Sonstiges

XING: Marketplace heißt jetzt Jobs

xing-jobs

Das Karriere-Netzwerk XING hat gestern Nachmittag den Bereich Marketplace in Jobs umbenannt. Damit soll sowohl Arbeitssuchenden als auch Unternehmen ein besserer Einstieg in das Thema ermöglicht werden. „Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten nutzen immer mehr Menschen Business Networks, um nach neuen beruflichen Herausforderungen zu suchen. […] Mit der Namensänderung stellen wir so beispielsweise sicher, dass auch Mitglieder, die sich erstmalig auf XING einloggen, den Bereich schnell und einfach finden“, schreibt Marketplace- Jobs-Chef Stefan Schmidt-Grell im Firmenblog.

Weiter heißt es, man arbeite bereits kräftig an der Weiterentwicklung der Stellenbörse. Auf welche neuen Features wir uns da genau freuen dürfen, wurde allerdings nicht verraten. Seit wenigen Wochen gibt es die Möglichkeit für Jobanbieter, sich in einem kleinen Video den potentiellen Bewerbern vorzustellen. Bislang gibt es aber nur vier Unternehmensfilme und einer davon ist von der Firma, mit der XING den Videoservice anbietet.

By the way:  Linktechnisch heißt Jobs übrigens weiterhin noch Marketplace …

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

8 Kommentare

  • Interessant, denn damit werden anscheinend auch die Ambitionen aufgegeben, den Marktplatz auf Immobilien und Dienstleistungen auszuweiten – oder wie sehr ihr das?

    Zur Erinnerung: Auf der Startseite des ehemaligen Marktplatzes gab es unter oder neben des Suchfensters nach Marktplatzangeboten zwei Radio Buttons für „Immobilien“ und „Dienstleistungen“, die allerdings inaktiv waren.

  • Interessanter Hinweis, Fyesta. Vielen Dank. Bin zwar schon länger aktiver Xing-Nutzer, aber aufgefallen (im Sinn von im Gedächtnis behalten) ist mir die Option mit Immobilien und Dienstleistungen nicht.

  • Insbesondere, wenn es sich um die von fyesta vermutete, Fokussierung auf den Arbeitsplatzmarkt handelt, macht so eine Umbenennung natürlich Sinn.

    „Jobs“ ist wesentlich aktionsorientierter als „Marktplatz“ (was aber auch nicht falsch ist, es macht nur weniger Lust, draufzuklicken ^^)

    René / http://twitter.com/rrrene

  • „Marketplace“ und „Jobs“ ist doch beides schmarrn. Warum nennen die das nicht ganz einfach „Stellenangebote“?? Können manche „Web2.0“-Betreiber den überhaupt kein Deutsch mehr??? Ich hasse diese dumme „Amerikanisierung“ von den sog. „Web2-0“-Experten. Macht doch endlich mal was eigenes – NEUES – ohne vorher auf .us Seiten rumzuserven um nach Ideen zu suchen.

  • Intuitiv, prägnant und dabei nur halb so lang: „XING Jobs“ – so lautet ab heute der neue Name für den XING Marketplace.

    (Zitat von Stefan Schmidt-Grell im Xing Corporate Blog)

    Vielleicht brauchen sie Platz für ein neues Feature 😉

  • Marketplace hats ja noch nie getroffen. Jobs klingt da passender.

    @MF: ich bin auch ein Freund von reiner Sprache. Jobs ist aber längst eingedeutscht. Guck aber mal in deinem Kommentar. Da steht „rumzuserven“. War sicher nur ein Ausrutscher…

  • @satyasingh: hast natürlich recht 😉 Wie würdest Du „rumzuserven“ auf Deutsch schreiben ohne auch Begriffe wie „Internet“ zu benutzen. Es wurde längst versäumt für manche Begriffe das deutsche Wort zu benutzen. Jobs ist mittlerweile wirklich geläuffiger als „Arbeitsstellen“, von daher paßt das nun auch auf Xing 😉
    Dennoch bin ich weiterhin für ein bißchen mehr Patriotismus (!) für unsere Sprache.

  • Ein sinnvoller Schritt. In der Vergangenheit hab ich auch immer mal wieder auf Marketplace geklickt, weil ich mir immer nicht ganz sicher war, was sich dahinter versteckt…

Kommentieren