Sonstiges

Cashback für Canon EOS 400D

Franz Patzig beschreibt im Ramen des Canon-Threads das merkwürdige, aber für den Käufer durchaus lohnenswere Cashback-Programm. Ich dachte zuerst, es müsste sich um einen guten Verkaufspreis für gebraucte Canon-Kameras handeln, aber mitnichten:

Nope. Canon gibt Dir einfach Kohle, weil du die Kamera gekauft hast. Weiss nicht was das soll, habs aber gerne genommen. Cashback Programm hier: canon.de/For_Home/promotions/C…

Bisschen rechnen (kannst du ja): Für den Body der 400er gibt es aktuell 80€ für, für ein Kit mit 2 Objektiven bis zu 280 €. So muss man dann entscheiden, ob es günstiger ist ein Kit zu kaufen, oder den Body und das Objektiv getrennt und Cashback einzurechnen. Super verwirrend, aber es lohnt sich da durchzukämpfen.

Hier kannst Du noch ein Kamerranking finden: flickr.com/cameras/canon/. Die 300 und 400 Serie heißen in den USA und Kanada Digital Rebel, ist weiter unten beschrieben. Da kannst du auch über den Preisvergleich zu Bewertungen von Usern kommen.

Auf der Originalseite steht:

Canon Cash Back zum 20-jährigen EOS-Jubiläum

Beim Kauf von ausgewählten digitalen EOS Spiegelreflexkameras, Objektiven und Zubehörteilen zwischen dem 01. April 2007 und 30. Juni 2007 können Sie von Canon bis zu €1.995 zurück erhalten. Die vollständigen Teilnahmebedingungen und Informationen sowie das Antragsformular zu dieser Canon Sonderaktion finden Sie auf der Promotion Webseite von Canon Europe.

Auf dieser Seite sieht man die Cashback Prämien >>. Fürs Gehäuse gibts wie oben gesagt 80 Euro. Und was für ein Standard-Objektiv nehme ich zum Start??? Das EF 180 mm 1:3,5L Makro USM? Finde die Bezeichnung etwas verwirrend, da nicht hervorgeht, was man sich üblicherweise zu Beginn holt. Auf Amazon ist stets vom EF S18 55 Kit die Rede… Cashback wäre 70 Euro für die EF 180 mm 1:3,5L Makro USM.

Macht also, lt. Amazon Pricing:
Canon EOS 400D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel) inkl EF-S18-55 KIT [gehe davon aus, dass dies die EF 180 mm 1:3,5L Makro USM ist??? mann, mann, mann] 689 Euro

abzgl. Cashback 80+70 Euro (150 Euro)
=
Einkaufspreis rund 540 Euro
(gehe mal davon aus, dass ich für beide Teile was bekomme).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

35 Kommentare

  • Das EF-S 18-55 Set enthält halt das 18-55er Zoom. Das ist EF-S und kann nur an Cropdigis (mit kleinem Chip) und nicht an analogen bzw. Vollformatdigis wie der 5D genutzt werden. Wie das optisch jetzt ist, weiss ich nicht, aber es gibt mit Sicherheit besseres. Das 180er Makro ist nicht als Standardobjektiv zu bezeichnen und dürfte solo bereits mehr kosten als die o.g. Kombi.

  • Nee ist es nicht. Das 180mm ist eine Festbrennweite/Makro und kostet 1300 Euro. Schönes Objektiv um ganz nach ranzu gehen. Bist du Insektenfoerscher? Wird auch gerne mit Ringblitz von Zahnmedizinern benutzt.

    Für das Kit-Objektiv S55 gibt es kein Cashback.

  • Ein günstiges Objektiv, das ich für meine 400D gekauft habe und keinesfalls bereue ist das 50mm von Canon (nicht die L-Serie, die Kohle hatte ich nicht… kommt aber – hoffentlich – in Zukunft)… kostet knapp über 100 Euro, also für eine gute Linse schonmal nix.

    Schau mal drüber: Canon 50mm.

    Testfoto z.B. hier, eignet sich einfach hervorragend für Portrait und – bei mir – Essensbilder. Oder noch eins, da hat der Vorgang „Kamera an, Fokus, auslösen“ ungefähr 2 Sekunden gedauert.

  • Super herzlichen Dank, schon mal ein Ansatzpunkt, welches Objektiv ok wäre!!! Auf Amazon liest man zB nicht so sehr Gutes allerdings.

    Gibt es eigentlich eine Seite im Netz, die relativ gut und einfach verständlich erklärt, welche Objektive sich für welche Zwecke bei der EOS 400D eignen?

  • Ist ein wenig Wissenschaft („Optik“), weil ja Objektiv, Blende, Belichtungszeit, Empfindlichkeit (ISO-Wert) miteinander wirken. – und das Können/Handwerk des Fotografen natürlich.

    Deinen Fragen zu urteilen, machst du mit dem Kit-Objektiv 18-55 erstmal nichts falsch. Irgendwann kann man sich entscheiden, ob man doch noch eines mit grösserer Brennweite („Zoom“) benötigt, oder die Qualität der Objektive nicht ausreicht.

    Oder hast du einen speziellen Einsatzzweck im Auge?

  • Ich würde das Kit zum Anfangen kaufen oder mich bei einem Fotofachgeschäft mal beraten lassen. Erstaunlich gut konnte das aber auch, ich traue es kaum zu sagen, der Media-Markt in Aachen.

    Weiteres Einsparpotential: Einkaufen über Deinen Amazon partner Account. Das ist zwar durch die AGB ausgeschlossen, wenn Deine Frau oder ein Freund es z.B aber kauft, dann kein Problem.

    Dazu Partnerlink für das Produkt generieren, über diesen Link zum Einkauf, 5 – 7.5% als Werbekostenerstattung + 2.5% für den generierten Link. Macht ein schönes Abendessen 🙂

  • Kauf die das kleine Kit (Body + 18-55) und schau erstmal ob ne Digitale Spiegelrefelx was für Dich ist. Ich sag nur: Der TFT ist kein Sucher!

    Dann kannst Du immer noch grpß in Objektive investieren.

    Alles andere ist, sorry, Perlen vor die Säue geworfen.

  • Ich kann die Empfehlungen nur bekräftigen: Erstmal das Kit kaufen und erst dann nach Bedarf weitere Objektive.

    Das günstige 50mm Objektiv finde ich übrigens auch super, kann ich nur empfehlen. Aber ein Tele-Zoom kann auch sehr praktisch sein… kommt halt ein wenig darauf an, was man so macht.

  • Hi Robert,

    unter dem folgenden Link kannst Du Dich bei der Objektivfrage ein wenig einlesen. (keine Ahnung, wie ich hier klickbare Links einfüge)

    http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=11715

    Da werden diverse Pakete beschrieben. Das Kitobjektiv ist zum Start ok, wird aber schnell zu kurz, daß heißt, Du kommst Zoom-mäßig nicht nah ran. Es hat auch keinen Bildstbilisator. Der Stabilisator ermöglicht schon mal ein bis zwei Blendstufen, da er Verwackelungen ausgleicht und Du so länger ohne Blitz auskommst.
    Ein gutes Teil ist meiner Meinung nach das 17-85 mit USM und Bildstabilisator. Hier hast Du Weitwinkel (echte 17mm ohne Umrechnung auf Crop) und nach oben 85mm , was auch schon ganz gut ist. Ist ein Immerdrauf, mit dem Du in vielen Situationen gerüstet bist und nicht permanent die Linsen wechslen mußt.
    Dazu ergänzend das 70-300 als Tele. Da bist Du dann für ranzoomen gewappnet, sofern das von Interesse ist. Das angesprochen 50mm ist eigentlich ein Pflichtkauf, weil es für unter 100 Euro eine geile Portraitlinse ist. Bedeutet, daß Du damit aufgrund der niedrigen Blendstufe super Unschärfe im Hintergrund erzeugen und so das Portrait perfekt in den Vordergrund stellen kannst.

    Damit hast Du dann ein Paket, was alles abdeckt – von Weitwinkel bis Zoom und auch Portrait. Das einzige was dann noch fehlt ist Makro, aber das kann warten.

    Ähnliche Brennweiten gibt es auch von Tamron oder Sigma, die sind auch ordentlich und kosten weniger.
    Bezüglich der Kamera kann ich sagen, daß ich mit der Canon20D arbeite, was bei mir eine Frage der Größe wegen meiner Hände war. Die 400D kenn ich von meinem Bruder und die hat schon mit dem großen Display einen Riesenvorteil, hohe Pixel sind für großen Druck gut. Also ganz klar 400D

  • @Lasse, danke für den Link!!!
    @Christoph, so langsam blicke ich durch, welches Objektiv für was geeigneter ist. Was ich nicht ganz verstanden habe: was heißt USM?

  • USM sind die Ultraschallmotoren in den Objektiven, schnell und leise. Merkst Du spätestens, wenn Du das 50mm Teil benutzt (ohne USM), weil das einen tierischen Lärm beim Autofocus macht

  • USM (Ultra Sonic Motor) stellen sehr schnell und sehr leise scharf. Wichtig ist auch IS = Image Stabilizer, d.h. das Objektiv macht auch bei Verwacklungen gute Bilder, gleicht das Handzittern sozusagen aus.

    Hier ist ein guter Überblick zu 400D Objektiven:
    http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/EF_Lenses/Image_Stabilization_Lenses/index.asp

    Wichtig ist in der Tat (wenn man unter Verwertungsinteressen fotografiert, also nicht für das Privatalbum), dass man ein gutes Objektiv hat, es macht ein Bild erst richtig gut. Die Kits sind hier eher bescheiden, aber zum Testen bzw. für Anfänger ganz ok.

    Wenn ich nochmal anfangen würde, wäre das meine erste Wahl:
    http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/EF_Lenses/Image_Stabilization_Lenses/EF_70-300mm_f_f4.5-5.6_DO_IS_USM/index.asp
    Vorteil dieses Zooms ist sein kleine, kompakte Form. Du siehst momentan die „langen Rohre“ der Pressefotografen in Heiligendamm. Das EF_70-300mm_f_f4.5-5.6_DO_IS_USM wäre mit denen vergleichbar. Du kannst mit Zooms einfach von weit weg näher ran und unbeteiligter fotografieren, du bist ingesamt flexibler. Ich habe mein 14-50 mm Objektiv fast nicht mehr im Einsatz, man ist damit immer mittendrin und wird wahrgenommen, Szenen verlieren ihren authentischen Charakter.

    Zum Verständnis: Du kannst mit einem 100er Objektiv genau die gleiche Aufnahme wie mit einem z.B. 20er machen, du musst nur etwas weiter zurückgehen. Ein 14er braucht man z.B. in geschlossenen Räumen, wenn man alles drauf bringen will. Ich habe diese Zusammenhänge am Anfang auch nicht kapiert, deshalb in dieser einfachen Darstellung.

  • USM ist eine Canon-Bezeichnung für ein Objektiv mit besonders schnellem Focus-Motor. USM=“Ultrasonic Motor“

  • Das schöne an diesen Cashback-Aktionen ist ja, daß man dafür die Kamera bei denen registrieren „darf“ und dann immer mal wieder per Mail über neue Produkte „informiert“ wird… 😉

  • Hallo Robert,
    Hab gehört in einem Photoladen dass die 400D qualitativ sehr schlecht sein soll. Der Verkäufer erzählte, von einer Kundin, die in ihrem Urlaub nur 150 von 600 Bildern nutzen konnte, die restlichen waren schlecht.
    Die 400 D, wenn du sie in die Hand nimmst macht meiner Meinung nach keinen guten Eindruch, sie ist klein und hat irgendwie ein Plastik-Billig handling.
    Überlegs dir, bei Nikon gibt es zurzeit 90€ Cashback für die D40(x).
    Ich habe das Cashback damals für die D50 genutzt. Dort hat es super geklappt.
    Das Cashback wird genutzt, um die Konkurrenz zwischen den Händlern moderat zu machen.
    Mfg Benny

  • Franz hat da so was von recht, im Endeffekt entsteht die Brillianz der Bilder hinter der Kamera. Deshalb ist die ganze Diskussion eh schwierig, welches denn un die bessere kamera sei. Wenn der Mensch keine Ahnung hat, wie er die Technik einzusetzen hat, dann wird es eben nix.

    Trotz meiner 20D finde ich die Nikons auch nicht schlecht, gerade die letzten Modelle, nur werde ich jetzt nicht switchen, weil die Objektive sonst hinfällig werden

  • viel spass mit der kamera oder einer anderen. bevor du dir aber ein objektiv kaufst, solltest du dir erstmal überlegen was du fotografieren willst. danach evtl. vom fachmann beraten lassen. schnell werden nämlich die (vielleicht) benötigten objektive teurer als die kamera. das 50mm ist aber (fast) pflicht.

    grüße
    walter

  • @ franz
    da waren 75% nicht zu gebrauchen.
    deshalb verkaufen sie diese kamera nicht mehr…
    der verkäufer riet mir zur 350D
    gruss

  • Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Canon eine Kamera auf den Markt bringt, die so viel Ausschuss produziert. Ich glaube, die wollten dir lieber die 350er verkaufen, weil sie da mehr dran verdienen oder was auch immer.

    Testberichte von der 400D sprechen eine andere Sprache. Ich hätte gerne die Telefonnummer von dem Laden, die würde ich gerne mal anrufen – nur um es aus deren Mund zu hören.

    Eigentlich kann mir das ja völlig egal sein, ich hab ja eine.

  • Hallo,

    ich hab´ mir vor nem Jahr eine EOS350D gekauft. Nachdem ich bei Ebay etwas gestöbert habe ist mir folgende Alternative aufgefallen:
    1) Man sucht sich einen Anbieter, der die Kamera (also jetzt die 400D) als Prämie anbietet.
    Prämie wofür?
    für 2) Einen Mobilfunkvertrag. Diesen gibt es meistens nur im Doppelpack und auch die Kosten für selbigen schwanken. Ich habe, bei meinem Kauf, 20€ monatlich für 2 Verträge, bei einer Laufzeit von 24 Monaten in Kauf genommen. Machte also 480€. Davon wären, würde ich die Karten nutzen, 10€ je Karte und Monat Guthaben. Dazu kamen noch 1€ für den Sofortkauf und 9€ Versand, also 490€ und das als „Ratenzahlung“ 😉 Die Verträge hab ich gleich wieder gekündigt und ich hätte eigentlich noch von Canon eine Speicherkarte erhalten (war aber zu der Zeit gerade in China und hab die Frist verpennt).
    Nun ist also Rechnen angesagt, ob sich die o.g. Alternative lohnt. Habe gerade mal aus Spaß bei Ebay geschaut und einer der Anbieter hat sogar einen Cashback von 130€ (80€ aus der Canon Aktion) und 50€ von ihm bzw. dem Mobilfunkanbieter, ausgelobt. Meine Kamera kostete damals, mit dem kleinen Objektiv, ungefähr 900€, beim billisten Anbieter (bei dem ich aber nicht bestellt hätte da mir die Seite nicht zugesagt hat) 680€. War also, aus meiner Sicht, ein Schnäppchen.

    Viel Spaß mit der Kamera, die 350D ist der Hammer und extrem stabil (war mit mir 3 Wochen in Indien und ich hab ab und an den Objektivdeckel nicht gefunden und auch keine Tasche dafür),
    Sven

  • Hi,

    ich hab mir vor Kurzem auch die EOS400D mit dem Kit-Objektiv geholt (EF-S 18-55mm). Das Kit ist zum Anfang ganz nett, aber es ist halt nicht wirklich der Hit, zum Einen wegen der Verarbeitung und zum Anderen wegen der geringen maximalen Blendenöffung.

    Die 80 Euro Cash-Back von Canon hatte ich vor ein paar Tagen bereits auf dem Konto, das geht also wirklich recht fix.

    Meine Einkaufstour sah so aus:

    -EOS 400D + Kit
    -Sandisk Extreme III 2GB
    -Rucksack Lowepro Slingshot 200

    Kurz darauf folgte bereits weiteres Zubehör (Fotografieren macht süchtig):

    -Stativ
    -3D-Neiger
    -Stativ-Tasche
    -Kabelfernauslöser

    Damit lassen sich dann selbst mit dem Kit-Objektiv recht ordentliche Stills machen, ruhige Hand oder Stativ vorausgesetzt. Insbesondere Langzeitaufnahmen bei Nacht sind sehr interessant, kann ich nur empfehlen.

    Da ich ein paar Wochen später ein paar Freunde besucht habe, die ich schon lange nicht mehr gesehen hatte, musste noch ne Portrait-Linse her:

    -50mm 1:1,4 USM
    -Blitz Speedlite 430EX

    Die maximale Blendenöffnung von 1,4 ist der helle Wahnsinn, die geringe Tiefenschärfe die Du damit erreichst und das tolle Bukeh sind echt 1a.

    Der Blitz tut sein übriges in lichtschwacher Umgebung.

    Als nächstes kommt ein Telezoom … bin derzeit ganz scharf auf das 70-200mm 4L IS USM 🙂

    Gruß,
    Marcel.

  • Hallo möchte mir eigentlich auch die EOS400D kaufen, aber jetzt lese ich hier, dass sie nicht wirklich empfehlenswert ist?
    Oder in welcher Konfiguration sollte man sie kaufen?

    gruss

    nicolas

  • Ein wirklich tolles Gerät! Cashback hab ich auch bekommen! Wollt dann mehr über Cashback erfahren, man kann wirklich was sparen 🙂 Hab dann ne neue Seite gefundne mit vielen Angeboten echt klasse!
    Viel Spaß noch mit eurer Kamera ich hoff sie funktioniert genau so gut wie meine 😉

Kommentieren