Sonstiges

Sarik Weber im Interview

Sarik wer? Ich hatte ihn im Sommer 06 in Darmstadt in einem Workshop kurz kennengelernt. Er war zu diesem Zeitpunkt bei OpenBC tätig, was er bei OpenBC macht, kA. Wars Vertrieb? Marketing? Egal… sein Interview… warum er OpenBC verlässt und was er demnächst macht (Mobile Business.. ich tippe auf irgendwas im Stile einer jajah/skype-Klonkreuzung).


link
Achtung, Sarik ist kein Energiebündel, also Kaffee trinken, vorher :)))

via Dittes


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Ist doch genial, war nachezu entspannend dem lieben Sarik zuzuhören – die Hintergrundmusik war auch sehr passend. Ich kenne ihn aber auch von leidenschaftlichen Reden und als guten Moderator. Mit eprofessional und openBC hat er sicher zwei sehr erfolgreiche Unternehmerstories auf seinem Konto. Freue mich schon auf das neue Projekt, kann ja kaum schief gehen. 😉

  • Abgesehen davon war sein Vortrag auf eben dem Kongress wo das Video entstanden ist alles andere als einschläfernd.

  • geschmacksfrage 🙂 Aber was hat denn eigentlich Sarik bei OpenBC gemacht? Hört sich docg fast so an, als wäre er die treibende Kraft gewesen und was macht er jetzt? Fragen über Fragen 🙂

  • Wieso langweilig?
    Der Typ ist völlig suave.
    Herje. Er will keine Küchenschneidegeräte auf der Schildergasse verkaufen. Er will keine jugendhaften Bewunderer in einer Web2.0 Konferenz an die Nadel bringen. Er will keine Webprogrammierer einstellen.
    Dies ist ein Mann, der Ideen umsetzt. Eigene. Keine vorgekauten aus Amerika. Er benutzt sein Gehirn zum eigenen Denken.
    Und der aufgeklärte Betrachter merkt das. Es perlt kein Schweiß aus dem Bildschirm wie beim Betrachten von N.L.

  • Axel, das ist wie bei einem Programm, es gibt einen Unterschied zwischen set class „energy“ und set class „langweilig“. Oben ist die Sprache von „Energie“ 🙂 Und es ist unlogisch, ein Video zu bringen, das langweilig sein soll. Wem soll das was bringen? Axel, a.) es wird Zeit für ein Blog und b.) Du bist noch zu jung für die Kunst der Differenzierung, aber auch das kommt noch *duck*