Sonstiges

Porn sells

aber keine Klamotten, wie sollte das auch sein, es geht nicht ums Ausziehen, es geht ums.. richtig. Vor einiger Zeit hatte die Klamottenfirma Shai die Pornoseite Sexpacking.com ins Web gestellt, um auf eine andere Art und Weise Wrebung für ihre Klamotten zu machen. Political Gateway stellt fest:

Visitors to sexpacking.com will see porn stars both in and out of Shai clothing. The site has attracted more than 2 million visitors from 117 countries since it became operational four months ago, founder Alexandre Maisetti told The San Francisco Chronicle.

But he admitted sales of high-end shirts, pants, skirts and blazers have been low.

„The first goal wasn’t to sell directly — it was to develop notoriety,“ Maisetti said. „We will see next season if people like the brand.“

via Werbeblogger


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar

  • Natürlich auch eine nette Art der Werbung, wird sicher gefunden wenn es in irgendeiner Suchmaschine schön indiziert ist :).