Sonstiges

die Jagd nach den Eyeballs mittels Celebrities

Teamsugar ist nicht dumm, wohlwissend dass die Amerikaner Celebrity verrückt sind. Also startet man zugegeben keine so schlecht gemachte Top 100 Celebrity List

meine These: sowas dürfte auch in D nicht übel laufen.

mehr dazu auf Techcrunch


Neue Stellenangebote

Content Creator / Social Media Manager m/w/d
Consist Software Solutions GmbH in Kiel
Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für Online- und Social-Media Kommunikation
Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) in Berlin
Praktikum Social Media / Marketing / Strategie (m/w/d)
Campusjäger GmbH in Bochum

Alle Stellenanzeigen


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • Immer diese Amis! An so etwas Ähnliches arbeite ich seit paar Monaten. Jetzt wird mein Projekt als CopyCat gestempelt 😉

    Nur mit den Bilder ist das herezulande nicht so einfach. Deswegen ist das Projekt noch nicht live.

  • Das kannst Du in Deutschland locker vergessen, sofern Du nicht die Bildrechte an jedem Foto korrekt erstehst (und die sind teilweise extrem happig!).
    Ich kann mich daran erinnern, dass Anfang 2000 schonmal so ein Projekt in Deutschland am Start war. Der Betreiber wurde aber so schnell von diversen Film-, TV- und Musikunternehmen verklagt, dass die Seite nur ein paar Wochen am Netz war.

  • Gute Nachrichten…

    Bei den Amis sind Ranglisten ja bekanntermaßen recht beliebt. Robert Basic hat nun die Top 100 Celebrity List von Teamsugar entdeckt.
    Seine These dazu:
    sowas dürfte auch in D nicht übel laufen
    Na das klingt doch ganz gut.
    ……

Kommentieren