Sonstiges

Hotspots und TDSL: rechnet Telekom doppelt ab?

zum Thema freier Hotspot-Access für bestimmte T-Com Kunden schreibt Tim:

Was ich gelesen habe: Wer zuhause mit dem Router eingeloggt ist sollte den Router vorher abschalten bzw. sich dort ausloggen. Sonst wird das als doppeltes Login betrachten und die T-Com kassiert doppelt. Wäre nicht verwunderlich, da man sonst ja die Einwahldaten weitergeben könnte.

ähh… Meinungen, Erfahrungen???


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Bullsh.. sorry.

    Siehe auch: HotSpot FAQ

    Und zu Tims Gedanken mit dem doppelten Login:
    HotSpot FAQ 2

    Wäre auch total unlogisch wenn die doppelt abrechnen würden. Denn die HotSpot Flat zahlt man normalerweise als seperate Serviceleistung und dazu hat man noch andere Zugangsdaten ( E-Mail + PW ) anstatt T-Online Nummer etc etc.

    Die Leute mit dem Comfort Plus Paket zahlen eh mind. €10 mehr als die anderen Komplettpaketnutzer und in sofern gleicht sich das mit der HotSpot Flat aus. Wenn ich also an einen bekannten meine E-Mail + PW zur Nutzung der HotSpot Flat weitergebe passiert eigentlich nur eins, derjenige hat Zugriff auf meine Daten und ich komm evtl. selber nicht mehr in einen HotSpot. Die Telekom dürfte das herzlich wenig interessieren da sich eh nur immer ein Nutzer mit den Daten ins HotSpot Netz einwählen kann.

  • Naja, at Bjoern:
    In den Faq steht ja nichts zu dem problem

    da steht

    Kann ich am HotSpot surfen, wenn gleichzeitig zu Hause eine Internetverbindung besteht?

    Ja, am HotSpot können Sie mit T-Online eMail-Adresse und Passwort surfen, auch wenn gleichzeitig zu Hause (z. B. über einen Router) eine Internetverbindung mit Ihren T-Online Zugangsdaten besteht.

    Also ist e smöglich. Das es nicht kostenpflichtig ist, wird dort nirgends erwähnt.

  • Nein Mat eigentlich nicht, denn das sind zwei verschiedene Tarife. Wenn du als normaler Kunde zusätzlich zu deinem DSL Tarif die HotSpot Flatrate buchst kommt ein neues Vertragsverhältnis zu Stande das nichts mit deinem eigentlichen DSL Anschluss zu tuen hat. Ergo ist es ein seperates Produkt das jetzt im Call & Surf Comfort Paket als zusätzlicher Service ohne Mehrkosten angeboten wird. Das ändert aber nichts daran das die HotSpot Flat im Telekom System ein seperates Produkt ist das vom Login bis zur Abrechnung seperat von deinem DSL Anschluss gehandhabt wird.

    Darüberhinaus steht weder in den AGBs noch in der FAQ irgendetwas von Mehrkosten bei gleichzeitiger Nutzung und darauf müsste die Telekom den Kunden explizit hinweisen. Anders verhält sich das bei Mitbenutzern die du ja anlegen kannst. Aber das ist wieder eine andere Geschichte und würde nur verwirren das zu erklären.

  • Wäre dann nicht eine Nutzung mit mehreren Rechnern hinter einem Router auch quasi eine Doppelnutzung? Wofür gibts denn das Mitbenutzersuffix? War das nicht mal genau dafür gedacht, bisserl mehr zahlen aber dafür mehrere User?
    Bin mal auf die Antwort gespannt die Jens hoffentlich erhält.

  • Auflösung der Verwirrung um die kostenlosen WLAN-Hotspots der Telekom/T-Com?…

    Wie unter anderem hier berichtet, gibt es für einige Kunden der Telekom seit dem 2. April 2007 die Möglichkeit T-Com Hotspots (also WLAN-Zugänge) kostenfrei zu nutzen.
    Der oben abgebildete Brief, in dem die Telekom das ganze ankünd…

Kommentieren