Sonstiges

Schmeisst den X su Poden!

nein, ich bin nicht gehässig, nein, verdammt. Ich lacahe gerne über mich selbst, ich lache auch gerne über andere, ohne auszulachen. Und genau das ist so ein Ding, wo Cornelia als PR-Chefin von Edelman-D die runde Tafel vorstellt und beim Felix Schwenzel ankommt, auch bekannt als wirres oder X (X? wusste ich nicht, siehste mal)… reinhören, Augen zu, an Monty Pythons Leben des Brian denken, genießen:Got it?

videolink

Nun aber wieder zurück zum Ernst des Lebens. Worum gehts bei dem Treffen? Edelman hat einige Blogger eingeladen, um sich über die kürzlich erschienene Technorati/Edelman-Liste zu unterhalten. Die ja nicht besonders freudestrahlend aufgenommen wurde im good old Germany. Immerhin, die mangelnde Korrektheit der Liste ist wie die mangelnde Herstellung einer deutschen Schraube, die um 0.01 Nanocentimeter von der Toleranz abweicht bzw. den Fehler in der Vorstandsunterlage eines guten deutschen Betonunternehmens auf Seite 478, den einzigen Fehler, aber ein Fehler halt. Ob nun die Runde die Korrektheit der Liste abgenickt hat oder ob man sich um Nachbesserung geeiningt hat, wird sich noch herausstellen. Die Lösung ist in der Videoaufzeichnung zu suchen:

Ach ja, eine Sache am Rande, die ich doch recht ernst nehme: Sollte einer von Euch jemals Blogger zu einer Runde einladen, tut Euch selbst den menschlichen Gefallen und stellt keinen der Blogger mit der Nr. in einer wie auch immer gearteten Blog-Chart vor, please… dont. Niemand ist 7 oder 3 oder 8 oder 16. Man hat einen Vor- und einen Nachnamen, das reicht meistens neben der Bezeichnung des Blogs.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

13 Kommentare

  • Ich fand diesen ganzen runden Tisch ehrlich gesagt eher peinlich und überflüssig. Nachdem nun schon mal Öl ins Feuer gegossen wurde und das teilweise peinliche Gezeter der Beteiligten zum Großamüsement ausgeartet ist, war hier auch keine Rettung mehr zu erwarten, geschweige denn zu finden.
    Man sollte sich konstruktiv und in Ruhe über gemeinsame Zählweisen und technische Sachfragen einigen und dann im nächsten Jahr vielleicht eine gemeinsame Liste herausbringen, die dann allen Anforderungen auch gerecht wird. Es sei denn natürlich streiten bringt mehr Spaß und mehr PR ….
    Nun im nachhinein zu stückeln und zu erklären, warum und wie welches Kind in welchen Brunnen gefallen ist… überflüssig

  • Lots of buzz – Technorati and the German blogosphere…

    I like this video. Science, fights, only the music is missing. Edelman brings Technorati to the German market and the German blogosphere watchs critically and pretty unethusiastically. Get used to each other guys, maybe one day you’ll be doing bu…

  • Hehe, ob sie mich – nur mal angenommen, ich wäre mit am Tisch gewesen, mit: „…and this is No. 917564 …“ vorgestellt hätte?! ;-).
    Ansonsten war das ein oder andere durchaus interessant, gerade weil durch die vorgeschaltete beta-artig-pre-release-final amtliche Ranking-Liste der Bloggersdorfer Suburbs-Kessel ordentlich am dampfen war .

  • „we have to listen..“ Nur hören sie leider, dass sie unerwünscht sind und das scheint sie wahnsinnig zu machen…

  • […] Jetzt mache ich aber mal eine Ausnahme. Gestern Abend habe ich nämlich diesen Artikel bei Robert gelesen, der sich auf dieses Video bezog. Dieses Video ist ein Mitschnitt einer gestern in Frankfurt abgehaltenen Konferenz zum Thema Toplisten von deutschen Blogs. Geladen hatte die PR-Agentur Edelman, die in Zusammenarbeit mit Technorati eben kürzlich eine solche „amtliche“ Liste veröffentlichte. Leider stimmten deren Inhalte nicht ganz mit der Liste der Deutschen Blogcharts von Jens Schröder überein, die aber ebenfalls auf Technorati Zahlen basiert. Theoretisch hätten sich diese Toplisten also gleichen müssen, da die gleichen Zahlen zu Grunde liegen. Jens erklärt die zum Teil heftigen Diskrepanzen in seinem lesenswerten Artikel zu diesem Thema sehr ausführlich. […]

  • One of the Topeightblogger…

    Dann sind die Plätze 9 und 10 schon nur noch stinkender Rest. Oder warum dieser Spruch mit den Top 8?

    Ich denke das zeigt sehr schön das Edelmann/Technorati nicht wirklich viel begriffen haben. Sie laden sich ein paar Blogger ein, die allgemein als „Top X Blogger“ bezeichnet werden und erhoffen sich dadurch irgendwelche Kompetenzansprüche.
    Was Edelman/Technorati aber absolut verpasst haben, ist die Erkenntnis das Blogs dazu geführt haben, dass jeder einmal heute der Meinungsmacher sein kann und morgen ist es vielleicht schon wieder ein anderer.

    Blogs werden noch zu sehr an den etablierten Medien gemessen bei denen es ausschließlich um Auflage und/oder Einschaltquoten geht.
    Würde man den Denkansatz von Edelmann/Technorati konsequent weiter denken, dann würden u.a. ein paar Fun-Blogs, die sich in erster Linie mit Tittenbildern und lustigen Videos beschäftigen, zu den führenden Meinungsmachern in Deutschland zählen.

    Ich frage mich grade, wann die Freitag Nacht News in der ARD oder dem ZDF als Quelle für eine Nachricht angegeben werden.

  • […] wir haben es ja wortwörtlich von Hirshberg, Chairman von Technorati im Edelman-Video vernommen (btw, der Mann hat wohl sein Fett als arroganter und selbstverliebter Manager mit Sicherheit auf Dauer abbekommen, wenn man sich die Blog-Reaktionen durchliest), dass die Blogger allesamt davon profitieren, dass Technorati den Blogs Traffic beschert. Öhm… wie Johnny am eigenen leib erfahren durfte, bringt es nicht mal was, wenn man auf der Startseite von Technorati als Hottest Topics gelistet wird. Ich selbst kann es nur bestätigen, dass mir Technorati im subatomaren Bereich alle Schaltjahre wieder einen Besucher beschert. Dagegen sind Anbieter wie Yahoo Monsterschen und Google ein Titan 🙂 […]