Sonstiges

UndDu.de: kurzer Test

hab mir UndDu.de angesehen, das aus dem 1&1 Hause stammt (dazu einfach die bestehende Web.de Mail-Adresse genommen, Link verweist auf meine UndDu-Site).

Vom Prinzip her ist es so ausgelegt, dass man sich seine undDu-Seite selber zusammenbauen kann. Am besten sieht man das auf der Seite von Chris (einem UndDu-Mitarbeiter). Jedes „Kästchen“ und jeder Link sind über Menues einpflegbar. So kann man Bilder-, Kalender-, Video-, Blog-, RSS-Module, und und und einbauen.

Toll ist das nicht gemacht allerdings und ich habe meine starken Zweifel, dass die vielen GMX/WEB.de-DAUs überhaupt kapieren werden, was das soll und wie das geht. Hier ist zB Vox.com wesentlich weiter, dem User über fertige Schablonen schon mal einen prima Startpunkt zu geben. Im Vergleich zu den ganz großen der Branche im Social Networking Bereich sind es noch viele Meilen hinsichtlich Bedienbarkeit, Kreativität, Originalität und Kultur.

unddu

siehe weitreichenden Pläne der 1&1 Vorstände, die von den Aussagen her imho im krassen Gegensatz zu dem stehen, wie es in der Praxis nun wirklich ausschaut.


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

Kommentieren