Sonstiges

Linklift-Mecker

1. siehe Themenmixer zur mangelhaft erscheinenden Antwortgeschwindigkeit seitens Linklift
2. ich selbst habe immer wieder Probleme, die Kontostände und deren Handhabung zu verstehen. Beispiel, so sieht es momentan aus:
Mein Kontostand*: 159,99 €
Verfügbar: 0,99 €

Habe vorgestern den Knopf betätigt, die rund 150 verfügbaren Euro auf mein PayPal-Konto zu überweisen. Die Anzeige bei „verfügbar“ ändert sich dann auf nahezu 0 (Cent Restbetrag). Die Anzeige „Mein Kontostand“ bleibt aber solange bestehen, bis die Zahlung nicht letzten Endes erfolgt ist. Mich wundern bzw. ärgern dabei zwei Dinge: warum muss ich überhaupt händisch die Abbuchung auslösen? Ich erwarte, dass die Zahlungen automatisiert an PayPal ausgelöst werden. Und wenn ich schon manuell Linklift anweisen muss, wünschte ich mir eine schnellere Überweisung der Gelder aufs PayPal-Konto. Ich kann im System nicht erkennen, was mit meiner Order passiert in der Zwischenzeit und das ist doof bzw. nicht gerade für eine gute Kundenbeziehung förderlich. Meine Kontaktanfrage, was es denn mit diesen Anzeigen auf sich hat und wie das nun genau gehandhabt wird, blieb wie beim Themenmixer bis dato unbeantwortet. Schade, am letzten Freitag habe ich noch einen der Linklift-Mitarbeiter gesehen und gesprochen, aber vergessen, darauf anzusprechen. Dann halt eben auf diesem Wege.

Werde mir also demnächst Teliad ansehen, die schon mehrfach empfohlen wurden und mich dann entscheiden, ob ich Linklift kicke oder nicht.

Update: siehe Chris Schagens Kommentar (Mitinhaber Linklift), habe auch mit ihm telefoniert, dazu aber später mehr


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

28 Kommentare

  • habe mich auch dort letzte Woche angemeldet. Die scheinen wohl zeimlich ausgelastet zu sein. Bis meine Seite genehmigt war, ist ein knappe Woche verstrichen. Nun gut, es will ohnehin bis jetzt keiner etwas reservieren.
    teliad? könnte ich mir auch mal anschauen.

  • Mir fällt insbesondere auf, dass die Abbuchungen immer länger dauern. Hatte man „früher“ schon kurz nach dem Klick auf „Auszahlen“ die Bestätigung, dass das Geld bei Paypal gelandet ist, dauert das heute mehrere Tage.

    Auch vermisse ich nach wie vor die Möglichkeit, das Geld auf ein Bankkonto auszahlen zu lassen, was mir Chris am 13. März mit den Worten „Überweisungen mit dem gute alten Bankkonto ist in spätestens 4 Wochen bei LinkLift live. Bis dahin bitte weiter tapfer durchhalten…“ versprach…

    Was Teliad angeht: Habe mich vor kurzem auch etwas näher damit befasst. Der Vorteil ist sicher, dass man den Preis selber bestimmen kann. Andererseits geht, im Gegensatz zu Linklift, TLA etc., nach wie vor sehr vieles manuell.

    Nach der Buchung eines Texlinks muss der Auftrag zuerst vom Webseitenbetreiber angenommen werden, worauf der Werber erneut „bestätigen“ muss. Danach muss der Link händisch in die Webseiten integriert werden und dieser Schritt erneut an Teliad gemeldet werden.

    Was allerdings problemlos zu klappen scheint, sind die Auszahlungen, die automatisch vorgenommen werden und auf ein Bankkonto erfolgen. Meine erste Zahlung ist vor wenigen Tagen ohne Schwierigkeiten auf meinem Konto eingetroffen…

  • Ich habe am Sonntag auch meine erste Auszahlung vorgenommen, dabei bin ich davon ausgegangen, dass das vollautomatisiert von statten geht und ich mein Geld unverzüglich auf meinem PayPal Konto zur Verfügung habe. Nix.

    Was die Support-Fragen angeht, habe ich auch schon festgestellt, dass die in letzter Zeit sehr lahm sind. Vor einigen Monaten als ich mich registriert habe, war das noch ganz anders (Antwort nach wenigen Stunden). Schade 🙁

  • Also ich habe mich bei beiden angemeldet.
    Bei Linklift kam die Freischaltung nach etwa 2 Wochen, zusammen mit einer Anfrage ob man meinen Blog auf die „Watch-Liste“ stellen dürfte, da dieser sehr interessant wäre.

    Bis heute (ca. 4 Wochen verstrichen) hat jedoch niemand einen Link gemietet – sollte in den kommenden 4 Wochen nichts geschehen ist die Sache Linklift für mich gestorben.

    den Test von TLA habe ich derzeit pausiert…

  • Wir hatten in den ersten 14 Tagen 5 Angebote, von denen wir drei akzeptiert haben. Die anderen beiden Seiten waren „Müllseiten“, die wir nicht listen wollten.

    Das mit Paybal hatte ich gar nicht gesehen. So ein Unsinn. Ich will das Geld natüröich einmal im Monat auf dem Konto – automatisch !

    Das ist ja wohl auch zu erwarten.

    Wenn die das nicht hinbekommen, steigen wir auch aus.

  • Angebote sind so lala bei mir. 3 Seiten mit Pagerank 4 bzw. 3, davon sind nur auf der PR 4 Seite 3 von 4 Anzeigenplätze gebucht. Bei den anderen ist z.Z. nix los.

    Frage: Sieht das bei TLA besser aus, sprich sind da die Plätze häufiger ausgebucht??

  • da das eine englische Seite ist, wird das noch schlechter ausfallen. Bei mir gehts, aber das liegt auch an einem Art von Eigenwerbeeffekt, wenn ich rund alle ein-zwei Monate wieder mal über die Einnahmesituation berichte

  • @Robert-
    Wir sind aktuell total überlastet. Unser neues Affiliate Programm hat einen schönen Schub gegeben, und wir haben nach händeringender Suche nun unseren Support ausbauen können. Alle Hände sind an Deck und fleissig dabei, den Backlog abzuarbeiten, daher auch so viel Stille von uns in der letzten Zeit.

    Wg. der Auszahlungen gelobe ich baldige Besserung – war mal wieder viel komplizierter als gedacht. Demnächst unterstützen wir Überweisungen, so dass jeden Monat automatisch die Gutschriften dem Konto guteschrieben werden.

    @Andre-
    Die Vermarktung von Textlinks ist eine eher langfristige Sache. Manchmal dauert es eine ganze weile, einen guten Werbetreibenden zu finden, dafür liegen die Buchungszeiträume häufig im Bereich von vielen Monaten, z.T. Jahren. Funktioniert halt ein wenig anderes als klassische Bannerwerbung.

    @Wilhelm-
    Ich finde gut, dass Du die Werbegesuche, die nicht Themenrelevant sind, abgelehnt hat. Themenrelevanz ist nach wie vor das wichtigste Kriterium für einen Link. Lieber auf ein paar schnelle Euros verzichten, dafür aber mit Geduld längerfristige Werbepartner finden.

  • ich kann auch nur bestätigen, dass für einen „normalen“ Blog bei TLA viel weniger zusammenkommt, als bei Linklift. Momentan ist meine Seite bei Linklift mit 6 Plätzen ausgebucht und bei TLA habe ich in jetzt schon zwei Monaten keine einzige Anzeige bekommen, deshalb sind die für mich raus. Weiß jemand wie ich bei TLA den Account aufgeben kann?

    Bei Linklift braucht es allerdings bei nicht so hohen Seiten ewig um Anzeigen zu bekommen, so habe ich einige weitere Blogs mit PR4 eingestellt und in keinem irgendeine Anzeige bekommen. Nun haben aber eben auch Recht viele Blogs PR4 und deshalb ist das Angebot auch entsprechend groß.

    Aber es scheint mir so, als wenn bei LinkLift eher der Stress regiert und sich das schon irgendwann wieder einrenkt. Überweisung wäre schon wirklich gut, dann müsste man sich um nichts mehr kümmern, aber ansonsten ist es mir nicht so sonderlich wichtig, dass mein Geld wirklich einen tag nach klick auch da ist. Pay Pal braucht dann eh nochmal ne Woche.

  • Warum muss ich als LinkLift-Kunde warten, bis Robert sich der Sache annimmt und dann eine Reaktion von LinkLift (Chris) kommt.
    Wieso könnt Ihr LinkLifter nicht mal vorher den Mund aufmachen. Das nennt sich Kommunikation!
    Dann hätten die Kunden mehr Verständnis und würden nicht sauer und schon in Gedanken bei der Konkurrenz sein.
    Ist das eigentlich so schwer zu verstehen?
    *Schmoll*

  • TLA ist bei mir schon seit langem kein Thema mehr. Auch ich frage mich, wie ich den Account bei denen Kündige.

    Daher kommen für mich momentan nur Teliad und Linklift in Frage obwohl ich eher zu Teliad tendiere (siehe auch mein Beitrag Geld verdienen mit Teliad.de und Linklift.de).

    Ich finde es ein Vorteil von Telaid, dass ich vieles manuell machen kann. Dadurch habe ich mehr Freiheiten bei der Gestaltung der Links und ich kann die Werbung auch auf statischen Seiten schalten. Zudem ist die Preisgestaltung bei Teliad transparenter: ich bestimme den Preis. Bei Linklift ist mir häufiger aufgefallen das Websites die eine Idee schlechter in Suchmaschinen gelistet sind und keinen DMOZ-Eintrag haben besseren Preis erzielenals Websites mit einen leicht besseren Ranking in SuMas und einem DMOZ-Eintrag und das bei Anzeigen die auf identischen Bereichen eine Website auftauchen.

  • Geht mir genauso. Jede Rückfrage wird entweder nur zur Hälfte beantwortet, oder die Antwort bleibt ganz aus. Lustig: jede Mail, die ich bisher von Ihnen bekommen habe fängt an mit „Entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort“. Ehrlich: würde es eine deutsche Alternative geben, würde Linklift schlecht dar stehen. Die Usability des User-Bereichs ist ebenfalls katastrophal. Mal abwarten (ob) was passiert.

  • mhh…
    nun wurde mir hier im Blog und per Mail geantwortet ^^
    Aber beide scheinen, trotz „Akteneinsicht“ nicht verstanden zu haben, dass ich nicht von der Seite sprach, die ich hier immer mit verlinke, sondern von meinem Hauptprojekt (http://www.partynation.tv/).

    Ich finde es aber schonmal gut, dass auch so auf die „Kunden“ eingegangen wird, obwohl ich denke das der Kunde bei der Preisgestaltung irgendwie noch ein bisschen Einfluss haben sollte – Kunde sei in diesem Fall der Textlink Anbieter.

    Warum das ganze nicht mal als Art „Mini Auktion“?
    Ein Preis wird vorgegeben und dann können sich Anbieter/Nachfrager nähern/einigen.
    So könnten beide Seiten Einfluss nehmen auf den Preis und man würde auch weg kommen von der rein technischen Bewertung über PR, DMOZ, etc.

    Was ich interessant finde:
    Bei oben genannter Seite erscheint der Linkblock auf fast allen Seiten, trotdem steht dort „0“ beim Angebot… finde ich irritierend.

    Ich werde dem ganzen noch eine Weile geben, mal schauen was sich da so ergibt.

    @Chris:
    Mal eine Frage:
    Könnte ich den linkblock auch ausblenden, bis die erste Anfrage kommt? Irgendwie nervt der, wenn da nichts drin ist ^^ Macht das Design kaputt…

    LG
    André

  • Ich weiß nicht ob das mit dem Meckereintrag hier von Robert zu tun hat. Aber ob ihr es glaubt oder nicht, soeben habe ich eine Mail erhalten mit einem hochwertigen Werbelink, der auch noch prima zu meinem Blog paßt.

    Also Robert, falls ich mal in der Nähe bin oder du dich hier ins Schwabenland verirrst, bist du auf einen Kaffe eingeladen und Kuchen und was du sonst noch für deine Diät brauchst 😉

    Gruß und Kuß
    Bruder Viktorius

  • Frage:
    Wer ist der Verfügungsberechtigte Deines Kontos, LinkLift oder Du?! Deine Bank schickt Dir doch auch nicht unaufgefordert das Guthaben von Deinem Konto nach Hause, oder? Versteh den Wirbel nicht.

  • da Linklift keine Bank ist, wird das Geld auch nicht verzinst und man muss es manuell abholen. Ich kenne mW keinen Affiliate-Anbieter, angefangen von Google, eBay, Amazon bis runter zu Zanox etcpp. die das Geld nicht von sich aus überweisen. Was ist denn daran besonders? Das nennt sich Service.

  • Nicht nur Banken führen Konten. Jedes Unternehmen führt interne Konten und auch externe, sobald es Guthaben ihrer Geschäftspartner verwaltet. Nochmal, es ist Dein Konto bei LinkLift. Du bist der Verfügungsberechtigte. Weder Zanox noch Amazon noch Google buchen unaufgefordert auf den Konten ihrer Partner rum. Es bedarf immer eines Auftrages und sei es eine pauschale Anweisung ähnlich eines Dauerauftrages. Das ist ganz normaler Zahlungsverkehr. Wenn LinkLift auf eine Anweisung für jede einzelne Auszahlung besteht, dann hat das sicher Gründe. Statt Deiner Meckerei, wäre eine Anregung per E-Mail angebrachter gewesen. Grundsätzliches dazu kommt noch, bei mir im Blog.

  • die Funktion des DAs war eben nicht, das weiß Chris Schagen schon lange, weiß auch, dass das viele Kunden beklagen und wird es auch einführen, sobald die Ressourcen wieder frei sind. Er kennt meine Kritikpunkte schon längst, noch bevor Du was von LL damals gehört hast und ich verstehe mich prächtig mit ihm, gerade weil wir offen miteinander reden können, statt hintenrum zu tuscheln. Es ist ja schön, dass Du Dich um die Kommunikation zwischen mir als Kunde und LL als Anbieter sorgst, aber dazu besteht kein Anlass:) Welchen Kommunkationsweg ich nutze, wirst Du wohl oder übel hinnehmen müssen, da ich nicht Dritte drum frage.

  • Unternehmen, Konten, Zahlungsverkehr und Banklaufzeit…

    […]Die Auszahlung erfolgt nicht schnell genug. Der Geldfluss ist nicht nachvollziehbar. Und überhaupt, wieso zahlt ein Unternehmen seine Geschäftspartner nicht ohne vorherige ausdrückliche Anweisung aus?[…]…

Kommentieren