Fall war. Kennt keiner einer der potenziellen Kunden so eine Ranking-Liste und hat auch sonst keinen Bezug zu Weblogs, bringt die Liste bzw. das Ranking nichts. Zudem hat das Ranking auch für die Kenner keine Bewandtnis: Incoming Links als Faktor besagt nichts über das Renomee bzw. die Reputation des Selbstständigen aus. Und, weder hängt der Traffic im Sinne von Reach bzw. Einfluss hauptsächlich vom Link-Ranking ab noch das wesentlich wichtigere Element: die Zielgruppe. Was man eher daraus ableiten kann, ist eine potenziell gesehen bessere Chance in Google gut gerankt zu werden.

Mal schauen, ob das Ranking eines Tages verfeinert wird. Späßle machts, sich da oben zu sehen, aber der Nutzen ist gering momentan. Und viel wichtiger: Schön zu sehen, was es noch alles an Business-Blogs mittlerweile gibt! Dafür schon mal ein Dankeschön an Klaus und Siegie!!!


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • […] So eine Liste ist ne nette Sache, doch momentan nicht viel mehr. Aufgrund der Wertung auf Basis der Technorati-Verlinkung sagt eine gute Position nicht wirklich etwas über die Qualität der Zielseiten aus. Denn Verlinkung kann auf unterschiedlichste Art und Weise erworben werden. Passende Worte dazu verliert Robert Basic, einer jener welcher die es geschafft haben weit oben zu ranken und der dennoch auf dem Teppich bleibt. […]

  • Die Technorati-Rangliste alleine reicht noch nicht aus, um Corporate Blogs zu bewerten und einzuordnen.

    Mittelfristig werden Unternehmen m.E. die Weblog-Technologie – Permalink, Trackback … – und die Blog-Kultur – Authentizität, Offenheit … – in ihren Web-Auftritt integrieren müssen – keine leichte Aufgabe 😉

    Den „richtigen“ Zwitter – oder die eierlegende Wollmilchsau 😉 – hat bis heute noch niemand erfunden …

  • Also, wir haben uns über unseren Aufstieg von der 93 auf die 45 zunächst mal gefreut, dann gleich mal bei Technorati gecheckt wieviel Wahrheit in der Liste steckt und festgestellt: So ganz fein abgepinnt wurde da wohl nicht. Aber was solls?! Die Hauptsache ist doch, dass eine weitere Seite im Netz verlinkt.
    Was uns dieser Tage sowieso viel wichtiger ist: Wir sammeln noch Stimmen für marketingsherpas Wahl zum besten nicht englischsprachigen Marketing-Blog. Und würden uns natürlich auch über des Meisters Stimmabgabe sehr freuen.
    http://www.marketingsherpa.com/article.php?ident=28308

  • Also, wenn man sich die Corporate Blogs anschaut, ist da zum Teil nichts los. Und die sind dann unter den 100 besten Blogs??? Das kann doch nicht richtig sein. Geht es denn hier nicht um Inhalte???

  • Man wird ja mal nachfragen dürfen…

    Ich liebe Charts. Von jeher. Ich bin feste davon überzeugt, dass ich zu mehr oder weniger jedem größeren Hit der 80er die Position in den Top-100-Singlecharts (seinerzeit noch Top-75) nennen kann. Mein Erinnerungsvermögen reicht wahrscheinlich sowe…

  • Klar, da ist viel Schmarrn dabei!
    So ist z.B. der letzte Eintrag im Learntec-Blog (http://blog.learntec.de) vom 31.3.06, 46 Blog-Einträge von November 05 bis März 06, nix Originäres, nur Wiedergekäutes …
    Trotzdem: Hoch leben diese Charts!

    xanxan

  • TOP 100 BUSINESS BLOGS?

    Top 100 Business Blogs? – nein, wahrlich nicht. Dieses Ranking ist lediglich eine PR-Aktion von PR-Aktivisten und dient nur dem Zweck der Eigenwerbung, denn viele oder gar die meisten der gelisteten Blogs haben rein gar nichts mit Business zu tun. Wenn di

  • […] In der Branche Tourismus hat das Blog es immerhin auf Platz 1 geschafft. Nun, kaufen kann ich mir dafür nichts, denn wie schreibt Robert doch so schön: Was besagt die Liste nun? Die Diskussionen dürften sich wiederholen. Im Großen und Ganzen kann es Privatbloggern wurstegal sein. Business-Blogger haben nur davon was, wenn Dritte die Liste wahrnehmen, das aber schon damals, als die Liste erstmalig veröffentlicht wurde, leicht der Fall war. Kennt keiner einer der potenziellen Kunden so eine Ranking-Liste und hat auch sonst keinen Bezug zu Weblogs, bringt die Liste bzw. das Ranking nichts. […]