Sonstiges

Wer Kennt Wen: Regionale Verbreitung II.

da es mittlerweile Google Trends nicht mehr nur auf Basis von Suchanfragen, sondern auch auf Basis eines geschätzten Traffic (Unique Daily Visitors) gibt, wollen wir das Ganze nochmal machen. Siehe vormaligen Artikel dazu: Wer Kennt Wen: Regionale Ausbreitung immer noch einseitig

Vergleichen wir Wer Kennt Wen mit den anderen beiden, regionalen Social Networks, Lokalisten und Kwick. Lokalisten sind in Bayern stark, Kwick in Baden-Württemberg. Mich interessiert zum einen die Ausbreitung von WKW und zum anderen natürlich auch die spannende Situation in B-W, wo WKW zunehmend auf Kwick trifft (ich weiß nach wie vor nicht, ob man gemeinsame Zielgruppen anspricht, man demnach von einer echten Konkurrenz sprechen kann). Ein dritter Faktor ist dabei nicht unspannend: Nehmen wir an, dass sich ein Social Network wie eine Art Szenekneipe verhält, so müssten tendentiell ältere Social Networks von neuen Social Networks verdrängt werden. Ich weiß, dass kann man ohne Wechsler-Daten nicht wirklich messen, aber man kann es zumindest versuchen zu beobachten bzw. abzuleiten. Um das zu tun, müsste man die Suchwörter- und „Auch Besuchte Seiten“-Rankings lt. Google Trends pro Social Network miteinander vergleichen. Das lasse ich aber diesmal außen vor.

So sieht zunächst die alte Google Trend Chart aus, Basis „Search Volume“ (relative Angaben, keine absoluten), die letzten 12 Monate:

WKW
WKW liegt in dieser Chart hinter Lokalisten und Kwick.

Und die regionale Verbreitung abgeleitet aus den Suchanfragen:
WKW
Blau = WKW, Rot = Lokalisten, Orange = Kwick
WKW ist stark in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, wie gehabt, wie bekannt
Lokalisten in Bayern
Kwick in B-W

Legen wir nun aber die Chart nach Daily Unique Visitors zu Grunde, ergibt sich ein neues Bild:
WKW
WKW
Überraschung! WKW ist zwar sehr stark besucht in Hessen (wussten wir auch zuvor), aber auch in Nordrhein-Westfalen und verglichen mit dem Trafficvolumen von Kwick in Baden-Württemberg ebenso!! Und in Bayern auch nicht ohne. Obwohl die Chart oben, die das Suchvolumen ausweist, nicht darauf hingewiesen hat. Was den gesamtheitlichen Traffic angeht, ist WKW längst davongezogen, während die Lokalisten (die lediglich im Herbst 07 etwas zulegen konnten) und Kwick ungefähr auf gleichem Niveau pendeln. WKW hat die 500.000er Marke (tägliche, eindeutige Besucher) überschritten, Lokalisten und Kwick bewegen sich irgendwo unter 250.000 Besuchern pro Tag.

Frage: Kann man das so regional vergleichen? Nein… nicht für WKW alleine, aber warum? Dazu dieser Exkurs, sorry, es ist leider etwas kompexer:

Zu den Regional-Charts, Google-Help dazu: Under the Regions column, the data reflects the percentage of visitors to the website from each geographic region. Die Trafficvolumina werden damit regional untereinander verglichen und sortiert, und nicht etwa zunächst pro Region (Google musss dazu also die mögliche Maximalanzahl Besucher kennen = Reach) und dann erst sortiert. Sprich, wenn 49% der Saarländer WKW aufsuchen, jedoch nur 10% der Bewohner aus Nordrhein-Westfalen, dann erscheint das Saarland nach dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen, die naturgemäß 18x soviel Traffic produzieren könnten als das Saarland. Nochmals also die Verteilung des regionalen Traffics (blau = WKW):
WKW
So oder so: Die Homebase von WKW -Rheinland-Pfalz- trägt immer noch am meisten zum Besucherstrom bei, während die zweite Homebase -Saarland- von Hessen und Nordhrein-Westfalen auf Position 4 verdrängt wurde. Ich bin mir sicher, dass wir in einem Monat Bayern und Baden-Württemberg (die auf jeden Fall) vor dem Saarland sehen werden, was für eine zunehmende Ausbreitung von WKW sprechen würde, die sich nicht mehr nur auf 1-2 Bundesländer wie zu Beginn (vor rund einem Jahr) fokussiert. In einem Monat sind wir schlauer.

Siehe dazu die Einwohnerzahlen pro Bundesland:
Bundeslaender
Wenn demnach WKW überregional pro Bundesland ungefähr gleich genutzt würde, so müsste das regionale Trafficranking wie folgt aussehen (rechts das echte Ranking, nur 10 Regionen in Google Trends gelistet):

Nordrhein-Westfalen / Rheinland-Pfalz
Bayern / Hessen
Baden-Württemberg / Nordrhein-Westfalen
Niedersachsen / Saarland
Hessen / Baden-Württemberg
Sachsen / Bayern
Rheinland-Pfalz / Hamburg
Berlin / Berlin
Schleswig-Holstein / Niedersachsen
Brandenburg / Sachsen
Sachsen-Anhalt / ?
Thüringen / ?
Hamburg / ?
Mecklenburg-Vorpommern / ?
Saarland / ?
Bremen / ?

Wir können also bezogen auf WKW nicht wirklich sagen, wie groß der Reach (maximale Besucherzahl von Bundesland) pro Bundesland ist, aber verglichen mit der regionalen Verteilung von Kwick und Lokalisten steht WKW in einem Fall ganz gut da (rot = Lokalisten, orange = Kwick):
WKW
Die Verteilung der Besucher ist in der Chart nach Kwick sortiert (orange). WKW ist verdammt nah dran. In Bayern hat WKW gegenüber den Lokalisten noch nix zu melden. Da Bayern im Regio-Ranking von WKW an No.5 steht, sieht man, dass WKW in Bayern absolut gesehen Fuß gefasst hat.

Also: WKW ist nunmehr in Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden Württemberg und Nordrhein-Westfalen spürbar unterwegs, in Bayern zeigen sich auch erste, spürbare Ansätze. In den anderen Bundesländern noch nicht. Sind also schon einmal immerhin 2 Bundesländer mehr als zuvor gedacht (Baden Württemberg und Nordrhein-Westfalen) und 1 Bundesland wackelt (Bayern).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

27 Kommentare

  • das kann durchaus sein: http://www.golem.de/0712/56332.html
    und folgt man der IVW Ausweisung, passt das Bild bei der Google Chart auch sehr gut!

    SPIEGEL ONLINE 84.146.877 Besuche (nicht Besucher!) 529.280.901 (PIs)
    Bild.de 60.106.044 Visits zu 702.534.580 PIs
    ganz offensichtlich erzeugen die Besucher mehr PIs (kein Wunder bei der PI-fanatischen Navigation von Bild)
    was auch durchaus heißen kann, dass Bild etwas weniger Daily Unique Visitors haben kann

  • Lieber Robert,
    ich bin über meine Diplomarbeit zum Thema „Virales Marketing“ auf ihr Blog gestoßen.
    Ich habe gerade interessiert Ihren Artikel zur Verbreitung von WKW und Kwick gelesen.
    Was halten Sie von Best Ager-Portalen? Rohrkrepierer oder spannende Entwicklung?
    Wie sieht die Zukunft der Communities aus?

  • Wäre vielleicht mal ein Thema für einen ganz neuen Artikel?!?
    Ein paar Daten würde ich auch beisteuern…
    Trotzdem danke für die schnelle Antwort;-)

    beste Grüße,
    Tim

  • Best Ager = Euphemismus für Menschen die am liebsten „von früher“ sprechen und deswegen eigentlich nicht mehr als Werbezielgruppe relevant sind. Auf eine Änderung letzteres hoffen wohl diese Best Ager Portale.

  • Hallo Peter,
    sagt Ihnen StudiVZ was? Solche „Communities“ sind eine Art Online-Treffpunkt zum Austausch jeder Art. Lange war das nur jungen Menschen vorbehalten, mittlerweile gibt es auch auf „fifties“ spezialisierte Seiten.
    Wir haben so etwas umgesetzt, ein Klick auf meinen Namen bringt Sie hin.

    Beste Grüße,
    Tim

    @Robert: Sollten Sie den Kommentar als Schleichwerbung empfinden, dann weg damit! Aber wenn die Frage schon mal kommt…

  • Mal nachdenken. In Deutschland hat noch keiner das Rennen gemacht. Die *isten vegraulen sich gerade durch „zu viel“ Werbung die eigentlich treue Kundschaft und schafft es trotz Fernsehwerbung nicht zu stärkerer Verbreitung. wer-was-wo-warum ist bald hinüber, da es zum sex und bekanntschaften portal mutiert (ist aber egal). die schüler und Studis sind versorgt und umkämpft aber leider in der Menge begrenzt. Die Ami kommen aber langsam. LinkedIn hat ne Geldspritze zur Eroberung der europäischen Kontinents abgeholt. Das wird aber (meiner Meinung) nach nix! Da nehmen wir uns doch ein elgg (http://elgg.org) und ein/zwei gute Techies und fangen einfach mal an, und rollen den Markt von hinten auf 😉

  • Interessant!

    Wollte aber eigentlich vor allem kurz was zur Zielgruppe von Kwick loswerden: Meiner Erfahrung nach tummelt sich dort vor allem die ländliche, jüngere Bevölkerung von Baden-Württemberg.

  • Warum sehe ich in Roberts Screenshot absolute Zahlen zu den Unique Visitors und wieso erscheinen die bei mir nicht, wenn ich die Google Trends-Webseite über den Link direkt über dem Screenshot aufrufe?

  • Robert: Das gibts noch krasser, was die Regionalitaet angeht. In Augsburg oder Ulm beispielsweise gibt es Angebote, die quasi fast nur im 50-km-Kreis genutzt werden, dort aber unglaubliche Durchdringungsraten haben.

    Full Disclosure: Ich arbeite fuer eines der Angebote 😉

    //edit: Gerade gesehen, in BaWue liegen wir sogar vor lokalisten.de – das macht dann doch ein bissel stolz 😀

  • wie viele Wer-kennt-wen artikel möchtest du eigentlich noch bringen? Das ist jetzt der 9 jubelpost zu einem netzwerk, was absolut gar nichts schreibenswerte hat. Viele gestorbene user, eine grausame technik. Wirst du dafür bezahlt oder liegt es daran das du darüber besonders viel google besucher bekommst (was deine tagesstatistik rechts aussen verrät). ist ja schon fast wie bei techcrunch wo jeden tag über yahoo berichtet wird. wäre schön wenn du auch mal wieder über was anderes aus der web szene berichtest ausser wer-kennt-wen. jeden tag gibt es unzählige sachen aber wenn man hier überhaupt mal was über internet projekte liest geht es um dieses netzwerk. vielen dank!

  • @Robert: Zu einem Volksnetz gehoert aber IMO, dass man das anbietet, was das Volk auch moechte — Pull- vs. Pushmarketing. Kwick hat sehr wenig Push gebraucht (und wenn dann eigentlich hauptsaechlich durch Promo auf Partys und Kooperationen) um auf seine dominante Stellung in den meisten Teilen von BaWue zu kommen, wohingegen WKW und Lokalisten versuchen, ihr Produkt per Fernsehwerbung ans Volk zu bringen.

    Vielleicht geht das nur mir so, aber eine Webgemeinschaft, die grosser Werbung bedarf, ueberzeugt mich nicht — das sieht aus, als muesse man damit fehlende Ideen oder Features kompensieren.

  • Es hat sich dramatisch wie im Lauffeuer unter den Normalo-Usern ganz ohne Zutun ausgebreitet, nun kommt RTL und setzt auf Werbung. Deine Reihenfolge ist irgendwie falsch.

  • Hallo Robert,

    ich bin vor nicht all zu langer Zeit auf deinen Blog gestoßen, weil ich mich für die Ausbreitung von WKW interessiert habe. Erstmal vielen Dank für die ausführlichen und objektiven Berichte. Ich komme aus Rheinland-
    Pfalz (nähe Koblenz) und bin selber Mitglied bei WKW seit Anfang
    letzten Jahres. Damals als ich mich angemeldet habe (28-03-07) war die Plattform kaum besucht. Ich hab kaum Freunde gefunden und stempelte die Seite als unfähig/unnötig ab. Nachdem ich mich ca. 2 Monate nicht mehr eingelogt habe, hat mich dann doch wieder die Neugier gepackt und ich besuchte die Seite wieder. Musste dann zu meinem erstaunen feststellen, dass in der Zeit einiges passiert war. Ich hatte auf einmal ca. 20 Freundesanfragen, teilweise von Leuten die ich ewig nicht mehr gesehen hab. Seitdem bin ich der Seite mehr als treu. Das spannende aber war, es mitzuverfolgen, wie die Seite von Woche zu Woche immer mehr Menschen angezogen hat. Am Anfang war es die Koblenzer-Ecke, dann wurde nach und nach ganz Rheinland-Pfalz erobert und nun Hessen und Saarland. Mittlerweile ist es so, dass man die Mädels nicht mehr nach der Telefonnummer fragt, sondern nach dem WKW-Account. xD Ich bin mal gespannt, in welche Richtung sich die Plattform entwickelt, denn die Seite hat Potenzial. Ich hoffe, dass du weiterhin über WKW so gut und ausführlich berichtest.

    Aber eine Frage hätte ich noch, wie sieht es in den neuen Bundes-ländern oder Berlin z.B. aus. Wer ist dort vertreten? Studivz etwa?

    Gruß

    EvilJ

    P.S. Hab dein Profil bei WKW gefunden. xD Ist noch bischen ausbaufähig.

    /edit: erst seit RTL die Seite übernommen hat gibt es Werbung (und das ist noch gar nit so lange her). Die ersten 1,5 Jahre wurden die Menschen nur durch Mundpropaganda auf die Page aufmerksam.

  • wegen StudiVZ: Einfach auf Google Trends (Link folgen oben)

    mein WKW-Profil: Brauche das nur wegen dem Login, sonst juckt mich die Seite persönlich wenig. Hab doch mein Blog;)

  • @Robert: Kann schon sein, dass sich das wie ein Lauffeuer ausgebreitet hat — hier bei uns ist das Lauffeuer bisher komplett ausgeblieben und WKW hat keinen hohen Bekanntheitsgrad. Womit wir wieder bei der Regionalitaet waeren 😉

  • Update: Hier schon mal der konkrete Einsatz von „Google Trends for Websites“ auf dem Blog von Robert Basic. Eine Analyse der Entwicklung von Social Networks. Sehr ausführlich und informativ. Die bisherigen Analysen zeigen nun mit dem Einsatz von Web…

  • Die Beliebtheit und Nutzung solcher Portale wächst. Irgendwann wird es auch wieder abflauen. Bedenklich finde ich die Leichtfertigkeit, mir der sensible Daten veröffentlicht werden, die für jeden Nutzer einsehbar sind.

Kommentieren