Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

18 Kommentare

  • Puh – eBay traut sich einiges. Wir selbst nutzen PayPal für unseren Shop natürlich auch – aber eine PayPal-Pflicht ist schon ein starkes Stück!

  • Ich finde es schon die Härte, dass ebay bzw. paypal mir vorschreibt, dass paypal die Default-Bezahloption in meinem Shop sein muss. Das ist für mich Grund genug, die Bezahloption nicht anzubieten. Die nehmen sich zu viel raus.

  • ganz einfach, die verkäufer haben genug macht!

    nicht mehr ebay nutzen und gut ist, sie werden schon sehen was sie davon haben wenn sie die gebühren nicht runter schrauben. Da sieht ebay ganz viele… die karavane zieht weiter…

  • Das „nicht mehr ebay nutzen“ bringen solche Maßnahmen zwangsläufig mit. Die eigentlichen Ebay-Gebühren haben schon viele Powerseller in den Ruin getrieben, das Geschäft läuft laaange nicht mehr so rosig und jetzt noch mal draufzahlen? Ich kann da echt nur den Kopf schütteln und rufe zum Boykott auf!

  • Soll das etwa eine Reaktion auf die zuletzt enttäuschenden Zahlen sein? Was für ein unglaublicher Schwachsinn.
    Als Käufer muss ich sagen: wenn ich mit Paypal zahlen muss, sehe ich mit Sicherheit erst mal nach, ob ich das Objekt der Begierde nicht auch wo anders finde.

  • Letztendlich werden die Gebühren doch eh bei den Shops an uns weitergegeben, die sind schon längst in den SofotKauf-Preisen einberechnet.

    Ganz ehrlich? Ich nutze eBay eigentlich nur noch für Kleinkram. Größere Anschaffungen bekomme ich i. d. R. über andere Shops (den Preissuchmaschinen sei Dank) günstiger. eBay schneidet sich mit seinen nie-den-Hals-vollbekommenden Gebühren ins eigene Fleisch!

  • Paypal ist (mit Verlaub) der größte Dreck. Bin leider ein sogenanntes Paypal-Opfer. Geld erhalten, Ware gesendet, Käufer hatte sich abgemeldet, nach 4 Monaten bucht Paypal das Geld wieder runter, mein Konto ist im Minus und ich soll 300€ ausgleichen.
    Der Käufer hatte sich nie beschwert, das war paypals masche. Ging sogar bis zu einem Mahnbescheid der Inkassofirma. Auf eine Auseinandersetzung vor Gericht die immer wieder angedroht wurde warte ich übrigens noch…
    Tja, bei unseriösen Praktiken ist paypal ganz weit vorne. Nur mal Paypal + Betrug eingeben bei the big G.

    Oder hier mal einlesen. http://www.nopaypal.de.tf

  • Habt ihr mal versucht euch bei PayPal abzumelden? Ich musste gefühlte 9 mal bestätigen, bis mein Konto gelöscht wurde.

  • Ich glaube nicht, dass in Deutschland bei ebay PayPal allgemein Pflicht werden wird. Dafür ist die Benutzung der normalen Überweisung einfach viel zu verbreitet. Es geht eher dahin, die Überweisung (aus Käufersicht) zu stärken, indem man nun Überweisung Plus mit hinterlegter Kontonummer zur Pflicht macht

    http://news.ebay.de/globalnews/item/show/1102

    Allerdings scheint sich zumindest der Zeitrahmen verschoben zu haben, es gibt immer noch ’normale‘ Überweisung im Moment.

  • sehe es wie picard, die Karawane zieht weiter, ebay ist tot, es gibt andere Auktionsplattformen oder gleich per Preisvergleich in einen seriösen Online-Shop kaufen. Die Preise sind bei teuren Artikeln eh meist besser als bei e$ay

  • Papyal wird und kann sich in Deutschland nicht so schnell durchsetzen, da der Prozentsatz der Kreditkarteninhaber in Deutschland weitaus geringer ist als vergleichsweise in UK oder USA. Über kurz oder lang wird jedoch Paypal sicherlich immer wichtiger auch im Deutschen Markt werden, was ich eigentlich sehr Schade finde, denn das ist wiederum ein Punkt der für so manchen eBay Händler das aus bedeuten wird. Da die Kosten für Paypal und die Servicequalität sehr zu wünschen übrig lassen.

  • eBay, komme mach schon paypal zur pflicht und vergraul deine letzden verkäufer 😉

    ich bin echt gespannt, klar als käufer ist es mir egal ob online banking oder paypal… aber als verkäufer… eBay ihr macht das schon *lach*

  • @picard:
    Ich habe ein GiroKonto bei einer Bank, wie vermutlich die allermeisten Deutschen, die regelmäßige Geldeingänge (Arbeit, Ausbildung,…) haben. Wer bei Paypal mitmacht, hat vermutlich auch keine Berührungsängste mit Onlinebanking, das meines Wissens von quasi allen Geldinstituten angeboten wird.

    Als ebay-Käufer sehe ich dabei sehr wohl einen Unterschied zwischen Online-Banking und Paypal: Warum sollte ich einen Mittelsmann wie Paypal einschalten, wenn die Infrastruktur (Onlineüberweisungen) schon existiert? Bei all den schlechten Berichten über die Zuverlässigkeit und Willkür von Paypal würde ich dort sowieso keine großen Beträge parken wollen.

    Ich sehe natürlich die Vorteile von Paypal bei der Geschwindigkeit und dem internationalen Handel, aber meine paar Überweisungen von und ins EU-Ausland wegen ebay haben bisher immer problemlos funktioniert.

Kommentieren