Sonstiges

Skype-Gründer machen neues Fass auf: Venice Project

ich denke, wenn die Kazaa- und Skype-Gründer was neues starten, darf man ruhig darauf hinweisen, auch wenn man wenig weiß bisher und das Projekt superjung ist. Es nennt sich Venice Project. Was soll das sein? Om Malik hat auf seinem bekannten GigaCom-Blog die beiden Superstar-Gründer Niklas Zennstrom and Janus Friis interviewt, u.a.:

Om Malik: What is The Venice Project? Janus Friis: Television is the most powerful mass medium, and we are trying to do is marry the best of television with the best of internet. What people love about the television is the story telling. What people don’t like is television that is locked in linear time. We want to try and preserve the best bits of television, and discard bits people don’t care for.

People like the freedom of choice and like freedom from choice. For example, channels are good, because they define the content. Today, the channels are locked in legacy infrastructure, but on broadband the channels are not locked in time.

That’s what the Venice Project is doing. What we have done is created a streaming P2P platform for television. This is a platform, which is good for content owners, for advertisers and of course the viewers. Since there are no borders on the Internet, this is a global platform. Sometimes we think content owners have legal reasons to restrict content locally and the technology allows them to do that.

Erst mischen sie die Musikbranche auf, dann die Telcos und nun die mächtige TV-Branche. Man könnte wohl den beiden ruhig den Ehrentitel „Disrupting Entrepreneurs“ zusprechen. Ich bin gespannt. Zutrauen tue ich denen mittlerweile alles. Nur Eines gibt mir zu denken: Venedig wurde auf… richtig… gebaut!

via Digitaler Film


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare

  • Und der Balkan hat seitdem seinen Karst, weil dort die ganzen Wälder für die mittlerweile versteinerten Holzstämme gerodet wurden.

  • […] Ich hab ja schonmal geschrieben, dass für mich das Thema p2p und Filesharing noch lange nicht mit emule, soulseek, bittorrent und irgendwelchen Abmahnungen und Klagen einer sterbenden Rasse abgefrühstückt ist. Im Gegenteil bin ich davon überzeugt, dass da bald noch was großes kommen wird. Hier schonmal eine kleine “Unwetterwarnung”: Noch weiß man ja nicht genau, wie “The Venice Project” hier ins Spiel kommt. Aber, wie Robert auch schon vermutet: Dass die “Skyper/Kazaaler” Friis/Zennström dahinter stecken, lässt auf eine gewisse Relevanz schließen, oder …? […]

  • […] …kommt von Jochen Krisch, Exciting Commerce: Das gerade angekündigte Venice Video und TV Projekt der Skype-Gründer dürfte nicht nur TV-Stationen, sondern auch zentrale Video-Dienste wie YouTube oder MyVideo hellhörig werden lassen, da es den ersten Aussagen zufolge komplett auf dezentrale, verteilte Strukturen setzen will . Was die Peer-to-Peer-Dienste Napster/KaZaa im Musik- und Skype im Telekom-Bereich vorgemacht haben, soll künftig den Video- und TV-Bereich revolutionieren (Berichte u.a. bei BasicThinking, B2Day). […]