Sonstiges

Take Five

gestern hatte ich mir ein neues Video von Schnutinger angesehen und dabei ist mir das kurz zu Bgeinn eingespielte Musikstück aufgefallen. Wollte partout nicht auf den Namen kommen, also Schnuti angeschrieben. Prompt kam die Antwort zurück, es handelt sich um Take Five (1959). Wikipedia zur Entstehung:

Als das Time Out-Album, auf dem es später erscheinen sollte, noch in der Planungsphase war, bemerkte Brubeck, dass Paul Desmond und der Schlagzeuger des Quartetts, Joe Morello, in den Pausen miteinander im 5/4-Takt improvisierten. Brubeck beauftragte daraufhin Desmond, zur nächsten Probe ein Stück im 5/4-Takt zu schreiben. Bei der nächsten Probe meinte Desmond resignierend, dass er zwar zwei Themen hätte, aber ihm sei einfach keine Idee für ein Stück gekommen. Brubeck schlug vor, Desmonds zweites Thema als A-Teil zu nehmen und sein erstes als Bridge, und so ist Take Five entstanden. Gedacht war es letztendlich als ein Stück für ein Schlagzeug-Solo. Das Schlagzeug-Solo wird auch im Mittelteil des Stückes prominent vorgestellt. Das Stück erschien im August 1959 auf der LP „€žTime Out“€œ und schaffte es damals sogar in die Charts. Paul Desmond vererbte nach seinem Tod 1977 die Rechte an Take Five und sein gesamtes Hab und Gut dem amerikanischen Roten Kreuz.

Das hörte sich so an:

Und wurde von vielen anderen Künstlern immer wieder gerne gespielt, so auch von Flint Blade:

Die beste Version aber, tja, da weiß ich nicht, wer die spielt, weil sie ein User auf Dailymotion mit diesem Filmtrailer zusammengemischt hat:

Weiß jemand zufällig, wer der Interpret ist?? Antwort von Ole: Das ist das Original vom Dave Brubeck Quartet auf „€œTime Out“€?😉

Btw, Schnuti, Deine Domain ist auf Google nicht mehr zu finden!!??


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

8 Kommentare

Kommentieren