Sonstiges

Zahlenfutter

nachdem ich Woopra nun seit ~43 Stunden am Laufen habe, kann man schon mal bisserl was zeigen.

Diese Chart zeigt die Anteile der Suchmaschinen an, genauer gesagt sind es die Besucher, die über die Suchmaschinen aufs Blog kommen. Google dominiert mit ~89-90%. Nur? Das hat mich besonders überrascht: Yahoo schlägt sich mit 9,24% recht wacker. Microsofts Live-Search schafft es lediglich auf 0,66%.
Suchmaschinenbesucher

Das sind die Trafficanteile:
Trafficanteile
Suchmaschinen machen 46% aus, Direktbesuche rund ein Drittel, Verweise von anderen Seite rund 1/5. Zu den 5% „Feed“ kann ich nix sagen, da ich die Messmethodik von Woopra nicht kenne und welche Feedtools die erkennen und damit messen können.

Die Top 10 der Betriebssysteme und Bildschirmauflösungen:
OS
Resolution

Switch und Dominanz der Feedabonnenten
Und jetzt kommen wir unabhängig von Woopra zu der Entwicklung der Feedabonnenten und dem gegenübergestellt die Entwicklung der Direktbesucher auf dem Blog. Zunächst die Entwicklung der RSS-Abonnenten, erstmalig ab dem 26.06.06 erfasst.
Entwicklung Feedleser
Zwischen Juni 07 bis Mai 08 wies der Feedburner Counter übermäßig hohe Zahlen aus, gehe ich nicht mehr drauf ein, habe ich schon einige Male erläutert, woran das lag. Seit Juni 08 zählt das Teil wieder endlich normal, nachdem MyYahoo nicht mehr drin ist.

Eine etwas deutlichere Chart ohne den Bug:
Entwicklung Feedleser

Und die Steigerungsraten der Abonnenten auf 180-Tage Basis berechnet, von Messpunkt zu Messpunkt:
Entwicklung Feedleser

Und bezogen auf den ersten Messpunkt:
Entwicklung Feedleser

Welche Tools nutzen die Abonnenten überwiegend (Auswertung aus Feedburner)? Onlinetools dominieren deutlich:
Feedtools

Vergleichen wir das mit der Entwicklung der Besucher pro Monat (Messung auf Basis Statcounter, Unique Visitors):
Switch
Wie man deutlich sehen kann, gab es im Sommer 07 einen Switch. Erstmalig hatte ich mehr Feedabonnenten als Direktbesucher. Und die Schere geht seitdem immer weiter auseinander. Die Steigerung der Direktleser geht weitaus langsamer voran als die Zunahme der Abonnenten. Es hat also rund 2 Jahre nach meinem Blog-Start gedauert, dass die Leser via RSS Mehrheit darstellen. Bis Anfang 07 verlief die Entwicklung der Abonnenten ungefähr im gleichen Tempo zu den Direktlesern. Ab Januar/Feburar 07 zog jedoch die Zahl der RSS-Abonnenten viel stärker an, ganz so als hätte es einen Big-RSS-Bang gegeben. Zugleich verlief die Zunahme der Direktleser seit Anfang 07 langsamer, nivellierte sich bis Ende 07, stieg dann sprunghaft Anfang 08 an und hat sich seitdem wieder ungefähr ausgependelt (typische Sprünge, die ich seit Beginn an beobachten kann, siehe Grafik unten). Ganz so als würden sich RSS-Leser und Direktleser substitutiv zueinander verhalten. Resultat dieser Zunahme: Heute sind es rund doppelt so viele RSS-Abonnenten als Direktbesucher. Ich nehme stark an, dass dies der thematischen Techie-Ausrichtung dieses Blogs geschuldet ist. Techleser dürften wohl, was man oW annehmen kann, viel eher affine RSS-Nutzer sein als Normalos, die mit WebTechie-Kram wenig anfangen können.

Die Entwicklung der Direktleser lt. Statcounter seit Juli 05-Heute inkl. der o.g. merkwürdigen Sprünge:
Trafficjumps


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Knapp 90 % Google Anteil entspricht dem realen Marktanteil von Google in Deutschland, von daher verwundert es mich nicht.

    Ansonsten kann auch ich jedem Whoopster empfehlen. Ist schon ein sehr mächtiges Statistik Tool und ebenfalls wie Analytics kostenlos.

  • Ich oute mich mal seit Ewigkeiten Leser…
    1. Windows Vista
    2. habe einen Link auf meiner persönlichen Startseite
    3. direkt-leser – nutze trotz hoher Internetaffinität – keine RSS-Feeds
    4. nutze IE7

    5. habe zum testen meiner Seiten aber auch FF, Safari und Opera drauf

  • Hier kommt der Klugscheißer raus. Es heißt „besser als Vista“ @Toni

    Wollte mich auch outen. Sonst war ich XP Nutzer, seit neustem allerdings Mac und surfe über Firefox, bei einer Auflösung von 1280×1024.
    Weiterhin habe ich einen Direktlink zum Blog in meiner Lesezeichensymbolleiste und besuche ihn mehrmals am Tag.
    So 🙂

  • Nette Statistiken.

    Zur 800x600er Auflösung:
    Die Auflösung ist wieder im kommen… die ganzen Subnotebooks und Micro-PCs nehmen jetzt ja zu und es bringen mehrere Hersteller solche Small-Size-PCs raus. High-Mobility als Stichwort.

    Mein EEEPC fährt auch mit der Auflösung 800×480 und mit Linux.

    Bin jetzt mal gespannt, ob wir neben dem Mobility-Thema auch noch Auflösungen für Sub-Notebooks kriegen werden.

  • Was die Statistik der Plattformen betrifft, sieht es ähnlich aus wie bei mir, lediglich die Anzahl Mac-User ist bei mir doppelt so hoch. Windows 98 taucht bei mir im übrigen auch noch auf, man soll es kaum glauben ;o) Alles in allem biete Woopra eine durchaus gelungene Präsentation der Daten.

Kommentieren