Sonstiges

Brasilien vs YouTube: ISP Sperre offiziell

also stimmt es: ein brasilianisches Gericht hat die ISPs (Internet Service Provider, sowas wie T-Online, die Kunden den Internetzugang ermöglichen) aufgefordert, den Zugang zu YouTube für brasilianische Internetnutzer zu sperren!

Brasilblog:
In Brasilien haben nur 5 Gesellschaften Übergänge ins Ausland, die inzwischen alle vom Gericht die entsprechende Aufforderung erhalten haben: BrasilTelecom, Telefónica Internacional, Telecom Italia, Global Crossing und Embratel. Alle anderen kleinen Provider nutzen die Infrastruktur dieser Gesellschaften und sind somit dann von einer Sperre auch mit betroffen.

Hintergrund ist das wiederkehrende Veröffentlichen eines Videos auf YouTube, das zeigt, wie sich eine brasilianische Bekanntheit mit ihrem Lover am Strand vergnügt.

Es ist schon ein starkes Stück, dass die ISPs an dieser Sippenhaft-Maßnahme des Amok laufenden Richters (man könnte fast meinen, der steht auf das Girl) überhaupt teilnehmen. Ich bin mir sehr sicher, dass dieser Präzendenzfall nicht nur im brasilianischen Rechtswesen für Aufsehen sorgen wird.

Konstruieren wir doch mal: wenn ich also von Google abgemahnt werde, Liebesszenen zwischen Larry und Marissa nicht mehr zu bringen, andere Blogger aber weltweit die Szenen publizieren, dreht man dann per Beschluss den US Bürgern den Zugang ins internationale Netz auch ab?

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • Hallo Robert,

    möchte nur noch kurz anmerken, dass bereits ein weiterer ISP angekündigt hat, in den nächsten Tagen die Sperre ebenfalls einzurichten. Vielleicht bin ich dann auch davon betroffen, da ich angeblich hinter Embratel hänge (derzeit geht es noch). Ich sehe schwarz für die brasilianische Informationsfreiheit, wenn die Sache wirklich Schule macht.

    Und in Brasilien können Richter dies auch nur für einen ganz bestimmten Bundesstaat aussprechen, wie es im vorliegenden Fall auch zuerst geschah: für den Bundesstaat São Paulo. Erst nach einigem hin und her konnte bestätigt werden, das er das gesamte brasilianische Terretorium betrifft.

    Und abschliessend noch die Geschichte mit Orkut vor ein paar Monaten. Wenn Google keine persönliche User-Daten rausgibt, so wurde gedroht, wolle man Okrut, Google und was weiss ich noch was alles sperren lassen. Darüber wurde damals geschmunzelt. Ab heute halte ich das nicht mehr für unmöglich.

    Nachdenkliche Grüsse aus Brasilien,
    Dietmar

  • Klingt ganz nach chinesischen Zuständen in Brasilien. Ich hätte etwas in der Art eher von Venezuela oder Kolumbien erwartet, aber nicht von Brasilien.

  • Der hohle Pfosten von Richter sollte lieber mal die brasilianischen ISPs dazu auffordern das von ihren Anschlüssen kein Spam mehr versendet wird. Ich hatte einen ganz hartnäckigen Brasilianer, der kam jeden Tag 5-10 mal vorbei.

  • […] 01. Basicthinking – Brasilien vs YouTube: ISP Sperre offiziell 02. 1802.eu – kein youtube in brasilien 03. Medienrauschen – Kurz + Knapp 05/2007 04. nein. ja. erledigt. los. – Richter macht Brasilien dicht. 05. XSBlog – Brasiltelecom sperrt Youtube (Upd.) 06. Webmasterblog – YouTube in Brasilien gesperrt 07. InBrasilien – YouTube Sperre Brasilien 08. Fliegender Hamster – Youtube geblockt. Doch gerichtliche Anordnung! […]

  • […] – Basicthinking – Brasilien vs YouTube: ISP Sperre offiziell – 1802.eu – kein youtube in brasilien – Medienrauschen – Kurz + Knapp 05/2007 – nein. ja. erledigt. los. – Richter macht Brasilien dicht. –  XSBlog – Brasiltelecom sperrt Youtube (Upd.) – Webmasterblog – YouTube in Brasilien gesperrt – Fliegender Hamster – Youtube geblockt. Doch gerichtliche Anordnung! – Mein Parteibuch – … Cicarelli lassen Youtube in Brasilien sperren – Handelsblatt Weblog – Brasilien macht das China Tags: YouTube, Sex, Video, Daniela Cicarelli, Cicarelli, Provider […]

  • […] Weiterführende Links zum Thema: Mein Parteibuch: … Cicarelli lassen Youtube in Brasilien sperren Basicthinking: Brasilien vs YouTube: ISP Sperre offiziell Handelsblatt Weblog: Brasilien macht das China nein. ja. erledigt. los.: Richter macht Brasilien dicht. XSBlog: Brasiltelecom sperrt Youtube (Upd.) Webmasterblog: YouTube in Brasilien gesperrt […]

  • Schau nicht hin wenn du frei sein willst…

    (…)Die Strandschönheit hat sich vor einem ordentlichen Gericht damit durchgesetzt, dass ihr Persönlichkeitsrecht geschützt werden muss. Der Richter hat angeordnet, dass dieses Video nicht mehr auf youtube zu sehen sein darf, was bei einer ausländ…

  • Was lernen wir daraus? Dass die Leute überall auf der Welt gleich sind. 😉 Schröder hat sich gegen das Haarefärben gewehrt, Clinton gegen seine Praktikantin und der gute Brasiliero wehrt sich eben gegen seine Geliebte.

  • YouTube in Iran…

    Orginal-Email von einem Freund von mir, der zum Urlaub nach Malaysia unterwegs ist und unterwegs sein Laptop wohl aus rausgepackt hat.

    Hi Ibo
    So sieht youtube.com im Iran aus, gestern frisch erstellt. 7l klappt aber…
    Kannst Du bloggen wenn Du wills…

  • […] Mein Parteibuch: … Cicarelli lassen Youtube in Brasilien sperren Basicthinking: Brasilien vs YouTube: ISP Sperre offiziell Handelsblatt Weblog: Brasilien macht das China nein. ja. erledigt. los.: Richter macht Brasilien dicht. XSBlog: Brasiltelecom sperrt Youtube (Upd.) Webmasterblog: YouTube in Brasilien gesperrt Geposted von: Admin, Jan 10th, 2007 Kategorie(n): Gesellschaft und Politik , Kurioses , Internet Kommentare: 0 […]

Kommentieren