Sonstiges

Techcrunch 50

An Web-Interessierten dürfte es wohl kaum vorbeigegangen sein, dass zZt die Techcrunch50 in den USA stattfindet. Eine Art Startup-Show, organisiert von Techcrunch. Die parallel zur DEMO läuft, aber typisch assozial halt von Techcrunch, den Termin so zu legen.

Heute berichtet Thomas Knüwer, der live vor Ort ist, von zwei Ideen, die imho berichtenswert sind. Endlich! Denn, was ich über die anderen Ideen zuvor gelesen hatte, konnte mich nicht über Raumtemperatur erhitzen.

Die eine Idee ist von Tonchidot (Japan):

videolink
Die Handycam nimmt die Umgebung auf, die SW legt Dateninformationen über bestimmte Bereiche drüber. Erinnert mich an das ungleich brachialere Designkonzept von Mac Funamizu. Aber, das war ja nur ein Konzept. Sekai Camera ist schon mal real. Problem: Wie kommen die Datenlayer rein, wie koppelt man diese an reale Orte? Tja…

via Indiskretion Ehrensache

Und die andere hat etwas mit Interfaces zu tun: Swype (wobei der Name allein superber Volltreffer ist)

Man kombiniere das Eingabesystem T9 vom Handy mit… Bewegungen. Die Texteingabe erfolgt in einem Zug ohne Abzusetzen, was es dem System ermöglicht, durch die Bewegungsrichtung den nächsten Buchstaben zu erraten (klar, vorige Strings mit eingeschlossen…). Klasse Idee. Ob es sich durchsetzt? Keinen Schimmer, aber mir gefällt einfach die Idee.

videolink

via Indiskretion Ehrensache


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

4 Kommentare