Sonstiges

"Where are you in the Movie?" macht Angst vor dem Abspann

whereareyou

Nach Dead at your Age gibt es nun noch einen weiteren Dienst, der einem den eigenen Tod vor Augen führt. Wer hätte gedacht, dass die Amerikaner ein so morbides Volk sind? Wie auch immer: Where are you in the Movie?, derzeit äußerst viral unterwegs, geht von folgender Annahme aus:

Wenn wir am Tag deiner Geburt einen Film starteten und ihn über dein ganzes Leben erstrecken lassen – wo im Film würdest du dich gerade befinden?

Um genau das herauszufinden, müssen zunächst das Geburtsdatum und die geschätzte Lebenserwartung eingegeben werden. Dann brauchen wir natürlich noch einen Film: zur Auswahl stehen unter anderem „Star Wars“, „The Big Lebowski“, „Wizard of Oz“ und „Ghostbusters“. Ein Klick auf „I’m feeling mortal“ bringt das Ergebnis. In meinem Fall Darth Vader, der gerade ein ernsten Wörtchen mit seinen Kollegen redet.

Via: Buzzfeed

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

6 Kommentare

Kommentieren