Sonstiges

WebhostingDay: Datacenter-as-a-Service (DaaS) ist der neue Trend der Branche

whd-daas

Ebenfalls interessant war auch die Präsentation von Arvid Fossen auf dem WebhostingDay zum Thema Datacenter-as-a-Service (DaaS). Der Produktmanager und Marketing-Chef beim belgischen Hosting-Anbieter A-Server ist davon überzeugt, dass die Weiterentwicklung von Cloud-Computing und Software-as-a-Service (SaaS) der neue Trend der Branche werden könnte. Künftig gehe es nicht nur darum, Systeme zu hosten, sondern auch Verarbeitungsprozesse ebenfalls zu verlagern.

Das klassische Hosting bestehe in der Regel aus dem dedizierten Server mit einem Betriebssystem, ein paar Applikationen und einem Internetzugang. Die Möglichkeiten von DaaS gingen da noch einen Schritt weiter. Ähnlich einem VPN basiert das Prinzip von DaaS darin, basierend auf einer modernen Infrastruktur ein virtuelles privates Datacenter einzurichten und zu betreiben. Unternehmen hätten so die Möglichkeit, beispielsweise komplette Cloud-Computing-Dienstleistungen zu nutzen, ohne in eine eigene IT-Infrastruktur investieren zu müssen.

Und genau darauf setzt das Angebot des belgischen Hosters. Das Unternehmen bietet ein so genanntes Private Private Datacenter an, das auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist, vom ihn komplett kontrolliert werden kann und nach außen hin geschlossen (Sicherheit) ist. Ähnlich wie bei SaaS können die Kunden aus einer ganzen Reihe an vorbereiteten Installations-Profilen wählen.

Wer mehr über das Angebot von A-Server wissen möchte, kann sich gerne auf der Homepage einmal umschauen. Zum Testen stellt das Unternehmen Interessierten übrigens kostenlose Beta-Accounts zur Verfügung.

whd-cloud-computing

whd-virtual-private-datacenter

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

1 Kommentar

Kommentieren