Sonstiges

Yahoo Mail

eigentlich wollte ich nun schon zum wiederholten Mal das „neue“ Yahoo Mail ausprobieren, aber es mag einfach nicht klappen:
Yahoo Mail

ist einer dabei, der Yahoo Mail nutzt (nicht Classic)?

Update: Habe einen neuen Account erstellt, damit gings. Schaue mich momentan um und muss sagen, dass ich GMail mit Abstand besser finde, auf den ersten Blick. Schauen wir tiefer, bevor ich YMail knicke.

Ymail
So, nach 10 Minuten bemühten Testens komme ich mit Ymail bei Weitem nicht so gut wie mit GMail klar. Nicht, dass irgendwas nicht klappen würde. Es geht alles. Kontakte verwalten. Senden. Empfangen. Kalendereinträge tätigen. Einstellungen vornehmen. Auch ist die gesamte Oberfläche über ein kontextsensitives Menue via Rechtsklick bedienbar. Die zentralen Knackpunkte sind, dass sich GMail für mich schneller und noch einfacher bedienen lässt. So ist ein Kalendereintrag eleganter vorzunehmen als bei YMail, wo man schon alleine von den hunderten Formularfeldern optisch erschlagen wird. Ein Eintrag aus der Kalenderansicht bspw. geht in Ymail nicht, probiert das mal in GMail inkl. Uhrzeit und Ihr wisst, wie immens sich der Unterschied anfühlt. Das hat GMail wesentlich besser gelöst, nur soviel anzuzeigen, wie man zunächst braucht und dann erst optional weitere Felder einzublenden. So ist eben auch die Bedienung in den Kalenderansichten GMail besser gelungen. Reduktion auf das Wesentliche!
YMail

Was noch? Anhänge wie PDF-Dateien kann man sich in YMail nicht im HTML-Modus ansehen. Ebensowenig Doc/Xls-Files. Hier kommt GMail GOffice zu Gute. WerbungUnd was nervt, sind die blinkenden Werbebanner im Skyscraper-Format. Man kann zwar kurzerhand diese Werbe-Sidebar wegblenden, aber bereits im nächsten Menue klappt das Mistding wieder auf. Blinken = Tod! POP oder gar IMAP geht schon mal gar nicht. Der einzige Punkt, wo mich YMail überzeugt ist eine sehr klassische Funktion: Drag&Drop von Mails in Ordner. Das kannste bei GMail knicken, hier muss man mühsam Mails labeln, was auch nicht besonders gut gemacht ist.

Und während des Tests kam mehrfach diese Fehlermeldung:
YMail Bugs
Dadurch gingen bestimmte Aktionen nachträglich verloren. Nerv…

Insofern: GMail wirkt mit Abstand besser, YMail selbst hat was von einem komplexen Microsoft-Tool an sich, das mit Werbung nervt und mit Bugs um sich wirft. So unpassend wäre also eine Ehe gar nicht mal so sehr:))


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Ich benutze immer noch Classic – habe schon zwei Mal das Neue getestet und bin immer wieder zurück. Zum einen extrem langsam, zum anderen klappt die Suche immer noch nicht so wie beim Classic. Frage sich einer wieso.

    Ich hoffe, dass Classic noch lange erhalten bleibt, sonst werde ich meinen Yahoo-Account nicht mehr so häufig benutzen wie ich es jetzt tue.

  • Das einzigste was ich besser als bei GMail finde, ist die Adressverwaltung wo man zum Beispiel auch die Geburtstage einstellen und in den Kalender übernehmen kann. Ansonsten kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, warum sich Yahoo seit Monaten wegen diesem „all new Yahoo Mail“ so sehr selbst lobt. Der Spamfilter funktioniert übrigens auch nicht annähernd so gut wie der von Google.
    Bei einem neuen Yahoo Mail hätte ich zum Beispiel auch die Nachrichtensysteme von Flickr und Upcoming integriert und ähnlich wie Google Talk in GMail den Chatverlauf vom YIM im Yahoo Mail gespeichert.

  • Was ich schon an hunderten Stellen angemerkt habe, was aber wohl auch nur mich interessiert: Ich brauche bei GMail einen Filter nach beliebigen Header-Feldern der Mail.

    Ich will Formulare erstellen können, die mit „X-Baluform: abc“ getaggt sind und sich so sortieren lassen.

    Oder auf einem anderen Server nach Spam gefilterte Mails anhand deren „X-Spam-Status: Yes“-Feldes…

    Im Allgemeinen nutze ich sowas an recht vielen Stellen. In meiner jetzigen Mailbox kann ich das dann gemütlich mit procmail sortieren.

    Bei GMail geht das leider nicht.

    Ansonsten ist die Oberfläche und das Motto „Suchen statt sortieren“ einfach genial.

  • Bei Yahoo! Mail hat sich seit langem nichts mehr getan. Ich vermute einfach mal, dass nach der Aquisition von Zimbra.com das Thema Mail neu ausgerichtet wird / werden soll (*spekulier*)

  • Mich würde bei Gmail verrückt machen (wie übrigens auch bei GMX), dass bei jedem Löschen einer Mail wieder die Mailübersicht angezeigt wird (statt sofort die nächste Mail anzuzeigen). Zum Abarbeiten vieler Mails ist das schlichtweg eine Katastrophe.

    Bei Yahoo hat man die Wahl: „Nächste Mail“ oder „zurück zum Ordner“ – einstellbar in den Optionen. 🙂 Oder man nutzt das Mail-Vorschaufenster (wie in Thunderbird / Outlook Express).

    Und für 1,25 Euro im Monat gibt’s das ganze auch komplett werbefrei.

  • Robert – vielen Dank für Deinen Test, der leider nicht so ausgefallen ist wie ich es mir gewünscht hätte.

    Viele Deiner Anmerkungen klingen meines Erachtens nach ein bisschen nach „Gewohnheit“- ich bin sicher ich kann die für mich wichtigen Aktionen in einem Yahoo! Mail Account schneller durchführen als in einem Gmail-Account – aber ich bin eben die Bedienung eines Yahoo! Mail Accounts gewöhnt und verwende nur relativ selten Gmail.

    Die negativen Punkte zur Kalenderfunktion kann ich verstehen. Wir arbeiten an Verbesserungen in diesem Bereich.

    Was ich nicht verstehen kann ist Deine Aussage „pop und imap“ ginge überhaupt nicht. In Deutschland ist POP und Smtp ein Teil des kostenlosen Produktes, insofern kann ich nur vermuten, dass Du die Option nicht gefunden hast.

    Ich gebe gerne zu dass die Fehlermeldungen nicht passieren sollten. Wir werden definitiv daran arbeiten diese zu minimieren.

    Grüße

    Holger

Kommentieren