Sonstiges

Wo steht die breite Masse in Deutschland heute in Sachen Informationstechnologie ?

Die ganze Welt spricht heute von Innovation !

Klar – in einer Zeit großer Veränderungen und zunehmendem Konkurrenzdruck hängt alles von neuen, kreativen Ideen ab – vor allem im Hinblick auf berufliche Zukunftsperspektiven.
Um so verwunderlicher, dass in einem Land, mit der besten Infrastruktur der Welt und gut ausgebildeten Menschen, für die überwiegende Mehrheit in diesem unserem Lande, digital ausgerichtete Geschäftsmodelle ein Buch mit sieben Siegeln ist.

Aber wen regt das schon auf, wenn selbst große Firmen erst nach und nach mit „€œSocial-Networking“€? anfangen. Erstaunlich ist vor allem, dass annähernd 65 % (selbst der Großen) Firmen kein klares Ziel und keine klare Richtung für ihre Innovationsanstrengungen haben. Das ist das Ergebnis einer Studie der „€œEconomic-Intelligence-Unit“€?, vertreten in 200 Ländern der Welt und damit weltweit führender Anbieter für geopolitische und betriebswirtschaftliche Analysen. Hier der Bericht.

Aber zurück zur „€œHeadline“€?: die Gründe und Ursachen, warum in einer Zeit epochaler Veränderungen die Suche nach neuen Lebens-u. Arbeitsmodellen immer wichtiger wird, sind vielfältig. Fest steht aber, dass mit manueller Arbeit in Deutschland (z.T. selbst full-time) nicht genug Geld verdient wird, um eine Familie zu ernähren!

Dabei gibt es phantastische Alternativen: es war noch nie so einfach, auch mit kleinem Geld ein Business zu starten. Dank Internet fallen die Transaktionskosten gegen null. Was haben wir früher ein Geld ausgegeben, für Personalsuche, für Anzeigen-Kampagnen, Telefon und Gewerbemieten usw.
Von den heutigen Möglichkeiten konnte man nicht mal träumen !

Wo liegen also die Chancen und die Wachstums-Felder ? Web-Anwendungen, mobilen Lösungen u.a. gehören die Zukunft und damit dem Internet – was auch immer Einer umsetzen will. Eine zündende Geschäftsidee lässt sich aber nur umsetzen, wenn das Wissen für die Umsetzung vorhanden ist.
Es geht also vor allem um Wissensvermittlung, aber auch um Bewußtseinsbildung für neue Formen „€œvernetzten Arbeitens“€?. Fakt ist, dass z.Zt. nur ein Bruchteil der Möglichkeiten ausgenützt werden. Technik zur Verfügung zu stellen heißt noch lange nicht, dass sie auch genutzt wird! Es gibt also mächtig Diskusions-u. Handlungsbedarf.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Ehemalige BASIC thinking Autoren

Dieses Posting wurde von einem Blogger geschrieben, der nicht mehr für BASIC thinking aktiv ist.

Kommentieren