Sonstiges

Ich bin eine Linkschlampe

Lese auf Internet Marketing News, dass MSN ein neues Feature eingeführt hat:

MSN hat seine Suchmaschine mit einer interessanten neuen Funktion bestückt. Es ist jetzt möglich über eine spezielle Abfrage herauszufinden, auf welche Webseiten eine Domain verlinkt. Dies geschieht über folgende Abfrage: LinkFromDomain:domain.de Beispielsweise: LinkFromDomain:internetmarketing-news.de

Umgekehrt liefert MSN via LinkDomain:Domain.de die Anzahl der Backlinks zur eigenen Domain. Siehe auch das MSN Firmenblog dazu, auf dem übrigens einige spannende Neuigkeiten stehen. So langsam gefällt mir Microsofts Suche immer besser.

Vernetzungsmessung
Damit ließe sich übrigens eine Art von Bewertung anstellen, wie vernetzt ein Blog hinsichtlich der bedseitigen Kommunikation ist. Je ausgeglichener der Wert zwischen ein- und ausgehenden Linkverweisen ist, desto kommunikativer das Blog, könnte man sagen. Je unausgeglichener, desto einseitiger die Kommunikation in eine Richtung. Hoffe, das könnte richtig interpretiert sein….

Also, lass mal sehen:
Domains, die auf mich verweisen: 69.180
Domains, auf die ich verweise: 14.431
Quote: 5 eingehende auf 1 ausgehenden Link

Bildblog
Domainverweise auf Bildblog: 178.129
Domainverweise von Bildblog: 8.705
Quote: 20 eingehende auf 1 ausgehenden Link

Spreeblick
Domainverweise auf Spreeblick: 118.921
Domainverweise von Spreeblick: 14.292
Quote: 8 eingehende auf 1 ausgehenden Link

Ehrensenf
Domainverweise auf Ehrensenf: 43.480
Domainverweise von Ehrensenf: 698
Quote: 62 eingehende auf 1 ausgehenden Link
(wundert mich aber etwas, da bei jedem Video-Blogeintrag mind. 5-10 ausgehende Links zu sehen sind. Dann müsste doch die Zahl der ausgehenden Domains viel höher als die knapp 700 sein?)

Lawblog.de
Domainverweise auf Lawblog: 70.867
Domainverweise von Lawblog: 5.873
Quote: 12 eingehende auf 1 ausgehenden Link

Auf zum .. hahaaa… Ranking, als Hinweis darauf, wie weit ein Blog „kommunikativ“ in beide Richtungen ist. Je näher die Quote auf den Wert 1:1 geht, desto ausgeglichen-kommunikativer ist das Blog. Je höher der Wert (zB 100:1) ist, desto eher läuft die vernetzte Kommunikation zugunsten des Ausgangs-Blogs. Wenn der Wert gar unter 1 fallen würde (zB 0.1:1), gibt das Blog viel mehr, als dass es „bekommt“. Ein typisches Beispiel ist eine Seite wie Yigg (ok, kein Blog). Die auf 39.378 Domains verlinken, aber auf der anderen Seite „nur“ 19.999 Linkverweise bekommen (0,5:1).

BasicThinking 5:1
Spreeblick 8:1
Lawblog 12:1
Bildblog 20:1
Ehrensenf 62:1

Wie war das nochmal, dass Blogs vernetzt sein sollen? Ja 🙂

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

17 Kommentare

  • schau mal den Rest, den ich nachgereicht habe. Ist der Gedanke ok oder liege ich falsch, was diese Quotientenbildung angeht und die Schlüsse daraus?

  • Rob, dein Gedankengang „Je näher die Quote auf den Wert 1:1 geht, desto ausgeglichen-kommunikativer ist das Blog. Je höher der Wert (zB 100:1) ist, desto eher läuft die vernetzte Kommunikation zugunsten des Ausgangs-Blogs.“
    –> passt schon.. hätte ich auch so gesehen!

    Ist schon eine interessante Statistik und mal gut zu wissen wie „kommunikativ“ die anderen sind..

  • […] Endlich mal ein Ranking, in dem ich Robert Basic schlage. Und dann auch noch eins, welches er sich selbst (selber? wo war nochmal der Unterschied? Zwiebelfisch jemand?) ausgedacht hat: Der Kommunikationsquotient aus eingehenden und ausgehenden Links. Robert  hält sich mit einem Verhältnis von 5:1 schon für eine Linkschlampe. Was bin ich dann mit nem Verhältnis von 3:1 ( 11.771 :  3.645)? […]

  • Irgendwie kann man die Zahlen der neuen Microsoft Suche nicht ganz ernst nehmen.
    Gegen Ende der Suchresultate werden die Ergebnisse plötzlich weniger. z.B. basicthinking.de: Zirka ab Seite 75 werden nur noch 868 Domains die auf dich verweisen, in den Suchresultaten angezeigt…

  • Etwas bugy ist das noch. Bei einer Anfrage „LinkFromDomain“ gibt es keine Treffer, wenn man nach einer Subdomain fragt. Bsp: Flash Gamez. Und ich bin mir sicher, dass ich durch Flash Gamez auf einige Seiten verweise 😉

  • Ich geh da etwas skeptisch an die Suche, aber zumindest über die Resultatet doch überrascht. Nicht über die Linkanzahl, sondern über die Fundstücke, die nicht mal bei Google aufgelistet werden. Kleiner Trip in die Vergangenheit.

  • btw, das mit den Subdomains ist laut MSN kein Bug, sondern wird noch nachgereicht. Allerdings stimmt mich auch die „Zuverlässigkeit“ der Linkdaten etwas nachdenklich. So ganz kann das nicht stimmen. Dennoch, wenn der Fehler systemimmanent ist, muss man annehmen, dass er sich über alle Webseiten im Schnitt gleichmäßig verteilt. Somit müssten die Anteile (o.g. Quotient) wieder stimmen. Wenn auch die absoluten Zahlen falsch sind.

  • Hi Robert und Don,
    da habe ich Euch ja glatt geschlagen:
    280 zu 736 macht: 2,62
    Na ja, so ein paar zehntausend Links mehr habt Ihr ja (noch) auf jeder Seite 😉

  • Klingt recht interessant, auch der Gedanke mit der Kommunikativität, allein die Sinnfälligkeit scheint mir fraglich.

    Zum Vergleich mal ein Weblog mit dem Faktor 0.017:

    Beispiel 1: problogger.net
    288.507 Links zu Problogger
    20.707 Link von Problogger

    und eines aus dem deutschen Raum:

    Beispiel 2: pixelgraphix.de
    41.472 Links zu pixelgraphix
    9.691 Link von pixelgraphix

    Was sagst Du dann zu diesem Ergebnis?

  • Geben und Nehmen: Wie kommunikativ ist Euer Blog?…

    Kann man aus dem Verhältnis von ausgehenden zu eingehenden Links eines Blogs auf die Kommunikationsfreude der Seite schließen? Diese etwas gewagte These diskutiert Robert anhand von Suchmaschinen-Ergebnissen. Wer gibt mehr? Wer nimmt mehr? I…

  • Bei der Diskussion ob ein Blog ein Blog ist, könnte man in Zukunft besser mal die „Kommunikativität“ des Blogs prüfen anstatt sich Gedanken darüber zu machen ob ein Blog nur dann ein Blog ist, wenn es Kommentare&Trackbacks zulässt.

    Die Zahlen dürften nur eine grobe Schätzung wiedergeben. Sperrt eine Seite per robots.txt MSN aus, werden wohl auch die Links nicht mitgezählt.
    Fraglich ist auch, ob alle Seiten eines Blogs/Webseite indexiert wurden. Oder ob ältere Seiten aus Performancegründen übergangen wurden.

    PS:
    Mein Quotient ist ca. 2:1 😛

  • […] Robert Basic will mit Hilfe dieses Tools feststellen können, wie kommunikativ ein Blogger ist: “Damit ließe sich übrigens eine Art von Bewertung anstellen, wie vernetzt ein Blog hinsichtlich der bedseitigen Kommunikation ist. Je ausgeglichener der Wert zwischen ein- und ausgehenden Linkverweisen ist, desto kommunikativer das Blog, könnte man sagen. Je unausgeglichener, desto einseitiger die Kommunikation in eine Richtung. Hoffe, das könnte richtig interpretiert sein….” […]

  • […] Suchmaschinen Eine besondere Form der externen Analyse stellen die statistischen Dienste im Umfeld der Suchmaschinen dar. Eine der klassischten Abfragen ist mit Sicherheit die Eingabe von “link:” oder “site:” und nachfolgend der Domainname in das Sucheingabefeld. Bei “link:” erfolgt eine Abfrage der gezählten Verlinkungen auf die Website, bei “site:” die Anzahl der indexierten Seiten. Wer also beispielsweise „link:www.styropor.ch” in google.ch eingibt erfährt das derzeit 67 (Stand: 29.10.06) von google erfaßte Links auf styropor.ch zeigen. Die live-Suche von Microsoft bietet hier noch die Besonderheit mit den Befehlen “LinkFromDomain:” und “LinkDomain”, herauszufinden, welche Links von einer Domain abgehen und welche Domains auf das Angebot an sich verlinken. Das Ergebnis für styropor.ch (Stand: 29.10.06) sieht z.B. so aus: Domains, die auf styropor.ch verweisen: 294 Domains, auf die styropor.ch verweist: 799 Quote: 0,4 eingehende auf 1 ausgehenden Link via basic thinking blog […]