Sonstiges

Google on Steroids?

hä? Gerade nach „Mashable UK“ gesucht und prompt den frischen Kommentar (!) von Cordobo zu einem frischen Blogposting gefunden. Der Kommentar ist gerade mal 1 Stunde alt. Seit wann indiziert Google so schnell? Mischeln die da etwa neuerdings auch Content aus RSS Feeds mit rein (via Googles Blogsearch/Google Reader)? Oder liegt das mit daran, dass ich auch Google Analytics verwende? Was ja dann wohl letztlich heißen würde, dass Sites ohne Analytics benachteiligt wären, kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

6 Kommentare

  • Das machen die schon seit ein paar Wochen so fix:
    http://googlesystem.blogspot.com/2007/07/google-indexing-many-web-pages-in-real.html

    Bei neuen Beiträgen hätte ich auf die Pingdienste als Ursache für die Geschwindigkeit gesetzt, aber bei Kommentaren? Möglich wäre es auch, dass sie zusätzlich ihre neu eingekauften FeedBurner-Daten heranziehen.

    Mit der Relevanz des Blogs hat das Ganze jedenfalls wenig zu tun, bei meinem kleinen Blog wurden die Beiträge auch direkt nach dem Umzug auf eine bis dahin jungfräuliche Domain sofort in Rekordgeschwindigkeit indiziert. Und das ganz ohne Analytics. 😉

  • Bei mir läuft kein Google Analytics, aber trotzdem sind binnen weniger Minuten neue Beiträge gecrawled und in der Google-Suche verfügbar.

    Ich gehe auch wie #3-Zapp davon aus, dass es an den Ping-Diensten liegt, die dann auch Google informieren. Der Google-Bot hat hier im Beispiel wohl halt erst vorbei geschaut, nachdem der Kommentierer seinen Kommentar gepostet hat.

  • Ich habe sowieso das Gefühl, daß G in letzter Zeit viel schneller indiziert. Auch ohne Pingdienste. Die haben wohl mal ein paar neue Server erstanden. 😉

Kommentieren