Sonstiges

Der größte Dealer der Welt: Google?

wegen den Hinweisen in den Kommentaren, dass Google möglicherweise mein Blog ein Pagerank von Null verpasst hat:
1. Pagerank Updates führen immer zu Schwankungen, so dass man kurzfristig Zero hat
2. Google bedingt nicht die Existenz meines oder irgendeinen Blogs. Auch wenn viele meinen, dass erst Dank Google die Blogs zu ihrer Stärke gefunden haben. Das ist imho falsch: Die User finden zueinander, längts ohne Google, sondern Dank zahlreicher Features wie zB Trackbacks, Kommentaren, Linkreferrern, Mailhinweisen, Technoratis und was weiß ich was. Google spielt bei dieser zunehmenden Vernetzung einzelner Individuen rund um den Globus eine marginale Rolle. Es mag durchaus richtig sein, dass AdSensianer-Blogs und sonst auch die Blogs, die Kohle machen wollen mit Affiliate-Proggies, am Google-Tropf hängen. Die brauchen Google mehr, als wir User sie brauchen. Auch die Business-Blogs hängen wohl oder Übel am Tropf, da ein organisches Wachstum ungemein schwerer ist, als das Besucherwachstum via Suchmaschinen, allen voran Google. Ich habs auch schon einmal sehr ausführlich beschrieben, dass mein Blog mein eigenes Haus im Web ist, das nicht dafür ausgelegt wurde, um an der Google-Autobahn zu blühen, sondern für all die Besucher, die gerne vorbeikommen. Freiwillig. Ohne fremde Lotsen. Für die nächsten 40 Jahre, wenn mir soviel Zeit noch vergönnt bleibt (rein statistisch gesehen). Viele Unternehmen werden im Web noch kommen und gehen. Ich bleibe. Und das hängt sicherlich nicht von Google ab.
3. Sollte Google tatsächlich wegen Textlink-Verkäufen diesem Blog den Hahn abdrehen, wäre das eh doppelzüngig, da Google der weltweit größte Linkverkäufer aller Zeiten via AdWords und AdSense ist. Insofern wäre es ein rein monopolitisches Verhalten, anderen Linkanbietern den Hahn abzudrehen. Das und noch viele andere Sachen mehr werden eines Tages dazu führen, dass Google vor der Anti-Trust Kommission landen wird. Das weiß auch ein Google. Ich bin da sehr entspannt.

wollt ich nur mal gesagt haben, weil mir diese Google-Phobie auf den Keks geht langsam. Google ist eine stinknormale, lediglich sehr erfolgreiche Firma. Thats it. Mehr nicht, weniger auch nicht. Blogs sind hingegen mehr, als Google jemals sein kann und sein wird. Ein technisch gesehen kommunikatives Netzwerk von Abermillionen von Personen hat weitaus mehr Macht und weitaus mehr soziale Auswirkungen, als Google überhaupt auch nur annähernd bewirken könnte. Und das ist es auch, was Blogs großartig macht. Eine Firma kann nicht großartig sein, lediglich erfolgreich, gewinnorientiert, aber nicht großartig für die Gesellschaft und ihre Entwicklung. Insofern relativiert das imho die Rolle von Google sehr schnell – wie gesagt – bloß zu einer Firma.

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

23 Kommentare

  • Ok, dann bin ich also nicht alleine. Mein schöner grüner Balken ist nämlich auch verschwunden, aber solange die Besucher und Rankings stabil sind, kann das einem ja egal sein, oder?!

  • Google tanzt wohl gerade mal wieder …
    Unter livepr.raketforskning.com/ kann der Interessierte die PR von diversen Google-Servern anfordern und da stehen einige Weblogs gerade die zwischen 0 und ihrem alten Rank schwanken. Das kann bedeuten, dass sie den PR verlieren, es kann aber auch nur bedeuten, dass Google im großen Stil Daten hin und her schiebt … We’ll see.
    Ansonsten gebe ich Dir nur teilweise Recht: Google ist nicht nur ein Unternehmen mit Erfolg, sondern schon mit gehörigem Druckpotential auf dem Markt der Eitelkeiten und Umsätze. Egal ob direkt oder indirekt.

  • Ich hatte nie einen Pagerank über 0 🙂
    Obwohl ich laut so einem Test (den ich jetzt net mehr finde) einen Rang von 5 verdient hätte (gemessen an Backlinks und co)

    Naja was solls 🙂

    Aber es ist ein interessanter Artikel. Sag Robert, warum antwortest du auf meine Mails nichts? Keine Lust? Im Spamordner gelandet? Vergessen? Sonst was falsch gemacht?

  • ganz ruhig… solange spiegel, idealo, alexa und andere renommierte auch keinen PR haben besteht wohl keine gefahr, dass der zustand erhalten bleibt…

  • Sehe ich wie Robert. Ich habe so um die 150 Feeds abonniert, wahrscheinlich mittlerweile wesentlich mehr. Weiß nicht genau.
    Nicht eines davon, ich wiederhole: nicht eins(!), habe ich durch Google gefunden.
    Keine weiteren Fragen. Ihr Zeuge.

  • Klasse Stellungnahme – ganz Deiner Meinung (auch wenn ich zum Großteil über zig Kanülen am Google Tropf hänge ;-)) – andererseits bin ich auch der Meinung, daß sich die immer noch sehr träge & irgendwie auch völlig unpolitische deutsche Blogosphäre ruhig mal ihrer tatsächlichen Macht bewußt werden könnte …

    Ohne jetzt in Ostalgie verfallen zu wollen – der Spruch „wir sind das Volk“ ist online für mich bereits realer als offline spürbar – wir sind das Netz 😉

    PS: … ignorier den blöden Toolbar PR einfach weiter – der schüttelt sich schon wieder zurecht, wenn Google fertiggewurschtelt hat …

  • Ein Gutes hat es doch aber! Viel weniger Trackback- und Kommentarspam. Welcher Spammer will schon einen PR0 Backlink 😀

    Ich tippe aber auch mal drauf, dass das noch nicht das komplette Update war. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass Google meinem vier Wochen alten Blog einen PR 3 gibt und das auch noch ohne irgendwelchen Linkaufbau.

  • Also, da muss ich meinem Landsmann widersprechen, dass Google eine stinknormale Firma ist. Und damit meine ich nicht, dass dort jeder Mitarbeiter 3mal am Tag ein Gratis-Essen bekommt. Welche Firma (mit Milliardenumsätzen) außer Google verzichtet sonst noch komplett auf Eigenwerbung in TV und Zeitschriften. Mir fällt keine ein. Wer hat im Internet die dezente Werbung erfunden? Wer verzichtet wegen dieses Grundsatzes auf weitere Millionenumsätze? Hab neulich einen Artikel deswegen in der Time gelesen. Da hat ein Google-Mitarbeiter vorgeschlagen über den regulären Suchergebnissen weitere winzige Sponsorlinks anzubringen (also zusätzlich zu den heute bekannten oben (Premium) und rechts), weil das 80 € Mio zusätzlich bringen würde. Wurde von der Führung abgelehnt. Ob das eine stinknormale Firma ablehnen würde. Ich weiss nicht? Aber eigentlich ist Google gar keine Suchmaschine, sondern eine Werbeagentur, weil 95% der Umsätze mit Werbung erzielt werden. Das ist doch krass. Du bietest den Usern eine Dienstleistung kostenlos an und verdienst Geld mit etwas ganz anderem.

    Gruß
    Denis

  • Komisches Pagerank Update…

    Wie es aussieht, hat es mal wieder ein Pagerank Update gegeben. Ich surfe inzwischen tatsächlich ohne Pagerank Anzeige, weil es schon seit langem ein völlig irrelevantes und irreführendes Mass ist……

  • „Das ist doch krass. Du bietest den Usern eine Dienstleistung kostenlos an und verdienst Geld mit etwas ganz anderem.“

    Soll ich mal anfangen zu zählen, wie oft ich das im Netz schon gesehen habe? 😉

  • Da bin ich gespannt! Es müssen zwar nicht Mrd.-Unternehmen wie Google sein, aber one-man-shows sollten es auch nicht sein.

    Vielleicht kamen die leicht-kritischen Töne zu Google nur deswegen, weil Experten gern gegen den Strom schwimmen. Gugl hier, Gugl da. Ich glaube einige können es nicht mehr hören. Ändert aber nichts daran, dass Gugl eine außergewöhnliche Firma ist. So richtig merke ich dass, seit ich eine eigen Website habe und regelmäßig prüfe, wo sie landet. Gugl ist wirklich meilenweit vor den anderen Suchmaschinen.

  • Hallo,

    nicht jede Seite mit einem hohen PageRank ist auch eine gute Seite. Manche sind nur für hohen PageRank gemacht und dadurch auch oft unübersichtlich. Der Kunde sieht nicht nach dem PageRank sondern nach dem Angebot. Hat er einmal eine gute Seite gefunden, so verlinkt er sie, um schneller wieder dort zu sein. Die Gier nach hohem PageRank ist nur wichtig für Linkvermieter u.s.w. Andere Suchmaschienen richten sich nicht nach dem Google Pagerank und haben trotzdem viele Besucher.

    Alfonso

Kommentieren