Sonstiges

UX & Expression Studio-Blog

Steffen Ritter ist bei Microsoft und hat folgendes Blog gestartet: Das UX & Expression Studio-Blog (beschäftige mich gerade im Vorfeld mit den Themen, was MS rund ums Web anbietet, weil ich doch am Wochenende auf die MIX-Konferenz gehe)

Sein About:

Hallo, ich bin Steffen Ritter, der deutsche Product Marketing Manager für Microsoft Expression Studio – Microsofts neue Familie professioneller Design-Werkzeuge für Interactive-Design, Interface-Design und Web-Design. Hier schreibe ich über Expression Studio, Design, XAML, User Experience (UX), Microsoft, WPF/E und verwandte Themen.

Ich bin seit September 2006 Teil des internationalen Expression-Teams bei Microsoft, die fünf Jahre davor habe ich als Web-Designer, Produktmanager und Marketing Director im Bereich Kreativsoftware und Games für Macintosh und Windows verbracht (in einer anderen Firma). Als Expression-Produktmanager bei Microsoft bin ich in Deutschland für das gesamte Expression-Portfolio, sowie das Thema User Experience innerhalb der Microsoft Application Platform verantwortlich. Außerdem bin ich bei Microsoft der Ansprechpartner für die deutsche Interactive-Designer/Web-Designer-Community und innerhalb Microsoft der Fürsprecher für die Interessen der Kreativen (was immer das genau bedeuten mag…

ganz doof: man muss sich irgendwo registrieren, um kommentieren zu können, aber wo, habe ich nicht rausgefunden. Liebe Produktmanager, wozu brauchen Eure Kunden eine Erlaubnis, um mit Euch sprechen zu können?????

Update:
Steffen hat die Kommentarfunktion nunmehr freigeschaltet, waren defaultmäßig beim Aufsetzen des Blog ausgeschaltet.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Die österreichischen Microsoftler haben schon seit einer Weile ein Blog zu Windows Vista: http://www.vistablog.at/ – da kann offen kommentiert werden. Soweit ich verstanden habe, ist man dort auch mit den Zahlen ganz zufrieden, wenn man bedenkt, dass es ein erster Test mit dem Thema Bloggen ist. Abrufe sind wohl recht gut, Kommentare aber eher verhalten.

    Ach so, nein, ich werde nicht dafür bezahlt, das hier zu posten. Und ich hoffe nicht, dass Du, Robert, das hier als Werbeeintrag behandelst… 😉 Rolf von Microsoft liest bei mir mit, wir schreiben uns ab und zu Mails, und deswegen weiß ich von seinem Projekt… (Man muss ja vorsichtig sein, heutzutage. 😉

  • @robert

    ja kein wunder das solche blogs keine kommentare haben – ein schuss ins usabilityknie!

    ps: du kannst dich da nirgends registrieren… es ist alles abgeschaltet

  • ich seh ihn ja in Las Vegas, werde ihn fragen, was diese Vorsichtsmaßnahme bringen soll bzw. ob er sich überhaupt dieser technischen Belange bewußt ist (wovon man ausgehen muss, da er angibt, Webdesigner im früheren Leben gewesen zu sein)

    ist halt ziemlich schräg, wenn man schreibt „Außerdem bin ich bei Microsoft der Ansprechpartner für die deutsche Interactive-Designer/Web-Designer-Community und innerhalb Microsoft der Fürsprecher für die Interessen der Kreativen“ und dann keine unmittelbare Kommunikation zulässt.

  • bei diesem theme ist der „register“ oder „sign in“ button ausgeblendet.
    zB bei http://blogs.msdn.com/talk/ ist rechts oben (auch schwer auffindbar) der sign in / join link.
    bei allen blogs auf blogs.msdn.com oder blogs.technet.com kann jeder blog owner selbst entscheiden ob anonyme comments ein/aus sein sollen.
    per default ist es glaub ich auf „aus“. deswegen vielleicht!

Kommentieren