Sonstiges

Werbung via Twitter: die Büchse der Pandora ist geöffnet

turi2-anzeige

Kein Thema sorgt derzeit in der Blogosphäre für mehr Diskussionsstoff als die ersten bezahlten Werbeanzeigen via Twitter. Der Branchendienst Turi2 hat es mit einer Textanzeige am Dienstag vorgemacht, gestern haben die Jungs von Internet World Business Online ein Werbebanner einer PR-Agentur in ihr Twitter-Profil eingebunden und heute ist der Horizont-Blog „off-the-record“ dem Turi2-Beispiel ebenfalls mit einer Textanzeige gefolgt. Und ich gehe davon aus, dass das nicht die einzigen Werbebotschaften sind, die seit einigen Tagen durch das Twitter-Universum geistern. Ganz im Gegenteil: schenkt man den Werbeanfragen von Unternehmen und Agenturen Glauben, dürfen sich viele Follower schon bald auf neue, bezahlte Linktipps und Nachrichten freuen.

Werbung in Echtzeit verspricht Peter Turi deshalb zahlungswilligen Interessenten. Demnach werden bei dem Mediendienst für einen Werbe-Tweet mit 110 Anschlägen plus Link stolze 250 Euro in Rechnung gestellt. Zusätzlich können Interessenten entscheiden, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit die Werbebotschaft gezwitschert werden soll. Als Reichweite gibt der Turi-Chef die Anzahl seiner Twitter-Follower an – ähnlich den TKP-Zahlen bei herkömmlicher Online-Werbung. Nils Jacobsen von Meedia hat einmal nachgerechnet und kam dabei auf einen Werbepreis von zehn Cent pro Follower (was einem TKP von 100 Euro entspricht). Nicht schlecht also für eine 110-Zeichen-Textanzeige in Anbetracht der Tatsache, dass davon auszugehen ist, dass nicht jeder Turi2-Follower die Werbebotschaft liest oder auf den eingebetteten Link klickt.

Über die Gründe, warum Werbung auf Twitter ein Irrweg ist, hat heute auch schon Ulrike Langer in ihrem Blog geschrieben. Der Argumentation kann ich mich nur anschließen. Nichtsdestotrotz ist das Thema auch mit Hinblick auf ein mögliches Premium-Angebot von Twitter ein heißes Eisen. Weil es auf diesem Gebiet quasi keine Erfahrungswerte gibt, haben wir uns spontan dazu entschlossen, im Bereich Werbung auf Twitter etwas auszuprobieren. Allerdings wollen wir nicht auf den Turi2-Zug aufspringen und die nächste Textanzeige via Twitter verbreiten, sondern haben uns etwas Neues überlegt. Wir wollen die ersten sein (sind wir doch, oder?), die via Twitpic-Werbung und gesponsertem Profil-Logo auftreten. Dabei handelt es sich wie gesagt um einen Feldversuch, der bis Montag 12 Uhr laufen soll. Dann wollen wir euch von unseren Erfahrungen berichten.

(Michael Friedrichs)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

35 Kommentare

  • Finde das jetzt alles nicht so tragisch. Ist zwar ein stolzer Preis, aber könnte mir schon vorstellen, dass es in Zukunft mehr Werbetweets geben wird. Solange es nicht übertrieben wird, stört mich das nicht.

  • Frage mich echt wer diesen Datenmüll überhaut noch verträgt. Schon allein der Web 2.0 Hype produziert so viel unsinnigen Content und nun noch eine neuer Marketingaktion mit dem man Millionen verdienen will.

  • Solange der Mensch neue Kommunikationsmittel entwickelt, wird er es auch irgendwie schaffen, Werbung darin unterzubringen. Ich finde es zum Kotzen, andere tangiert das gar nicht. Werden wir es ändern können? Solange wir alle ein bisschen gierig auf Erfolg, Geld, Koks, … sind wohl nicht.

  • Na endlich, hat lange gedauert bis dies mal jemand offiziell macht. Die Klickraten sind immens. Von denen, die den Tweet lesen, klickt nach meiner Einschätzung und Untersuchung fast ein zweistelliger Prozentsatz. Warum sollte ein ansonsten solider Account nicht eine moderate Zahl von Werbe-Tweets machen dürfen?

  • Mich persönlich würde es auch nicht stören, wenn ein Account den ich gerne lese alle paar NAchrichten mal ne Werbung macht.
    Die Idee mit Twitpic find ich cool.. das stört gar nicht.. wenn man über das Bild noch unten irgendwo n Banner einbindet in Form von „Powered by“

  • „nicht jeder Turi2-Follower die Werbebotschaft liest oder auf den eingebetteten Link klickt“ das halte ich noch für eine krasse Untertreibung. Nur ein kleiner Teil der Follower dürfte einen solche Werbetweet wirklich zu sehen bekommen.

  • >Nur ein kleiner Teil der Follower dürfte einen solche Werbetweet wirklich zu sehen bekommen.

    Sehe ich auch so. Was noch wichtiger ist, wieviele Follower sind Karteileichen oder Doppelaccounts?

  • @Malte Landwehr und @SteBu: Würde mich auch mal interessieren. Gibt es dazu irgendwelche verlässliche Zahlen/Statistiken? Wenn ja, würde ich mich über einen Link sehr freuen. Die einzige Zahl, die ich in diesem Zusammenhang mal gelesen habe, war, dass ein Tweet eine „Haltbarkeitszeit“ von 3-4 Minuten hat. Und das ist nicht gerade viel.

  • Ist doch eine nette Idee mit dem Avatar. Nur wie will man Logos von unbekannten Firmen denn erkennen und auf deren Firmenseite kommen, wenn keine Infos dazu erhältlich sind?

  • Ob jetzt bezahltes Blogposting oder Twitter Tweet. Nimmt sich meiner Meinung nach nicht viel.. wobei ich denke das ein umfangreicher Blogpost effektiver ist..

    Letztendlich wird sich zeigen, ob es die nutzer stört und die follower abspringen.

  • das problem bei twitter werbung ist: man kann sie als follower nicht übersehen, wie fast alle anderen werbeformen. was für den advertiser gut ist, kostet ultimativ follower, und wenn es auch nur sehr wenige sind. ich weiss nicht ob das für mich zu viel eindringen in die privatsphäre ist, werbung muss nicht überall sein. ich glaube solchen streams würde ich nicht weiter folgen.

  • alleine schon aus nutzer-reichweiten-aspekten ist das eigentlich kein thema für eine news…ok, ist twitter, dann ist es news
    wieviele deutsche twitterer sind täglich aktiv 30.000 max, sehr grosszügig ? schön fc pro nutzer und tag einstellen, dann macht hausunhund o.ä. mehr traffic, die user machen natürlich ordentlich PIs, dafür gibt es aber keine Kohle, und immer die gleichen Nutzer ist auch nicht sonderlich interessant, und die Zielgruppe ist ja auch eher so gelagert dass sie nicht auf Werbung klickt. tkp 100 eur, wird einmal gebucht, und dann ist schluss. w

  • Zu eurem Twitter-Werbeversuch würde ich gerne noch sagen: Nervt irgendwie. 😉 Dieses Geblinke ist nicht nicht wirklich attraktiv und stört. Fände es auch nicht erstrebenswert, wenn jeder Zweite Twitterer bald ein blinkendes Profilfoto hat. Dann schon fast lieber „ruhige“ Textwerbung. 🙂

    Bei der Twitpic-Werbung ist die Frage, wer darauf klicken soll, wenn man doch vorher schon weiß, dass es Werbung ist.

    Zur Werbung auf Twitter allgemein frage ich mich, ob die Initiatoren das nötig haben. Turi nimmt über Anzeigen im Blog und vor allem dem Newsletter nicht schlecht Geld ein. Auf ihrem Twitter-Account sind die gleichen Leute unterwegs. Nur weil man es kann, auf Twitter Werbung zu schalten, finde ich in dem Zusammenhang unnötig.

  • Kein Grund zur Aufregung. Ich finde Werbung in Twitter ok, ist es doch für die meisten eh eine Art Marketingtool. Jeder soll doch in seinen Tweets machen, was er will, auch Peter Turi. Wer es nicht sehen will, steigt eben aus. Redaktionen nutzen Twitter als Publishing Kanal, dann sind Anzeigen doch die logische Konsequenz. Ich bin überzeugt, dass sich das von selbst reguliert.

  • Bin ich eigentlich der Einzige auf der Welt, der Twitter vollkommen überflüssig und nutzlos findet? Ich meine, was interessiert einen was der andere gerade im Supermarkt einkauft oder ob sein Stuhlgang heute wieder fest war um es mal etwas zu übertreiben.

    Das sich da auch noch Werbung trägt finde ich unglaublich.

  • Die Frage ist, was es da „Feld zu versuchen“ gibt. Die Twitpic Werbung halte ich mit Verlaub für Unsinn. Wird ein #Werbung Hashtag dazu gesetzt, klicke ich den Link erst gar nicht an. Das wird man sich auch ohne Feldversuch denken können.

    Bezüglich des Logos muss natürlich jeder selber wissen auf welche Weise er sich gerne für einen kleinen Eurobetrag prostituieren möchte. Als Werbetreibender wäre für mich ein Banner ohne Klickmöglichkeit so wertvoll wie ein Auto ohne Motor.

  • Netzrundschau, 27. März 2009…

    Die Welt schreibt in einem Artikel dass das Internet immer mehr dem Universum ähnelt und schmeisst mit ein paar Peta-, Tera- und Giga-Zahlen um sich, dass mir fast schwindelig wird.
    Bei Golem und im Basicthinking-Blog steht, dass Blogger und Fore…

  • Da es sehr unterschiedliche Arten von Tweets gibt, kann man nicht automatisch davon ausgehen, dass gelegentliche (gekennzeichnete) Werbe-Tweets automatisch Follower kosten!

    Ein Dienst mit sehr vielen BRANCHEN-NEWS wie der von Turi2 ist kein persönlicher „wie es mir grade geht-Tweet“. Insofern ist es eher wahrscheinlich, dass die Follower bleiben, so lange sie das bekommen, weshalb sie abonniert haben (!) und die Werbetweets mengenmäßig im Rahmen bleiben. Denn warum sollte man dagegen sein, wenn sich der Dienst auf diese Weise finanziert? Wie viele Leute auf einen Werbetweet klicken, hängt einzig von dessen Inhalt ab: passt der zur Zielgruppe, gibt es auch Interessenten für das beworbene Produkt. Der Rest ignoriert ihn halt….

  • Und weiter frage ich mich, warum eigentlich diejenigen, die mit Twitter nichts anzufangen wissen und das Tool lediglich als Werkzeug für „Befindlichkeits-News“ missverstehen, es nötig haben, hier und anderswo dauernd ihren Senf dazu geben müssen. Nicht jeder kann jedes Tool brauchen – na und?

    Die Info, dass jemand „Twitter Scheiße findet“ ist genauso interessant wie ein 140-Zeichen-Tweet zum Thema: bin grade in der S-Bahn Linie 9, habe Hunger u. freu mich auf die Pizza.

  • Werbewahn…

    Gestern hat auf Twitter turi2 angefangen, Werbung zu verkaufen und Anzeigen zu schicken (siehe bei Basic Thinking und Wemaflo). Nun habe ich mir gedacht: “Hey, klasse Idee!” und möchte euch mal folgende Werbearten vorstellen, die man bei m…

  • Wireless 5 Limited ist eine eingetragene Firma in Großbritannien, und wir Schiff an jeden Ort der Welt. Wir sind in Werbe Kaufabschluss, und wir verkaufen in einem sehr günstiger Preise jetzt. Wir versenden per DHL World Wide International Internationale FedEx und UPS sie sind die besten in delivery.View unsere Werbe-Preisliste unten undkontaktieren Sie uns, wenn Sie daran interessiert sind, geben wir Ihnen das Beste aus unseren Dienstleistungen.

    Für Kontakt:

    Coleman Neville

    wireless5limited@gmail.com
    wireless5limited@hotmail.com
    TEL: +447024063231

    PROMOTIONAL PRICE LIST
    =====================
    Apple iPhone 3G 16 GB – € 300
    Apple iPhone 3G 8GB — € 280
    Apple iphone 2G 16GB — € 200
    Apple iphone 2G 8GB—- € 150
    Apple iPhone 16 GB —– € 260
    Apple iPhone 8GB —— € 250

    PROMOTIONAL PRICE LIST
    =====================
    Nokia N97 32GB—€ 380
    Nokia 5800——-€ 300
    Nokia N96 16 GB–€ 340
    Nokia Aeon——-€ 340
    Nokia N80——–€ 200
    Nokia 8800 Arte–€ 300
    Nokia N95 8GB—-€ 280
    Nokia N95——–€ 200

    PROMOTIONAL PRICE LIST
    =====================
    Sony Play Station 3 60GB – € 250
    Apple MB325LL/A iMac 24 inch 2.8GHZ 2GB 320GB € 600
    Apple MacBook Pro 15″ € 700
    Apple MacBook Air, 1.6Ghz € 650
    Apple MacBook Pro Notebook € 600
    Apple MacBook Air 13″ 1.6 GHz 80GB Drive 2GB € 550
    Sony VAIO CS118E/P – Core 2 Duo 2.26 GHz – 14.1 „€ 560
    Sony VAIO SZ645P3 – Core 2 Duo 2.2 GHz – 13.3 „€ 470
    Sony VAIO SZ645P2 – Core 2 Duo 2 GHz – 13.3 „€ 400

    PROMOTIONAL PRICE LIST
    =====================
    Sony Ericsson C905——–€ 300
    Sony Ericsson XPERIA X1—€ 300
    Sony Ericsson PXI———€ 280
    Sony Ericsson P1———-€ 280
    Sony EricssoW960———-€ 280
    Sony Ericsson W880——–€ 280
    Sony Ericsson K810——–€ 200
    Sony Ericsson W610——–€ 180

    PROMOTIONAL PRICE LIST
    =====================
    Samsung i900 Omnia–€ 280
    Samsung G800——–€ 300
    Samsung Serenata—-€ 300
    Samsung P520 Armani-€ 270
    Samsung F700——–€ 250
    Samsung U700——–€ 200
    Samsung U600——–€ 200

Kommentieren