Sonstiges

Das Schweigen der Quandts

wurde schon im TV ausgestrahlt, wer es noch nicht gesehen hat, nehme sich heute Abend die Zeit und schalte um 21:45 Uhr auf ARTE.

Wer nicht warten mag oder nicht kann: Gibts auch auf Google Video (siehe Diskussion).

Zitat: Die Filmemacher haben mit dieser ersten Dokumentation über die Geschichte der Familie eine Mauer des Schweigens durchbrochen – mit Erfolg: Wenige Tage nach der Erstsendung des Films, am 30. September 2007 in der ARD – erklärten die Erben der Familie gemeinsam, sie seien sehr bewegt. Nun will die Familie ihre Geschichte im „Dritten Reich“ aufarbeiten.
Und? Hm.. wie sagte Sven Quandt: „Wir sollten endlich vergessen„… ich erspare mir das Wort, da sich der Mann 1.000 Anwälte leisten kann.

Warum nur die Quandts? Nicht nur die Quandts, aber es zeigt ein Stück weit auf, wie man mit der eigenen, höchstpersönlichen Geschichte umgeht. Man hat den Eindruck, dass juristische Bedenken eine größere Rolle spielen als das Schicksal eines einzelnen Individuums. Ach…


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

Kommentieren