Sonstiges

Ehrensenf vertickt Werbung via eBay

irgendwie haben sie es aber nicht verstanden, so viel Buzz wie damals Rocketboom zu erzeugen, die ihre erste Versteigerung mit 40.000 USD für fünf Werbeslots im Video über die Bühne brachten. Ehrensenf versteigert via eBay vier Bannerplätzchen rechts neben dem Videofenster. Jedes der vier Positionen ging für 400-600 Euro weg. Macht also bei den angegebenen Page Impressions von 2 Mio / Monat ca. eine TKP von weit unter 1 Euro. Günstig, sehr günstig 🙂

btw, ich ging Recht mit der Annahme, dass Ehrenssenf neben Bildblog zu den best besuchten Blogs im deutschsprachigen Raum gehört.

via Internetmarketing News


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Kunststück, wenn SPON keine Gelegenheit auslässt, sie in irgendeiner Form zu erwähnen…

    Aber diese Versteigerung ist für mich eben auch ein Indikator, dass Ehrensenf noch lange nicht soweit ist, es mit Rocketboom aufzunehmen, dafür wirkt alles immer noch viel zu gekünstelt und meiner Meinung nach langweilig.

  • Robert deine Rechnung stimmt nicht ganz die Werbeplätze wurden jeweils nur für 7 Tage vergeben. Siehe Beschreibung auf ebay.
    >Diese Auktion gilt für die Woche vom
    >24.-30. Juli und für einen der vier
    >Sponsoren-Werbeplätze.

  • […] zuerst hatte Ehrensenf über eBay vier Bannerplätze auf deren Startseite zu verkaufen versucht. Scheinbar läuft es nicht so gut. Nun geht das Gerücht um, dass sich das „€œVideoblog“€? No.1 mit über 2 Mio PIs pro Monat von Ad2Net vermarkten lassen will. 2 Mio PIs entspricht ungefähr dem Level von Bildblog. […]

  • Bin vor kurzem durch Zufall auf die Seite http://www.[edited by admin] gestoßen. hier kann man Werbeplätze im Online- und Printbereich zu relativ günstigen Preisen ersteigern. Hab jetz mal bisschen gegoogelt und bin dabei auf folgenden Artikel gestoßen: [edited by admin]
    Hört sich eigentlich ziemlich vielversprechend an. Das coole daran ist, dass man werbeplätze echt kurzfristig anbieten kann. Habe jetzt auch schon einen ersteigert für mein onlineportal und bin momentan selbst am anbieten. Bis jetzt kostet es sogar noch nicht mal was. Keine ahnung, das wird sicher nicht so bleiben, aber ist zumindest ma ne gute chance, das ganze auszuprobieren ob das was taugt.

    [Admin: imho plumpe Scheisswerbung]