Sonstiges

Videoblogging: Robert Vegas

Das Mindtime-Blog wird anscheinend von drei Leuten betrieben, mehr habe ich irgendwie auf die Schnelle nicht rauslesen können.

Das „Highlight“ des Blogs ist die sog. Mindtime-Show, die regelmäßig von „Rob Vegas“ und Co. in Form eines Videos produziert wird. Laut Technorati wird das Blog so lala verlinkt.

Mike / Telagon Sichelputzer hat schon über die Show geschrieben:

Nun produziert Rob seine Show mit Nicole da Silva als Gaststar, und vielleicht sehen wir die Mindtime Show in wenigen Monaten ähnlich wie Ehrensenf es vorgelegt hatte als Bestandteil eines größeren Medienevents – endlich wird der User-Generated-Content erstellt, der miteinander verbindet und leicht zugänglich ist. Für mich als Zuschauer der Show lohnt es sich natürlich auf jeden Fall dem ganzen Spektakel zuzusehen, aber auch wohl für Rob als User und Produzent, indem er die Show mit Witz und Charme konzipiert. Soetwas liebe ich! Das ist ehrlich, offen, und zum Glück bisher nicht gekünzelt.

Ich habe mir mal zwei/drei Videos angeschaut. Bin noch recht unentschlossen. Einerseits spricht es mich persönlich Null an, doch ich könnte mir vorstellen, dass sich viele andere dafür begeistern werden. Es ist halt etwas schräg, nicht so professionell-steril wie bei Ehrensenf und Rob als Moderator traut sich immerhin zu singen, obwohl er keine Stimme hat 🙂 Anyway, viel Erfolg auf dem Weg zum Starruhm und dicken Werbeverträgen.

Und Thomas Wanhoff ist ganz aus dem Häuschen 🙂


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

3 Kommentare

  • Der Junge ist ganz groß. Wäre er eine AG, würde ich sagen „Kaufen“. Interessant ist, wie Sevenload ihn „vermarktet“ (siehe auch http://www.wanhoff.de). Und was Deine Technorati-Anspielung „So lala“ betrifft, ist es wunderschön zu sehen, wie Technorati schon der Mainstream ist…

  • Mal Ehrlich: Das ist absolutes Billig Format. Findet man zu Hauf in den billigen Trash TV Sendern. Unlustig und gekünstelt. Und schon Tausendfach gesehen.
    Wenn das Videobloggen sein soll, dann gute Nacht.
    Kein Wunder, dass das Wanhoff gut findet.

  • Ich denke, dass der Erfolg von der Mindtime-Show einfach darin liegt, dass Rob einfach sein Schuh durchzieht und jede Menge Herzblut reinsteckt. Das kombiniert mit seiner Vorliebe für das Entertainment der alten Schule hat halt seinen Reiz. Mal ganz davon abgesehen, dass es eine absolut 0-Budgetproduktion als Hobby kann sich das Resultat echt sehen lassen.
    Ob es jemand nun interessant ist wie er sich in der Waschanlage rasiert ist eine ganz andere Frage. Aber Videoblogging macht halt auch aus, dass der Zuschauer nur das sehen muss was er sehen will.