Sonstiges

Deezer.com

Deezer.com ist ein französischer Musikservice, vergleichbar mit AdTunes (das seinen Namen aufgrund einer Apple-Klage ändern muss). Aber besser, aufgeräumter und mit weiteren Features, zB dem embeddable Player (einzelne Songs oder Playlist) und einem Social Networking Modul:

Da ich nicht allzu viel Zeit habe: Selber anschauen, ich denke, es dürfte Euch gefallen. Mag jemand was sagen, der Last.fm benutzt, was einen Vergleich angeht und beide Dienste gut kennt? Last.fm hat ja erst neulich sein Layout verändert.

Aus der Mail der deutschen Countrymanagerin:

Hallo,

Ich heiße Angeline B. und arbeite als Country Manager Deutschland für die Website Deezer.com, die kostenlose, legale und unbegrenzte Musik auf Aufruf anbietet. … Deezer.com ist in Deutschland noch nicht sehr bekannt, denn es ist eine französische Website, aber sie wurde ins Deutsche übersetzt und bietet schon viele deutsche und selbstverständlich internationale Musik an. Du kannst Radios und mehr als 2 Millionen Titel in voller Länge anhören, deine Playlists erstellen. Smartradios, die sich deinen Musikrichtungen anpassen, sind auch verfügbar, sowohl als auch Musikquiz… Vielleicht möchtest du deine Seite dank eines Deezer-Players noch anziehender machen ? Der Player könnte deinem Blog angepasst werden und dabei könnten die Besucher deine Artikel lesen und Musik zeitgleich anhören… Du kannst mir schreiben, wenn du irgendwelche Bemerkung über die Seite hast!

Habe gefragt, wie das mit der GEMA aussieht, wenn man den Player auf seiner Seite einbaut. Sobald Antwort da ist, mache ich ein Update dazu. Ding:

Nach unserem Abkommen mit der SACEM (französische Verwaltungsgesellschaft, ähnlich der deutschen GEMA) darf der Deezer-Player auf jeder Webseite „embedded“ werden. Die Künstler werden von Deezer dank der Werbung vergütet, es ist total legal und kostenlos.

Auf Twitter hatte ich etwas herumgefragt, folgende Replies:
Test von Netzwertig zu Deezer (via imartin.twitter)
– die Festivalseite i love dirt bindet den Player in ihrer Sidebar ein (via dirtlover.twitter)
Simfy.de sei auch einen Blick wert (via dominikwind.twitter)

Mail von Norbert zur Nutzung von Deezer:

Hi Robert,

ich habe gerade in Twitter gelesen (unser Nick dort lautet übrigens dirtlover), dass du Infos bzw. Erfahrung mit Deezer suchst. Wir haben den Dienst von Anfang an in unser Festivalportal (www.i-love-dirt.com) integriert und haben größtenteils gute Erfahrungen gemacht. Das sieht dann zum Beispiel so aus.Wir haben einfach die Musik von den Headlinern vom Area 4 Festival in Deezer in einer Playlist zusammengestellt und diese dann auf der Festivalsite eingestellt. So machen wir das mit jedem Festival. Funktioniert besonders bei größeren Festivals sehr gut. Aber auch so manche kleinere Band die bei Independent Festivals auftritt ist bereits bei Deezer online. Manchmal geben die User ihre Musik nicht frei, dann kann man sie leider nur anhören, nicht aber einbinden. Das stört besonders bei der privaten Nutzung im Blog etc. Soweit ich gehört habe, hat Deezer sich auch mit Universal arrangiert. Dazu müsste man aber direkt bei Deezer noch mal nachfragen.

Hoffe, die Infos helfen ein wenig.
Greets,
Norbert

man dankt:)

Siehe auch weitere Kommentare zu Deezer


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

25 Kommentare

  • Eine Freundin von mir nutzt deezer recht stark. Eventuell kann ich da etwas Feedback einholen. Ich selber nutze als vergleichbaren Dienst last.fm, u.a. wegen den netten Widges, die man in Blogs/Webseiten einbinden kann (z.B. ein Webradio mit der Musik des Webmasters).

    Was mich bei deezer enorm stört, ist, dass zwar die Webseite auf deutsch übersetzt wurde, die Datenschutzerklärungen und weiterhin nur auf französisch abrufbar sind:
    http://www.deezer.com/legal/donnees-personnelles.php
    Ich kann leider nun mal kein französisch, würd aber gern wissen, was die mit den Daten machen. Nutzen kann man den Musikgeschmack sicher riesig!

    Schön finde ich bei deezer.com dass enorm viele Lieder in voller Länge gibt, in Gegensatz zu last.fm kann man den Player auf Pause schalten und der Übergang zwischen zwei Liedern ist ein weicher Übergang und auch der Seitenwechsel funktioniert mit (meist/fast) weiterlaufender Musik.

  • Ich nutze Deezer schon seit etwa einem halben Jahr auf meinem privaten Blog. Bin super zufrieden damit und da ich französisch kann, habe ich auch damit kein Problem mit den vereinzelt noch französischen Texten.

    Wir erwähnt, nutzen wir es auch bei I-Love-Dirt.com – ist übrigens keine Konzertseite sondern eine Festivalsite 😉

  • Ich nutze deezer schon seit einem Jahr sehr stark, bin damit auch zufrieden.
    Das einzige was wirklich Nervt ist das manche Lieder nur im sog. „Smart Radio“ verfügbar sind.

  • ich hab deezer vor einiger zeit fast täglich genutzt. Damals gab es fast ech noch jedes lied per on demand zu hören. heute sind fast alle leider aus der on-demand liste verschwunden. Liegt wohl an rechtlichen Problemen.
    jetzt öffnet sich halt statt dem lied, ein sog. „smart radio“

    SIMFY is wunderbar!

  • habe deezer mir mal kurz angeschaut. Schön finde ich, dass man auch Musik hören kann ohne sich vorher anzumelden. Größtes Manko für mich ist die Schwierigkeit den Dienst über meine Vorlieben zu unterrichten. Gibt es sowas wie Scrobbeln für Deezer. Das farbliche Thema – reine Geschmackssache – ist mir etwas düster. Habe mich dann angemeldet, werde aber LastFM als mein Hauptservice für alles rundum Musik behalten.

  • Ich war schon letztes Jahr mal auf Deezer gestoßen, konnte mich da aber wegen eines Fehlers im Registrierungsformular mit meinem Laptop nicht registrieren, das Formular ist nämlich immer mitgescrollt. ^^
    Hab mich jetzt gerade mal registriert und werd ein bisschen rumprobieren.

    Ich selbst nutze in meinem Blog in der Sidebar zwei last.fm-Plugins, einmal um anzuzeigen, was ich gerade so höre und dann noch den Audioplayer, der eine auf mich zugeschnittene Playlist abspielt. Ich frag mich bloss, ob den auch Besucher meines Blogs nutzen. 🙂 bin derzeit am überlegen, ob ich den Player auch als Popup zur Verfügung stellen soll, damit man bequem weitersurfen und trotzdem die Musik hören kann.

  • ich mag last.fm und kenne auch deezer. da ich aber gar keine lust hab zum hundertsten mal mich irgendwo zu registrieren und ein profil auszufüllen bleib ich bei last.fm…

    ABER… jetzt hab ich stumbleaudio.com entdeckt… wer auf der suche nach weniger mainstream ist sollte stumbleaudo ausprobieren! (da ihr alle yfd regelmäßig besucht/liest habt ihr es ja sicher schon getestet 🙂 )

    greetz
    jo

  • Nutze ich schon selber lange und find‘ ich super 🙂 Und wenn wer ein Lied nicht findet … es gibt noch GrooveShark 😉

  • Absoluter spitzen Dienst.. nutz ich schon sehr lange. Wenn man eingeloggt ist kann man auch alle Lieder normal abspielen, zumindest hatte ich noch keine Probleme.

    Das Smart Radio ist eine Funktion, die dir ähnliche Künstler zu einem von dir gewählten Künstler sucht und abspielt. Du kannst dann bewerten was du davon magst und was nicht und das SmartRadio so noch weiter „trainieren“.

    Benutz ich aber eher weniger. Dafür hab ich mir aber Playlists angelegt die ich wunderbar an jedem Computer hören kann (sogar ohne mich einzuloggen per Permalink zum Profil).

    Ich mags und finde es besser als last.fm (da kenn ich mich aber auch nicht so aus), da wirklich der Player im Vordergrund steht und immer weiter spielt, egal was man auf der Seite macht.

    jaydee

  • Bei Last.fm lassen sich viele Songs der eigenen Playlist mit TheLastRipper für Mac, Windows oder Linux als MP3s mit 128er Bitrate runterladen. Außerdem braucht man bei Last.fm zur Registrierung keine E-Mail-Adresse eintragen.

  • achja weitere vorteile von deezer gegenüber last.fm:
    man kann im player auch zur liedmitte springen. außerdem wollt ich grad auf last.fm was hören und es gab nur 30sek Ausschnitte – was hat es damit auf sich?

  • @#14 jd: nicht jeder Track darf bei Last.fm „on-demand“ gespielt werden. Das entscheiden die Künstler und Labels. Im Radio-Betrieb und der Playlist kann der Song dann aber gespielt werden (da das dann Zufallswiedergabe ist).

    @All: Wen die Smart-Radio-Funktion bei einigen Künstlern und Songs stört (das heißt, der Song kann nicht direkt gespielt werden), der soll sich mal die Greasemonkey-Erweiterung „Deezer Version 2 Unlocker“ anschauen 🙂

  • Ich nutze Deezr seit knapp einem Jahr und bin sehr sehr begeistert.
    Kann es nur wärmstens empfehlen. Das einzige was nervt, ist das unübersichtlicghe GUI. Wenn man nach der Suche Tracks nur im smartradio hören kann, ist der Ausweg häufig, einfach das entsprechende Album anzuzeigen, dann kann man die Titel ganz normal anwählen. Der Tipp mit dem Greasemonkey Script ist super. Probier ich gleich mal aus 🙂 Toll finde ich auch, dass man seine eigene Musik hochladen und mit Freunden teilen kann. Das hat echt was.

  • „Nach unserem Abkommen mit der SACEM (französische Verwaltungsgesellschaft, ähnlich der deutschen GEMA) darf der Deezer-Player auf jeder Webseite „embedded“ werden.“ – Auch auf Seiten außerhalb Frankreichs?
    „Die Künstler werden von Deezer dank der Werbung vergütet, es ist total legal und kostenlos.“ – Was sagt die GEMA denn nun dazu?
    zu #12: Macht lastripper einen ‚Radiomitschnitt‘? Legal? Grauzone?
    Auch, wenn das einbinden von Playern heutzutage durch diverse Angebote kein Problem darstellt, tendiere ich dann doch noch dazu, zur Not einfach einen Link zu setzen statt zu embedden 🙁

  • Was mich an Deezer total stört, ja sogar nervt:

    1. Die Soundqualität ist oft sowas von überirdisch schlecht (blechern und Störgeräusche)!

    2. Keine Last.fm Unterstützung!

  • @Andreas: Die Störgeräusche fallen mir selber nicht auf und dass last.fm Deezer nicht unterstützt … Da ist eigentlich last.fm Schuld, jedoch ist es für die auch schwierig, da es Dutzende von diesen Diensten gibt …

  • Hallo an alle,

    las hier gerade den Artikel zu Deezer. Deezer hat derzeit niemanden, der sich direkt für dir NutzerInnen aus Deutschland informiert. Mit meinem Blog versuche ich diese Lücke zu schliessen. Mein Blog ist kein offizieller Deezer Blog, wird jedoch von Deezer unterstützt (siehe Deezer Forum und Blog).

    Leider gibt es bisher noch keine wirklich deutschsprachige Community auf Deezer. Ich finde das schade, denn Deezer ist ein tolles, vielversprechendes Projekt.

    Also schaut mal auf den Blog + Forum http://www.nijimusic.com/… es gibt auch bereits viele Antworten zu Fragen wie den grauen Titeln, der Smartplaylist etc.

    Viel Vergnügen beim Musikhören,

    Niji

Kommentieren