Sonstiges

DNA-Bilder für Verliebte – und CSI-Fans

Mit brachialer Gewalt rollt unabwendbar der Valentinstag auf die Männer zu: Am Samstag ist es soweit und ich könnte wetten, dass noch keiner von euch „Wird heut‘ später, Schatz“-Lesern auch nur einen Gedanken an ein Geschenk verschwendet hat. Also kommt hier noch der Präsent-Tipp auf den letzten Drücker: das Gen-Bild. Gerade bei Yanko-Design gelesen, dass dort gemeinsam mit den Chromosomenkünstlern von dna11 ein sogenanntes DNA-Mini-Portrait (sonst 130 Euro) verlost wird.

Eigentlich handelt es sich dabei um einen 20 cm x 25 cm großen Bilderrahmen, in dessen Inneren die grafische Aufarbeitung (Giclée-Druck!) des eigenen Erbguts prangt:

So funktioniert es:
01.
Gehen Sie zu unserem E-Shop und beginnen Sie mit der individuellen Gestaltung Ihres Kunstwerks.
02.
Bestellen Sie Ihr komplettes Set zur DNA-Entnahme.
03.
Machen Sie mit dem mitgelieferten Stäbchen einen Zellabstrich von der Innenseite der Wange. Das ist kurz und schmerzlos.
04.
Schicken Sie uns die Probe zu. Wir kümmern uns um den Rest.

Hach, romantisch: War es früher üblich, dem/der Geliebten feierlich eine Haarlocke zu überreichen, so ist es heute ein hingerotzter (Abstrich der Mundschleimhaut) – aber zugegebenerweise ungeheuer schicker – CSI-Bausatz. „Die perfekte und einzigartige Geschenkidee für jemanden, der bereits alles besitzt“, wirbt dna11. Ja, für unseren Innenminister zum Beispiel, der sich – wie man munkelt – bereits ein DNA-Mini-Portrait von seiner Frau gewünscht hat. 😉

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

10 Kommentare

Kommentieren