Sonstiges

Wann bitte kommt der nächste Zug nach MySpace?

Die neue Web Trend Map ist da, nun in der Betaversion 4. Wer nicht weiß, wovon ich rede: Die Web Trend Map zeigt die Positionen der 333 erfolgreichsten Internetangebote und der 111 einflussreichsten Webstrategen auf dem Metro-Plan von Toyko an. Die Höhe und der Umfang der Stationen sowie ihre Lage auf der Karte geben Auskunft über die Reichweite und die Stabilität des Angebots. Je nach Stadtteil lässt sich auch der derzeitige Stand auf der Hype-Skala ablesen.

Wie in einem Twitter-Post zu lesen ist, wäre es bei den Information Architects fast zu einer Verzögerung bei der Veröffentlichung gekommen: Schuld war die übereilte Meldung eines US-Mediendienstes in (*nachschlag*) „Komagome„. Und Google hat Twitter dann ja doch nicht im Eilverfahren für eine Viertelmilliarde Dollar übernommen.

Wer sich den Geek-Plan an die Wand pinnen möchte, muss sich beeilen: Die Web Trend Map 4 gibt es nur in einer limitierte Auflage von 1.000 Exemplaren.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

5 Kommentare

Kommentieren