Sonstiges

Report: Mobile Zugriffe

erinnert Ihr Euch an den Artikel „MobileWatch: Statistiktool für mobilen Traffic„. Habe das Statistiktool MobileWatch zur Auswertung mobiler Endgerätezugriffe (Smartphones, Handys) seit Ende Juni im Einsatz und kann Euch nun den Report für Juli 08 zeigen.

Anbei einige ausgewählte Grafiken und am Ende findet Ihr den gesamten Report als PDF zum Download:
mob 1
0,7% aller Seitenaufrufe sollen durch mobile Endgeräte erzeugt worden sein.

mob 2
die Zugriffe von Anfang bis Ende August in Prozent vom Traffic. Grün entspricht Zugriffen aus Deustchland. Ich nehme an, dass es sich um Tagesanteile vom gesamten, mobilen Traffic handelt (Basis 0,7% aller Zugriffe = 2.000 PIs). So fielen um den 20.08. herum 7% aller mobilen Zugriffe an.

mob 3
Welche Provider wurden genutzt? DTAG (WLAN) und T-Mobile führen mit insg. 37% aller Zugriffe. Die Chart zu den Zugriffsprotokollen (WLAN, UMTS, EDGE, GRPS…) findet ihr in der PDF.

mob 4
Welche Endgeräte wurden verwendet? Apple (iPhone und ipod Touch) führen mit Abstand die Liste an (~66%).

mob 5
Welche Bedieneroberfläche wurde verwendet? Entsprechend zur Dominanz der Apple-Geräte sind Touchscreen-Interfaces führend.

Insgesamt spiegelt die Statistik das wieder, was wir grob wissen: Die mobile Nutzung ist schwach ausgeprägt, dafür aber bietet Apple die besten Geräte, mit denen die User gerne mobil surfen. Was lernen wir noch draus? Es ist wohl nicht so sehr die Frage nach Henne oder Ei. Sprich, muss man unbedingt auch ein mobiles Layout anbieten oder nicht. Eher muss man sich die Frage stellen, ob man die mobile Nutzung proaktiv unterstützen möchte, indem man eben ein solches Layout zur Verfügung stellt (sucht mal in Google nach WordPress und iPhone-Templates…). Und demenstprechend auf dem Blog dann auch kundtut. Ein weiterer Punkt: Was bietet man inhaltlich, damit der Leser nicht nur seinen RSS Reader nutzt, um das Blog eigens direkt von unterwegs aufzusuchen?

Download des gesamten Reports als PDF: BT Mobile July 08


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

17 Kommentare

  • 40% iPhone, 25% iPod touch, aber nur 37% der Zugriffe von der Bundespost und Töchtern. Einige iPhones sind also unlocked oder im WLAN einer nicht-Bundespost unterwegs.

    Auch interessant: 80% können AJAX, aber nur 30% Javascript. Hä?

    WBMP kann offenbar als einziger Browser der Safari nicht, was aber bei dem Marktanteil bedeutet, dass WBMP bei 65% der Leuten nicht angezeigt wird. Aber nutzt eh kaum wer.

    Zusätzlich zum iPod/iPhone können noch 20% der anderen Browser/Geräte kein Flash, bei Java sieht es noch düsterer aus.

    Die Multimedia-Statistik kann nicht stimmen, oder ich rechne falsch 🙂 Aber wenn 65% der Zugriffe vom iPhone OS kommen, dann können nicht unter einem Drittel aller (!) Geräte MP3 oder AAC abspielen, sondern mindestens diese 65%. Ähnlich sieht es beim Video aus: Dass nur 42% nicht mit Video umgehen können kann nur falsch sein, und zwar um mindestens 7%. Und wie sollen fast 95% der Geräte Video streamen können, wenn tatsächlich nur 58% überhaupt Video abspsielen können?

  • Ich surfe oft mit Opera Mini aufs Basic Thinking Blog. Allgemein kann man Opera Mini nur nicht wirklich gebrauchen, da ich nicht einmal in meinen Webmail Account reinkomme, da dort mit Flash geabreitet wurde.

    Zum kommentieren und lesen taugen die kleinen Handys aber mittlerweile. Ich weiß nur noch nicht wer sich den 3GP Standard für Videos ausgedacht hat. Der Mann sollte geschlagen werden. Pixelbrei+Midigekrächze

  • Ich lese Basic Thinking auch immer mal wieder per Opera Mini auf meinem SE K850i. Allerdings lese auf dem Handy die RSS-Feeds und nicht die Website. Die Feeds sind auf dem kleinen Display einfach besser zu lesen und laden schneller.

  • Und wie sieht es mit mobilen Gateways (Google, Skweezer, PocketProxy, …) aus? Diese schneiden bewusst Javascript, Flash etc aus. Dadurch geht natürlich die Info zum genutzen Endgerät verloren. Fraglich, ob die Statistik all diese mobilen Wege kennt und entsprechend würdigt. Opera Mini nutzt ja auch einen Proxy. Zudem kannst du nicht sagen, wieviel mobile Clients einen Feedreader mit Gateway/Proxy nutzen, der sich den Feed indirekt holt. Dann kann es sein, dass der mobile Reader den Feed nicht jedes mal direkt neu holen. Der Gateway holt dann den Feed in regelmässigen Abständen bei dir ab (ein Zugriff), konvertiert die Daten für die Readersoftware (z.B. Opera Mini) und verteilt dann den zwischengespeicherten Feed an alle Abonenten ohne dass du die Anzahl der Leser messen kannst. Daher bin ich der Meinung, dass man den realen Anteil nie genau messen kann, geschweige denn bestimmten Geräten zuordnen. Nur wenn sich das Gerät zu erkennen gibt (bestimmte Browserkennung, IP-Range) kann man diese erkennen – denke das iPhone ist so ein Fall. Manche mobile Broweser geben sich als „Internet Explorer“ aus.

  • Gerade für iPhone und iPod Touch finde ich es blödsinn eine extra Weboberfläche anzubieten. Sind doch die einzigen Geräte die das Web einigermaßen vernünftig darstellen.

  • Ich schaue nur ab und zu mal mit meinem PDA auf Blogs. Ansonsten immer mit FF.

    PS: An die „Opera mini“ User >> Versucht es mal mit „minimo“ (von den Mozilla Menschen) der kann sogar rss

  • zum Thema „IM RSS-Reader bleiben“.
    ich komme zum Kommentieren auf die Seite. Halt innerhalb NetNewsWire.

    roughlydrafted.com hat von wptouch, einer Vorlage für die iPhones berichtet. Eine Besserung ist das allemal, da sie halt eine GUI für Touch sind und somit leichter zu benutzen sind als eine Webseite. Aber vielleicht würden einige sich dann bevormundet fühlen, weil ihnen die echte Seite vorenthalten wird.

    danke für die Stats. Sehr interessant.

  • Ein Sprichwort sagt: „glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast“ 🙂

    Ich lese täglich deinen Blog. Und das hauptsächlich mit dem PocketWeb von 1&1, was technisch über Vodafone D2 (3.45%) abwickelt wird. Wenn nicht zur Hand, dann nutze ich Opera Mini am Handy über O2 (2.86%).

    Bei 266.889 Gesamt-PI in 27 Tagen, macht das 9.884 pro Tag. Davon entfallen (angeblich) 0,7% auf mobile Zugriffe, macht 69 PI pro Tag. Nur, ich allein lese täglich fast all deine Artikel, d.h. ich erzeuge ca. 10 PI pro Tag! Das wiederum würde bedeuten ich mache 15% deiner mobilen PIs aus?

    Vermutlich liegt die Dunkelziffer mobiler Zugriffe höher, als die 0,7%, da einfach nicht alle als solche erkannt werden. Nach o.g. Berechnung müssten um die 15% auf den IXI = PocketWeb entfallen. Aber zumindest aus Sicht von Apple schaut die Statistik toll aus 😉

  • Kann mir jemand sagen welche die BELIEBTESTEN und MEISTE VERBREITETSTEN BROWSER für mobile Endgeräte sind ?
    Das würde mich interessieren… 😉
    Gruss

Kommentieren