Sonstiges

Autoren gesucht für Schnäppchen-Blog

Discount Newsdas Blog in spe namens Discount-News.de ist zwar schon länger betriebsbereit, ich komme aber nicht dazu, es aus dem Dock zu hieven. Den Blogbetrieb schaffe ich alleine aus Zeitmangel nicht, da es ohne mehrstündigen Einsatz pro Woche nicht geht. Was soll auf dem Blog zerbloggt werden? Nomen est omen, Discount-News aus allen Rohren. Ob ALDI, Lidl oder was auch immer für ein Billig/Discount-Zeugs (von mir wegen auch den 20 Jahre alten LearJet). Refinanzierung erfolgt über AdSense und weiter Bannerpakete aus dem Schema-F Bereich. Werbepartner kann man sich zunächst abschminken, das kann nur später kommen, wenn überhaupt.

Also nix für Intellektuelle. Wichtig ist nur Ausdauer, Disziplin und Schreibwut mit Herz. Wenn Du also aus einem Gurkenglas-Angebot einen interessanten Blog-Beitrag stricken kannst,willkommen.

Was habe ich zu bieten?
Außer bisserl Erfahrung mit Blog-Handling würde ich selbst hin und wieder in die Tasten hauen, um den Trafficbagger zu spielen.

Warum soll das was bringen wegen großer Konkurrenz?
Ein gutes Teil der Onliner ist immer auf der Suche nach guten Schnapper-Seiten. Dass es sowas wie das mächtig große Geizkragen und x weitere Seiten geben mag, stört mich null. Das Netz ist groß und honoriert den, der Content gut an den Mann bringen kann. Je mehr Herzblut, desto besser. Blogs als Online-Format entwickeln ein Stärkepotenzial, das es in sich hat, aber das brauchen wir nicht auszuwälzen jetzt, weil das schon zu Genüge tausendfach durchdiskutiert wurde. Und es lässt sich vorzüglich diskutieren, ob die LIDL- oder ALDI-Wurscht besser schmeckt oder aber der Renault für 16% wirklich ein Schnapper ist.

Kohle?
Ich bin kein Unmensch, ich bevorzuge eine gleiche Aufteilung der Einnahmen unter den Schreibern. Wenn einer mal mehr oder weniger schreibt ist mir schnuppe, solange einer nicht auf der faulen Haut liegt. Bevorzugen täte ich gerne Hartz-IV oder Arbeitslose, weil die am ehesten zusätzliche Einnahmen gebrauchen können. Versteht sich von selbst, dass man nicht mit Echtnahmen schreiben muss. Wie hoch die Einnahmen sein werden? Mehr als drei Autoren werde ich nicht mit an Bord nehmen. Damit ergäbe sich bei einer Monatseinnahme von 100 Euro unglaubliche 25 Euro für jeden. Wie, nicht mehr? Wenn Dich die Summe abturnt, dann ist das nix. Sagte ja bereits, Ausdauer. Rechne mal nach einem halben Jahr mit 100 Euro für jeden allein. Das wär schon ganz nett. Nach einem Jahr sollte es anders aussehen. Ich will hier keine Illusionen wecken, dass einem die Scheine nur hinterfliegen. Die Konkurrenz ist in diesem Bereich knallig.

Gibt es exakte Vorgaben hinsichtlich Zeitinvest oder Redaktionsfahrplan?
Nö, Chaos rules. Je mehr Beiträge, desto besser, je weniger Fahrplan, desto besser.

Worauf lege ich wert?
Ich mag No-Shows nicht, die sagen, dass sie mitmachen und dann nix mehr kommt. Spart Euch das, da fackel ich ohne großes Herumargumentieren nicht lang. Ich erwarte nicht aus Cleverness heraus Disziplin und Ausdauer, sondern aus dem Kalkül, dass man gemeinsam richtig was reißen kann, wenn man will. Ebensowenig kann ich etwas mit Autoren bei diesem Projekt anfangen, die sich zu fein sind, ihren Grips anzustrengen oder auf Moralapostel machen, wie man die geeignete Überschrift wegen Suchmaschinen-Auffindbarkeit wählt, sprich Keyword-Intelligenz sollte da sein oder zumindest die Lernbereitschaft dazu. Sonst braucht man tatsächlich nicht gegen die Großen anzustinken 🙂

Mailadresse: robert.basic @ gmail.com

Wenn sich niemand findet?
Ich habe Zeit 🙂

Warum nicht selbst machen?
Dank für die Idee und Du willst es alleine mit Deinem eigenen Blog aufziehen? np, die Idee ist sowas von banal. Und sicher nicht neu. Just do it. Ich kann es evtl. nur um einen kleinen Teil besser machen, als wenn Du es alleine machst. Mit dem MEX Blog, BasicThinking und Gamersliving war es nicht allzu schwer, auf über 100.000 PIs zu kommen. Das 321Blog war das einzige Projekt, das bisher nicht zum Fliegen kam, lag aber an meiner eigenen Dummheit und Faulheit. Also: Alleine machen = Dein gesamter Reichtum Dein allein. Easy going.

Weiter Gimmicks bzw. Features als Attraktor, um bestimmte Informationsbedürfnisse der User besser als bisher zu befriedigen?
Ja. Welche? ja…

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Das Theme ist ja nett. Lade es mir gerade herunter um es genauer anzusehen, denn was soll der ganze flash-Krempel da drin?

    Und was lieb beim ebay-blog schief? Das fand ich ein interessantes Thema, da könnte man auch ohne viel Arbeit recht viel draus machen. Und es steht immer noch in meinen Bloglines/myfeeds.

  • Ich meine es gibt einen Podcast+Blog der exakt genau das gleiche Thema behandelt wie du, also nicht sowas wie Geizkragen sondern nur aktuelle Angebote bei Discountern. Das dürfte absolut identisch sein mit dem was aus discount-news.de werden soll. Klar mag genug Platz für alle sein, aber dieses Blog ist ja eher rein informativ und da kann man sich dann nicht durch eigene Meinung oder sowas abheben.

  • […] so wie es momentan ausschaut, haben sich vier Autoren zum Mitschreiben auf dem Discount-News Blog gemeldet. Anbei der Artikel, in dem ich das Blog-Projekt kurz beschrieben habe. Vier? Sollten es nicht maximal drei sein? Der vierte Autor wird für einen der Autoren die Feder schwingen, indem er auf seine Einnahmen verzichtet,.. uha… es gibt sie noch, die Edlen! Hut ab! Was ich auch verraten kann: wir haben eine weibliche Autorin und inkl. mir vier männliche Mitschreiber. […]

  • Ich bin gespannt, wie lange da die Begeisterung der Autoren anhält. Nebenbei betreibe ich ja auch so eine Art Schnäppchenblog (http://www.heimwerker.yuuka.de/).
    Anfänglich im Ein-Mann Betrieb auch händisch befüllt, was wirklich mühselig ist. Und das schon, wenn man nur die Pruduktbeschreibungen kopiert und einfügt.
    Da ich immer noch alleine „befülle“, habe ich mir mittlerweile ein Script gebastelt, was die Artikel halbautomatisch bereitstellt. So geht es halbwegs.

    Trotz bestehender Konkurrenz hat man aber mit so einem Blog ganz gute Chancen genug Besucher abzugreifen. Die Frage ist nur, wie man den Besucherstrom dann lenkt. Adsense oder Affiliateprovisionen?
    Da wird in der Anfangszeit auch nicht wirklich viel Kohle bei rausspringen.
    Das dauert genauso, wie bei anderen vergleichbaren Projekten. Aber die Weihnachtssaison kommt ja gerade erst.

    Falls ihr wollt, kann man sich ja als Starthilfe gegenseitig verlinken, auch wenn man vielleicht bei einigen Produkten in Konkurrenz steht.

  • dass sich Blogs verlinken, ist wie der Sonnenaufgang im Osten 🙂 Dat muss man nicht extra betonen, danke für den Link! Werde mal schauen, was sich so findet. Allerdings, kopierte Produktbeschreibungen sind nicht so mein Ding.

    Aber das mit den Einnahmen: viele Wege führen nach Rom, nun lass uns erstmal starten, dann schauen wir weiter.

  • Das Theme ähnelt so ziemlich jedem größeren Web 2.0 Projekt, na wenn der Content gut ist, werden es die gehypten Leute ja mögen *rolleyes*.
    Nun denn, wann geht es denn offiziell online?

  • Robert wird zum Discount-Blogger…

    Robert Basic sucht Schnäppchenjäger. Beziehungsweise Leute, die über das Schnäppchen Jagen bloggen wollen. Auf dem neu eingerichteten Blog Discount News sollen diese Leute als Autoren tätig werden und den Geiz-ist-Geil Discount…

  • Hi, ich denke auch, dass die Idee Potenzial hat, betreibe selber einen Schnäppchenticker (www.reichweite.de), auf dem ich aber nicht Discounter sondern runtergesetzte Ware (Elektronik/Digitalkameras/DVDs) aufzeige.

    Es gab doch mal eine grosse Aldi-Seite mit fast dem gesamten Sortiment und Vorhersagen für die Aktionsware. Die fand ich klasse. Leider hat der Betreiber aus Zeitmangel aufgehört.

    Das Alexified-Theme passt auch ganz gut, finde ich.

    Viel Erfolg, ich hab leider auch zu wenig Zeit um mitzumachen…