Sonstiges

Free Hugs in Berlin

Free Hugs? Direkt übersetzt heißt das „Freie Umarmumg“. Hatte mal vor einiger Zeit darüber berichtet (Aktion in China führte zu Festnahmen). Was sind nun Free Hugs?

Christian auf seinem Blog Who ever this concerns Blog mit der wunderbaren Entstehungsstory:

Manchmal ist eine Umarmung alles was wir brauchen.“ Diese Weisheit ist das Motto der Free Hugs Campaign. Angefangen hat alles, als Juan Mann mit nichts als einem Gepäckstück und vielen Problemen aus London wieder zurück nach Sydney fliegen musste und er sich dort, obwohl es seine Heimat war, nicht wirklich zuhause fühlte. Er sah die vielen Menschen, die sich freuten, geliebte Mitmenschen wieder begrüßen zu dürfen. Aber für ihn war niemand da. Niemand freute sich, ihn zu sehen. Niemand lächelte ihn an. Niemand nahm ihn in den Arm. Also nahm er sich eine Pappe und einen Stift, und stellte sich mit einem selbstgemachten Schild in eine belebte Fußgängerzone. Auf dem Schild stand (in englisch natürlich): „Gratis Umarmungen“. Es dauerte ein wenig, aber dann kamen immer mehr Leute und nahmen das Angebot an. Manche berichteten von Ihren Problemen und er merkte, dass viele Menschen Probleme haben; manche sogar schwerwiegendere als er.

Und er berichtet, dass in Berlin am 02.12. „Free Hugger“ um 11:00 Uhr auf dem Alexanderplatz unterwegs sein werden.

Ein Video von der letzten Aktion in Berlin:

(Mist, mit sowas bekommt man mich immer, bin zu weich…)

via whoever this concerns


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Hmm, okay. Nette Aktion warum auch nicht. Aber würde ich mich von wildfremden Menschen umarmen lassen wollen? Weiss nicht.

  • […] Heute waren die Herren vor Ort und poprockten fröhlich mit der Sonne gegen die Dezemberkälte. Zu Viert drückten sie den Sound zwischen die Hauswände und über den weihnachtsverseuchten Betonplatz. Im Rahmen eines improvisierten Straßenkonzertes klang das Gehörte lecker. Eine CD wurde sofort geshoppt. Infos wurden ebenfalls eingeholt. Die Musikanten hören auf den Namen “by heart”, kommen aus Stockholm und leben inzwischen in Berlin. Momentan arbeiten sie an ihrem zweiten Album. Das erste heißt “Exit Signs” und lagert als Nullen und Einsen seit heute in meinem MP3-Player. Hiermit sei meine Empfehlung verkündet! Mehr Infos über die “Freien Umarmungen” bei Robert Basic >> Die Straßenmucker bei myspace.com … >> … und auf ihrer eigenen Seite mit Album zum kostenlosen Download >> […]

  • Hey ihr, war zwar nicht in Berlin aber in Dresden! War und bin ein Free Hugger, und es macht rießßßßßßen Spaß dabei zusein, weil man einfach die Nähe und Liebe den Menschen rüberkriegt ! Is schon faszinierend wie unterschiedlich sie reagieren und auftreten und die mühe in der Kälte zu stehen haben sich auf alle Fälle gelohnt!
    Vlg
    Susi