Sonstiges

Blog-Perlen II.: System ist live

LiebLnkim Artikel Blog-Perlen gesucht hatte ich angeregt, eine Webseite ausschließlich für Blogger (Blog-Autoren und Blog-Leser) zur Verfügung zu stellen. Die es dem Nutzer ermöglicht, auf interessante Blog-Beiträge zu verweisen, die man nach eigenem Gusto als Blog-Perle bezeichnen würde. Ja klar, auch eigene, wenn einem das Selbstbewußtsein nicht abgeht, ist doch wunderbar. Weitab von den automatischen Filtermechanismen wie es zB Rivva.de anbietet. Und weitab von den Mainstream-Themen, die idR auf den A-Blogs abgefrühstückt werden. Weitab von den Trafficarien. Es dient also einzig und allein der Förderung der vielen kleinen und weithin völlig unbekannten Blogs.

Erik Hauth hat dazu die Open Source Lösung Pligg gewählt und das vorläufige Ergebnis kann man auf LiebLnk.de nicht nur anschauen, sondern auch testen. Worum ich hiermit bitten möchte. Schaut Euch das Teil an, gebt ruhig irgendwas ein. Es ist noch frisch, roh, mehr oder minder unbearbeitet. Und sagt mir, ob das so reicht oder noch was fehlt bzw. Das jetzige System ist bewusst nackt gehalten. Kaum Kategorien, keine Designanpassungen, keine Inhalte außer zwei Testeinträgen.

Wer Yigg oder Digg kennt, wird schnell damit klarkommen. Für Neulinge: anmelden, klar. Dann schnappe man sich einen Blog-Artikel (Linkverweise auf Non-Blogs werden gelöscht!), kopiere davon den Permalink, eröffnet einen neuen Beitrag in LiebLnk.de. Indem man die
– URL
– eine Überschrift
– und eine Kurzbschreibung
einträgt. Das wars schon. Wer mag, kann Tags eintragen nach Belieben und auch eine der zZt drei Kategorien (Testeinträge, nicht zementiert) auswählen. Dat wars. Mehr ist nicht zu tun.

Der berühmte Digg-Filtermechanismus funktioniert dann wie folgt: jeder, der angemeldet ist, kann für den Beitrag stimmen, indem er links auf den Vote-Button klickt. Je mehr Votes, desto höher wird der Beitrag einsortiert. Ebenso gibt es Ansichten nach Kategorien und nach Datum. Einfach und simppel.

Was ist mit Spameinträgen und Blog-Beiträgen, die unter aller Kanone sind? Dazu gibt es den Bury-Link unterhalb eines jeden LiebLnk-Beitrags. Wenn genug draufgeklickt haben, verschwindet der Eintrag ins Nirvana. Also auch hier Eigenkontrolle. Kein Admin, der dazwischen funkt.

Das System ist also wie eben alle Digg-Anwendungen auf Schnelligkeit, Simplizität und gemeinsame Nachrichtenfilterung ausgelegt. Prominente Systeme wie Digg leiden unter strategischen Manipulationen, da eine Topnachricht auf Digg Massen von Traffic einbringt. Das Problem dürften wir wohl kaum haben. Es soll eben nicht um Mainstream gehen, mehr Longtail. Wer also die A-Blog verlinkt, hat den Sinn der Sache nicht verstanden. Diese Linkverweise werde ich persönlich rausnehmen, bis der Erziehungseffekt eintritt.

Zudem könnt Ihr Euch mit anderen vernetzen, indem Ihr User als Friend hinzufügt. Das hat den Vorteil, dass man deren News abfragen kann.

Kommerzielle Charakter? Ist nicht mein Plan, ebensowenig Eriks Absicht. Soweit sind wir uns einig.

Fragen und Hinweise? Konkret würde mich interessieren, was super megamäßig fehlt und welche (wenigen!!!) Kategorien rein sollen? Layout und dergleich ist mir persönlich total egal, wenn einer konkrete Vorschläge hat, her damit. Welchen Namen soll man dem Projekt geben? LiebLnk wie die Domain oder eine anderen Bezeichnung?

Also, auf zu LiebLnk.de, macht was draus, Eure Chance, nicht meine oder macht selber was stattdessen, wen Ihr ein besseres System habt Verlinke gerne auch darauf. Das beste System möge sich durchsetzen.

————————————
Hinweise:
– Einträge erscheinen zZt in allen Kategorien, Error. zu bereinigen
– Topnews mit den meisten Votes erscheinen nicht gleich auf der Startseite unter „Published News“. Error oder ein eigener Mechanismus mit bewußtem Time-Lag? Muss nachschauen
– Wording „Published News“ und „Upcoming News“ ist blöd, wird ausgewechselt
– Seite reagiert lahmarschig, kA, auf welchem (Test)Server Erik die Seite am Laufen hat
– eigenes Profilbild kann man nicht hochladen, es fehlen die entsprechenden Serverrechte aufs Uploadverzeichnis. Error.
– Warum steht unter manchen News der Bury-Link („verschwinde“) zur Verfügung und unter anderen nicht?

Wer kann den Unterschied zwischen Published News und Upcoming News erklären? Pusblished News steht ja für Topnews, doch anscheinend sind es nicht nur die Votes, die eine News auf die Startseite (Published News) katapultieren. Jemand da, der sich gut mit Pligg auskennt, die Pligg sortiert?

Anbei die Statistiken seit jetzt getrackt: siehe Statcounter


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

88 Kommentare

Kommentieren