Sonstiges

Blog-Ausbau: Zwischenstand

anlässlich diesen Postings haben sich nun soweit vier Themenfelder aufgetan:
– Alex wird über Autos schreiben, genauergesagt neue Autos via Probefahrten testen. Hab da ein prima Gefühl, so wie er schreibt und die Geschichte angeht. Freut micht sehr. Genauso bei den anderen:
– Eli wird in der Tat ein Katzenblog betreiben. Ich bin wahrlich kein großer Katzenfan (trotz Leihkater, der mir ans Herz gewachsen ist), aber schon alleine die Tatsache, dass man gerne über Katzencontent schimpft, ist es mir das wert:)
– Nimue wird mit einer Art von modernen Frauen-Nerds-Lifestyle-Blog aufwarten. Verspricht spannend zu werden.
– Bela wird wohl mit einem Co-Autor ein Blog über Fotografie betreiben, Tutorials, Kameras etcpp

Das soll für den Start genügen, weitere Anfragen nehme ich nicht entgegen momentan, sorry, auch wenn es viele Anfragen gab. Geduld bitte. Muss ja auch erstmal meine ersten Erfahrungen sammeln, bevor ich weiter aufdrehen kann. Create your own experience;) Was ich aber auf keinen Fall annehmen werde: Es hatten sich auch einige Texter gemeldet, doch will ich keine Schreibsöldner (nix gegen Texter, die müssen auch ihre Brötchen verdienen), ich suche Blogger mit Herzblut, die 110% hinter ihrem Thema stehen. Wer eine Sache nur des Geldes wegen macht, wird niemals ein guter Blogger werden, meine Meinung.

Schöne kunterbunte Mischung soweit, wie ich finde. Manch einer meinte, ich solle doch stattdessen das Thema Internet vertiefen, aber das wäre mir zu einseitig und eintönig. Es würde doch meine Marke stärken, wenn man „mein Sachgebiet“ verstärkt. Scheiß auf die Marke, ehrlich, ich bin Robert und keine Marke. Zudem wäre ja ein Blog noch lange kein Basic-Blog, nur weil es hier läuft. Das stimmt, war aber nicht das Ziel. Ziel war und ist, dem einzelnen Leser (jeder hat halt seinen Geschmack) ein breiteres und vaD interessantes Spektrum anzubieten, während ich versuche, die Blogger soweit ich kann mit Feedback, Rat und Tat zu unterstützen, ohne aber Vorschriften zu machen, wie es konkret aussehen soll. Die Blogger haben dabei jederzeit die Möglichkeit, sich hier abzunabeln und alleine weiter zu laufen (eigene Domain halt, Export der gesamten Artikel, Einstampfen des Contents hier).

Und, es dient auch als Erfahrungsaustausch für alle am lebenden Objekt eines werdenden Blogs, was wir getan haben, damit das Ding zum Fliegen kommt. Mit Eli zB überlege ich langsam und gemütlich, wie man denn die Kommentierenden noch besser einbinden kann, statt immer auf dieses top-down zu setzen (da der Blogger, dort die Kommentare, zu zentralisiert imho). Katzenfans könnten durchaus weitaus mehr, als nur einen „Namen und Link“ bekommen. Warum nicht mit einem kleinen Profil ergänzen, passend zum Blog-Thema? Warum nicht den Kommentierenden eine erweiterte Gelegenheit gegen, sich besser vernetzen und austauschen zu können? Sprich: Den Ansatz verfolgen, jedem Blog sein eigenes, wiedererkennbares Gesicht im Netz zu geben, ohne sich viehisch an typische Blogstrukturen halten zu müssen. Aber Gemach, die Blogs werden langsam aufgebaut, die Blogger müssen ja erstmal ihren Stil, die inhaltliche Ausrichtung, ihren eigenen Rhythmus entdecken, ich muss mich mit ihnen beschnuppern, um eine gute Basis für eine Zusammenarbeit zu finden. Das kann klappen, muss nicht. Menschen menscheln. Und niemand weiß vorher, ob der Blogger selbst genügend Ausdauer und Disziplin an den Tag legen kann, nachdem die anfängliche Begeisterung sich gelegt hat, um am Ball zu bleiben. Das macht aber den Unterschied zwischen einem gern und oft besuchten Blog und einem normalen Blog aus. Nicht jedermann ist für eine gleichbleibende Intensität gemacht. Was ja auch nix Wildes ist, Menschen verlieren halt die Lust an Dingen, wär ja auch schlimm, wenn wir immer nur das Gleiche machen würden. Das alles ist insofern keine Sache von 2 Tagen, sondern von Monaten.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

31 Kommentare

  • Guter medienwirksamer Themenmix… Ob da mal nicht auch das Popularitäts-Kalkül eine Rolle gespielt hat? Wäre ja nicht unlauter…

    Allerdings fände ich es schön, wenn es via Layout oder Struktur u.ä. wenigstens EINE Klammer gäbe. Sonst zerbröselt das Konglomerat imho.

  • @Jo, ne, kein WiWo bitte mit einer Klammer;) Nix Zeitung, Blog. Blog = Persönlichkeit, keine Basic-Klone. WiWo = keine Persönlichkeit, nur ein Blatt, mehr nicht.

  • @Penispatriot: „Frauen-Nerds“ Allein die Wortkombi verspricht Spannung. Der wird abonniert, und der Dame des Hauses ans Herz gelegt. 😉

  • @karrierebibel: nix kalkül, im ausland gibts einiges das ähnlich ist, aber nix in deutschland umsetzbares. und ich werde ja wohl nicht das einzige huhn sein, das auf klamotten, design, lifehacks und geekiges abfährt. 🙂

    @all: hey, das gibt ja mind. 2 leser 🙂

  • jupp, mein browser macht da irgendwie unmotivierte http’s rein… und weil ich irgendwie bei akismet auf der blacklist gelandet bin, hab ich mir mal kurz ne andere url besorgt…. bis die von akismet mich von der blacklist wieder runternehmen.

  • Ich bin ebenso gespannt wie alle anderen, was uns in den kommenden Wochen und Monaten auf den vier vorgestellten Blogs erwarten wird.

    Ich wünsch euch allen viel Glück/ Erfolg!

  • Nach welchen Kriterien wurden denn jetzt eigentlich die Blogs ausgesucht? Nur was dich interessiert hat oder doch auch bisschen aus kommerzieller Sicht?
    Na ja ich wünsch den Bloggern jedenfalls viel Erfolg und werde sie auch lesend etwas verfolgen 😉

  • @Flo, Du verlangst bisserl viel, dass ich meinen Bauch/Boppes mathematisieren kann. Es war ein Feeling, nicht Kopf. Kopf kommt später. Zudem habe ich es aus der Sicht der Leser, was sie interessieren könnte und was wohl Laune genug machen könnte, zu beurteilen versucht, nicht nur von meiner Warte aus.
    @EinesTages? Gesucht und Spon gefunden, meintest Du das?

  • @Rob: Hahaha, nur weil du dir den Bapper Blog draufklebst, muss es nicht mehr Persönlichkeit haben und umgekehrt (Damit greife ich natürlich keinen der erwähnten Autoren an – es ist eine allgemeine Feststellung!). Davon abgesehen schreibst Du ja selbst davon, dass du „vier Themenfelder aufgetan“ hast und nicht vier Persönlichkeiten. Sprache ist schon verräterisch… 😉

  • Uiuiui, das klingt gut. Freue mich auf die Blogs und wünsche euch viel Erolg und Spass bei dem Projekt – ganz besonders freue ich mich auf den Frauen-Nerds-Lifestyle-Blog

    So fängt das doch gut an mit dem 2008….

  • texter und blogger ohne herzblut -> werden nie gute autoren. blogger sind ohnehin texter, autoren, was sonst? um einen erfolgreichen blog zu betreiben, musst auch ein guter texter sein, kommerziell oder nicht

  • Frauen-Nerds-Lifestyle-Blog hört sich wirklich interessant an, obwohl man(n) da gerne an ganz besondere Lifestyle-Artikel denkt, … ich weiß, ich weiß, … billig … aber warum nicht mal über Vibratoren mit USB-Anschluß berichten? 😉

  • @ lokalreporter: Man kann sogar ein schlechter Texter sein und mit seinem Blog Erfolg haben, wenn genügend Herzblut drin steckt. Bestes Beispiel ist doch Robert, der ohne Absätze (oder anderen sinnvollen Textformatierungen), mit selbst erfundenen Abkürzungen und einer schnellen Feder, wo gedacht gleich geschrieben ist, ganz üble Texte – natürlich nur auf seinen Schreibstil bezogen – veröffentlicht.

    Aber er bringt seine Meinung rüber und diese mit einer völligen Hingabe zum Bloggen. Das unterscheidet den Texter vom Blogger: Der Spaß am „Gesamtpaket Blog“, also Text, Kommentare, Trackbacks, ect…

    (das war ein Kompliment, auch wenn es etwas anders klingt *g*)

  • ich weiß nicht, üble texte sind [meist] absichtliche konstrukte, wenn nicht, find ich sie anstrengend.
    ein schlechter texter bleibt ein schlechter texter, ein guter schreibt, wie und was er will, und reitet bisweilen sattellos über die präerie, wa!

  • Robert:
    Poste die Blog subdomains-URL´s so bald wie möglich…hmmm soll ich nicht nett werden? Dann könnte ich folgendes vorschlagen: Pro sub-Blog ein Voting Tool wie bei RTL2 Big Brother – Raus bzw. der/die kann noch eine Woche bleiben…
    war nur Spaß :))
    Happy Blogging!

  • @dirk: du darfst das teil gern testen und einen gastbeitrag schreiben *fg*

    mir schwebte so ein blog schon seit längerem vor, nur ohne verlinkung fände das wieder unter auschluss der öffentlichkeit statt. daher ist das angebot und auch die intensive hilfe von rob schon sehr verlockend. und in meinem fall geht es auch nicht um geld (was den einen oder anderen hier wohl bewegt), mein anteil-egal wie hoch- geht komplett ohne abzüge an ein projekt, das mikrokredite für frauen in der sogenannten 3. welt unterstützt. welches, wird im blog veröffentlicht und auch monatlich dokumentiert. ich mach das um gotteslohn und just vor fun.

  • Guten Abend zusammen,

    ich bin ebenso gespannt, wie die restlichen Anwesenden 🙂

    Sowohl auf meine Mitblogkollegen in diesen Hallen, als auch darauf wie sich die ganze Sache anläßt.

    Eine hochoffizielle Vorstellung liefere ich dann in den nächsten Tagen in der virtuellen Bloggarage ab 😉

    Bis dahin grüßt aus Bielefeld,
    der Alex

  • der beitrag ist ja in kürzester zeit ziemlich schnell nach oben gewandert, nicht schlecht!
    macht auf jeden fall, soweit es geht, in den kommentaren weiter, ist irgendwie recht spannend das ganze mitzuverfolgen!
    man kann gut sehen, wie man so schön sagt, wie das von der pieke auf losgeht 😉

Kommentieren