Sonstiges

Tagcloud setzt sich weiter durch

nach O2 hat nunmehr ein Reiseanbeiter eine Location basierende Tagcloud eingebaut, um dem User auf die etwas andere Art und Weise Tipps zu geben, wo er hinfahren könnte. Es handelt sich um GuenstigWeg.de. Die Tagcloud soll die beliebtesten Reiseziele darstellen, die wohl aus der Suche der User generiert werden dürfte. Und so führt auch ein Klick auf ein Reise-Tag gleich zu den Suchergebnissen passend zur Location.

Wir waren schon lange auf der Suche nach einer einfachen Darstellung für die beliebtesten Ziele unserer Besucher“, meint Rene Hanika, der kreative Kopf hinter Guenstigweg.de, „die Wortwolke ist ideal. Man muss nichts lernen, nicht klicken. Ein Blick genügt und ich weiß, wo die Traumziele liegen – die ideale Informationsvisualisierung

via PR Blogger

update: soll noch darauf hinweisen, dass auch Spon eine Tagcloud einsetzt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Sieht ja nett aus, aber was ist der Erkenntnisgewinn? Bei einer Mainstream Reise Site zu sehen, dass Malle, Teneriffa und Antlaya die beliebstesten Ziele sind ist nicht wirklich überraschend. Ich sehe, dass alle Welt nach Malle fährt. Das wußte ich auch vorher schon.
    Bei einer Special Interest Seite (Kulturreise o.ä.) ist das vielleicht sinnvoll, aber hier?

  • Ich weiß nicht genau seit wann aber bei alternate.de gibts auch seit kurzem oder auch langem eine Tagcloud.

  • Ich denke gerade bei einer Reise Seite würde es ja mehr Sinn machen die Begriffe mit Punkten auf einer Weltkarte zu verknüpfen um dann beliebte Städte und Regionen in verschiedenen Farben anzuzeigen.

  • McDonalds hat schon seit Monaten eine Tag-Cloud auf ihrer Homepage. Na und…?

  • Ich dachte heute waeren alle so individuell und auf der Suche nach den „Geheimtips“? Muss ich mich wohl getaeuscht haben wenn es auf einmal so toll ist dahin zu fahren wo „alle“ hinfahren.

    Und der Long Tail ist wohl doch nicht so wichtig.

  • … tja lieber Armin, dann klicke doch auf guenstigweg.de auf die ganz kleinen Buchstaben – die Aussagekraft der Tag Cloud kann doch genauso gut umgedreht werden. In diesem Fall: Vermeide den Massentourismus, fahre dahin, wo _nicht_ alle hinwollen.

    Ich finde es einfach grundsätzlich spannend, dass Web 2.0-Technologie breitere Einsatzzwecke findet.

    Gruß Guido
    … bisschen Bissiges auf Fokus-Erfolg

  • Eben. die Aussagekraft der Tag Cloud kann doch genauso gut umgedreht werden. Deshalb sollte guenstigweg.de die Tag Cloud umdrehen, um den Leuten eben die Angebote zu machen die es eben nicht ueberall gibt und wo nicht jeder hinfaehrt. Dann waeren sie was besonderes, so bieten sie ja doch nur den Massenkram an den jeder hat.

    Meine eigenen „Geheimtips“ wo zum Glueck nicht allzuviele hinwollen (oder wenn sie behaupten es zu wollen oft doch nicht machen) weiss ich auch so, da brauche ich keine Tag Clouds und Social Networking Kruecken fuer. Die finde ich einfach durch Zufall und Glueck. Das reicht mir. Und wenn jemand anderes sie dadurch auch findet weil er auf meinen Blogs/Websites darueber stolpert auch nett. Dann teile ich sie mit wenigen aber nicht den Massen.

    Zum Glueck sind viele der Plaetze die ich mag den meisten zu beschwerlich zu erreichen, zu kalt/nass/windig oder einfach nicht „in“ genug. Womit wir wieder bei den Tag Clouds waeren, sehr viele Menschen wollen genau das, in der grossen Masse mitschwimmen und mitreden koennen bei dem ueber das alle reden.

  • … jetzt sind wir drauf und dran, das Business-Modell von Gunsteigweg.de zu diskutieren – glaube nicht, dass das das Thema war (schafft es jemand, einen Satz mit 4 x dass oder das zu bilden? *fg*)

    Gruß Guido