Sonstiges

Deezer.com

über das Musikportal Deezer.com (französisches Startup) hatte ich bereits was geschrieben.

Die deutsche Countrymanagerin Angéline Bosco hat mich per Mail informiert, dass:

-Deezer hat jetzt über 3 Millionen Mitglieder und das Verzeichnis wurde vor kurzem beträchtlich entwickelt : die letzten Titel von Madonna, Kid Rock, Jason Mraz, und Jenniffer Kae sind z.B. jetzt verfügbar

-Gestern wurden die Videos von YouTube zu unserer Webseite integriert. Jetzt kannst du dich alle Clips auf Deezer ansehen/anhören !

-Die deutsche Übersetzung der Webseite ist jetzt fertig und online…

Die komplette Übersetzung kann Deezer nur gut tun, denn in D spielt Deezer kaum eine Rolle. Hier dominieren wohl allen voran Last.fm und andere Dienste zu sehr das Segment Online-Musik (meine jetzt nicht den Kauf).


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Ich frage mich, wie die 3 Millionen registrierte Benutzer hinkriegen. Klar, neben MySpace und Facebook erscheint das als eine lächerlich kleine Zahl, ich kämpfe mit meinem Bassisten-Portal http://www.bassic.ch immer noch auf einem Level unter 20’000 Mitgliedern. Und bin seit fast 10 Jahren dran. Ich finde das schwer – ohne ein massives Budget zu haben.

  • „Jetzt kannst du dich alle Clips auf Deezer ansehen/anhören !“

    aus dem Presserelease ist nur ein Beispiel für die schlecht gemachte Übersetzung der Seite. Nicht dass dies das Hauptproblem wäre…

  • Deezer nutze ich schon länger, für mich echt das beste Musikportal von allen, wie sauber hier die ganzen Album sortiert sind ist der Wahnsinn! 🙂

    Last.fm finde ich richtig schlecht, da man in so vielen titeln nur 30sek. reinhören kann!

    Gruß Toni

  • Bin auch Nutzer von deezer, auch wenn die viel nicht haben sind doch auch mal überraschend eher unbekanntere Bands dabei.
    Und von den bekannteren haben sie oft auch recht viel, super wenn einem das Webradio mal auf die Nerven geht und man vergessen hat den mp3-Player neu zu betanken.

  • yeah, ich kenne Deezer noch gar nicht sehr lange, aber bin schon ein großer Fan von. Vermisse allerdings noch sehr viele Artists aus dem Sektor „Elektronische Musik“.

  • Also ich nutze Deezer schon seit über einem Jahr täglich und finde es perfekt. Das Übersetzungsproblem ist zwar „solala“ aber irgendwann werden sie auch das in den Griff kriegen. =)

  • Bei mir geht momentan das Hinzufügen von ausgegrauten Tracks „tatsächlich“ (bisher konnte man ja einfach auf das Album des Tracks klicken und ihn von dort aus hinzufügen) nicht. Oder kann man das schon wieder irgendwie umgehen?

  • Also ich benutze Deezer jetzt auch schon seit ein paar Monaten mehr oder weniger regelmäßig und finde es eigentlich sehr gut.
    Dicker Minuspunkt ist sicherlich die teils recht schlechte Übersetzung, vor allem auch in den Widgets/Playern. Und dass man nicht alle gewünschten Lieder findet ist auch klar.
    Allerdings findet man dort auch Lieder/Alben, die es z.B. bei Lastfm nicht gibt/gab. So gab es z.B. das neue Album von Sharleen Spiteri bei Deezer schon Wochen vor Verkaufsstart, bei Lastfm gibts da bis heute nur Ausschnitte.

  • @8
    Was haben denn diese ausgegrauten Tracks zu bedeuten? Seit heute kann man auf dem normalen Weg Titel von Madonny, Lord of the Rings etc. nicht mehr abspielen!

  • soweit ich verstanden habe, kann man diese Musik dann über eine Art von „Radio“ abspielen, wenn die ausgegraut ist. Hab das aber bis heute nicht wirklich verstanden, wo der Unterschied ist. Wohl ein rechtlicher Kniff.

  • es wechselt eben oft tageweise. Manchmal muss man einfach auf das Album um das Stück von dort aus hinzuzufügen, manchmal ist es der erste Track im SmartRadio…

    Ich denke Sie spielen Katz und Maus mit der Musikindustrie…

    Auf jeden Fall war es meistens so dass man die Stücke die man in einer Playlist hat auf jeden Fall abspielen kann, auch wenns über die normale Suche nicht geht.. Aber auch das wurde schon aufgehoben.

    Ich glaube wenn man als User aus Frankreich identifiziert wird hat man keine Einschränkungen.

  • @Robert
    Ja, bei manchen wird das angeboten.

    Was mich jedoch wundert ist, dass bis gestern die Songs von Madonna und anderen normal abspielbar waren, seit heute nicht mehr.

    Sieht ganz so aus, als ob es da tatsächlich rechtliche Probleme gibt, und viele Musikstücke nun abgeschaltet wurden. Wäre schade, wenn die Plattform verschwindet.

  • Ok, momentan ist zwar das Plus deaktiviert, aber auf der Albenansicht kann man die Lieder weiterhin in die eigenen Playlists aufnehmen, entweder indem man sie einfach per drag und drop verschiebt oder rechts ein häckchen setzt und oben auf „zu playlist hinzufügen geht“. Und Tracks in der Playlist sind momentan wieder jederzeit abspielbar.

    Die Plattform wird nicht abgeschaltet, das Hin und Her mit alles abspielbar spielt sich schon seit dem Beginn so ab.

Kommentieren