Sonstiges

Blogdesign-Umstellung

werde wohl hier bald auf ein dreispaltiges Layout umsteigen. Es ist wirklich nicht einfach, eine nette Vorlage zu finden. Momentan gefällt mir fUnique ziemlich gut. Die Farbgebung werde ich auf blau/weiß umstellen und natürlich den grauen Header austauschen (verwenden den jetzigen weiter). Brauche lediglich die Basisstruktur (Aufteilung und Schriften). Content links, Kopfnavigation für die Hautplinks, zwei Spalten rechts für die Sidebar, Kommentare optisch gut voneinander getrennt. Nix großartiges, aber praktisch und mit Sicherheit schnell anpassbar.

Ein Blog, das ich kenne, hat dieses Template fast 1:1 im Einsatz: nanoblogsFUnique


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

27 Kommentare

  • interessant… viele Zufälle auf einmal. Ich lese hier schon sehr lange im Stillen mit und dachte mir erst vor 2 Tagen dass Dein Blog Designtechnisch mal ne Auffrischung brauchen könnte 🙂

    Zeitgleich habe ich mir heute Gedanken um mein Design gemacht, da mein Einstiegs-Theme mich alles andere als glücklich macht. Halb so wild, denn es war ohnehin nur als schnelle Lösung gedacht.

    Das von Dir gewählte hatte ich auch schon im Auge, werde es aber wohl nicht verwenden. 3-spaltig wirds aber vermutlich auch. Mal sehen ob ich – wie geplant – heute Abend noch die Muße finde, damit rumzuspielen.

  • Ich finds gut, vor allem 3-spaltig sagt mir am meisten zu. Das ist halt am praktischsten um Werbung, Links/Navi und Content möglichst in einem Sichtbereich zu haben. Allerdings finde ich die beiden rechten Spalten etwas zu breit bzw. unvortelhaft das die nicht klarer abgetrennt sind vom Contentteil, durch eine andere Hintergrundfarbe oder so lässt sich das ja einfach umsetzen.

    edit: btw wie bist du auf das Design gestoßen und wo schaust du dich zuerst um wenn du nach neuen Themes Ausschau hältst ?

  • meistens Zufall, beim Lesen… aber eine sehr gute Quelle sind stets die Updates im Dashboard (Tellerrand)… ich meine die eingebunden Blogartikel.

  • Machs ein ganz bissl schmaler. Auf meinem Notebookbildschirm knallt es so an den Rand. Das erschlägt mich.

  • Mit fUnique hatte ich auch sehr lange geliebäugelt. Aus der Theme-Schmiede von F.Fahlstad kommen wirklich tolle Vorlagen. Ich habe mich dann aber letzendlich von dem Theme Torn inspirieren lassen. Worth a look. Die fehlende Subnavi im Header sollte kein Problem sein.

  • @ 50Hz: Das war auch mein erster Gedanke, als ich mir Nanoblog ansah. Ebenfalls mit einem 15″ Notebook Bildschirm. Das ist viel zu voll. Bist Du Dir sicher, mit dem 3-Spalten-Layout? Hast es sicher gut überlegt, ich bin mal gespannt.
    Auf Nanoblogs finde ich es wirklich schlimm, viel zu voll. Das macht alles unübersichtlich, egal, wie breit es ist. Zu viele, unnötige Infos. Also: Nicht übertreiben!

  • @Robert: Ich hab‘ mich mit den grundprinzipien des K2 angefreundet und werde wohl was eigenes basierend auf nem 3-spalten-k2 Mod aufbauen. Es wird aber wohl wachsen – werds recht „nackt“ online stellen und dann abwarten was draus wird und was ich ergänze/abändere.

  • Also ich finde diese ganzen 3-Spalten-Layouts ja ziemlich überladen.

    Bei meinem eigenen Blog plane ich eine Neugestaltung in die andere Richtung: Nichtmal mehr eine Sidebar, nurnoch eine normale Navigationsleiste. (Ich muss nur endlich mal dazu kommen… *seufz*)

  • Das ist Philosohpie. Ich habe zur Zeit einen Theme-Switcher in der Sidebar installiert. Da kann sich jeder das für ihn passende Theme (ein-, zwei- und dreispaltig, hell, dunkel) raussuchen. Ist natürlich ein wenig mehr Pflegeaufwand. Vielleicht ein Weg. Weiss noch nicht, ob ich das drinlasse.

  • Halte das für einen fehler.
    nanoblogs angesehen. Vieeeel zu breit. Total unübersichtlich. Am monitor leidet die Lesbarkeit mit der anzahl der spalten dramatisch.
    Sorry, aber dein Blog lebt vom inhalt, ob es sinnvoll ist den schwerer zugänglich zu machen?
    wmb

  • ich finde das sind durchaus gute Argumente gegen die heilige Dreispaltigkeit *ähm*…

    Dazu kommt, das ich nun seit 2 stunden mit diesem dummen 3-Column-Mod für’s K2 kämpfe… ich glaube ich muss doch nochmal einiges überdenken.

    Eine gute Alternative zwecks Entlastung der (einen) Sidebar finde ich übrigens auch nen Teil der unwichtigeren Dinge nach unten zu verschieben.

    Für meinen Geschmack sind z.B. die diversen Blogthumbnails bei Dir viel zu präsent, Robert. Natürlich nur meine bescheidene Sicht. 😉

  • die Bildchen kommen eh raus, aber komischerweise sind die richtig beliebt beim Klicken, nun ja…

    ja ja, K2 und vermanschte Templates… ne, davon lasse ich die Finger

  • vermanschte Templates? Och eigentlich bin ich recht begeistert – lediglich das 3-spaltig-modifizierte K2 war etwas… naja wacklig…

    Ich bastel jetzt grad mal mit dem original K2 rum und modifiziers mal bissl. Mal sehen wie weit ich komme. 🙂

  • Alao, ich finde da K2 auch schwierig.

    Robert: Auf einer WP Plugins Seite empfiehlst Du es aber noch ausdrücklich. Kein Wunder, das sich Leute daran versuchen und sich die Finger brechen. *zwinker

  • Meistens übersehe ich die dritte Spalte ganz rechts. Ich steh entweder auf „Sidebar – Content – Rightbar“ oder „Sidebar – Content“-Lösungen. Mit der komischen Marotte „Content – Rightbar 1 – Rightbar 2“ kann ich nichts anfangen, sieht komisch aus, jedenfalls was ich bisher so gesehn hab. Ich lass mich aber überraschen.

    Btw., lass doch die bunten kleinen „Klickmichs“ drin oder wenigstens die Links. 😉

  • @Kochwerkstatt, K2 habe ich nicht empfohlen, es war ein Kommentator (zu einem Artikel, den ich nach dem Crash recovert habe, aber nicht mehr die Kommentare)

  • 3-spalting ist eine gute Idee. Aber bedenke, dass du in Zukunft entweder die Bilder kleiner machen musst oder der Blog wird deutlich breiter. Ich hatte das auch auf http://www.kubitz.net – und das war echt ärgerlich. Denn die zwei Randspalten kann man gar nicht so schmal machen, dass der Besucher nicht quer scrollen muss. Auch hast Begriffe wie „ECommerce-Unternehmer“ drin stehen – die reißen dann alles auf.

    Ich bin wieder auf 2 Spalten zurück gegangen.

    Aber vielleicht gibt es ja auch eine Vorlage, die auf der Startseite 3 Spalten macht und auf den Beitragsseiten 2 Spalten….

    Ich bin gespannt!
    eric

    P.s.: Hatte bei URL ein „z“ vergessen. Wer also auf meinen Namen klickt kommt auf eine Seite mit der ich nix zu tun habe. Das wollte ich nur kurz sagen… (sorry)

  • ich suche auch schon länger ein 3-Spaltiges Theme. Habe auch schon mit vielen rumgebastelt.
    Leider habe ich bisher noch keins gefunden, was mir so richtig gut gefällt oder zumindest vom Grundgerüst für mich verwendbar wäre.
    Mit den K2 Templates kam ich irgendwie auch nicht so richtig klar.
    Naja, also weitersuchen