Sonstiges

Aus Premiere soll Sky Deutschland werden

premiereDer Medienmogul Rupert Murdoch macht wieder einmal von sich reden. Wie der Nachrichtensender n-tv heute berichtet, will sich der Münchner PayTV-Sender Premiere nach bislang unbestätigten Informationen in Sky Deutschland umbenennen. Dieser Vorgang sei bereits beschlossene Sache, da die Marke Premiere tot sei, wird ein Branchenkenner zitiert. Demnach solle die Umbenennung auf der Hauptversammlung Ende Juni beschlossen werden.

Eine offizielle Bestätigung für die Namensänderung gibt es aber nicht. Allerdings verwies der Unternehmenssprecher auf einen Wertpapierprospekt vom 06. April 2009. Darin heißt es:

Premiere hat im Januar 2009 ein Marktforschungsgutachten zur Überprüfung ihrer Markenstrategie, einschließlich der verwendeten Marken und der Bezeichnung der von Premiere ausgestrahlten Sender, in Auftrag gegeben. Im Hinblick auf die künftige Markenstrategie von Premiere wurden bis jetzt noch keine endgültigen Entscheidungen getroffen. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass Premiere die Nutzung des Markenzeichens PREMIERE einstellen wird.

Premiere-Chef Mark Williams hat jedenfalls alle Hände voll zu tun, um den angeschlagenen PayTV-Sender aus den tiefroten Zahlen zu holen. Hinter den Kulissen bastelt das Unternehmen bereits kräftig an der Umstrukturierung des ganzen Senders. Eine Namensänderung würde Williams demnach gut ins Konzept passen, um Premiere beziehungsweise Sky Deutschland neu aufzustellen.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

34 Kommentare

  • komisch, in den neunziger jahren wurde aus dem Pay-TV Sender Teleclub Premiere, ein paar Jährchen später wird aus premiere sky deutschland.

    was sagt uns das. Die Manager haben viel zu viel Freizeit. Erst hauen sie Milliarden an Marketingkosten raus, um premiere als Markenname zu etablieren, und nun ???

    Ich wäre eigentlich dafür premiere in giga umzubennen. Blöd nur das giga nun verkauft ist 😉

  • Achja, Sky Deutschland is übrigens etwas irreführend, denn man vermutet das dieses Programm nur über Satellit empfangbar ist. Sehr gute Idee, so gewinnt man viele neue Kabelkunden.

  • So ein Quatsch… Wer glaubt, eine simple Umbenennung macht das Produkt Pay-TV in Zeit von YouTube & Co attraktiver, täuscht sich gewaltig…

  • Job Ausschreibung von gestern:

    Top Provision für Top-Verkäufer ab Juli 2009
    … sucht deutschlandweit Top-Verkäufer für den Relaunch eines PayTV Anbieters

    dürfte ja wohl damit zusammen hängen 😉

  • Dass der neue Name kommen wird, war nach dem Einstieg von Murdoch und der Installation von Handlanger Williams klar….

    Ich bin gespannt, wie die neue Preisstruktur aussehen wird, die irgendwann in den nächsten Wochen vorgestellt werden soll. Sollte es sich bewahrheiten, dass jeder 20 Euro für ein Basispaket plus Betrag x für Bundesliga zahlen soll, habe ich nur noch wenige Bundesliga-Spieltage vor mir, die ich zuhause gucken kann…

  • Für mich ist Premiere mal so was von tot, ob es nun Sky oder Premiere oder Hoppsasa-und-trallala heißt ist vollkommen egal.

  • Also ich finde das Premiere gestorben ist seid dem es im Internet die ganzen Seiten wie rapidhsare und co. gibt weil wenn die Leute für Filme nicht mehr ins Kino gehen warum soll man sich dann Premiere anschaffen im Kino hat man wenigstens noch geilen sound und ne riesen Leinwand und bei Premiere???

    Premiere sollte lieber mal die Preise überdenken weil an sich die Top Blockbuster muss man ja sowieso noch extra bezahlen und dann für ein Basispaket wo von 24 stunden wahrscheinlich 22 Stunden müll läuft so viel Geld bezahlen….nein danke!…

    In diesem Sinne

  • hab noch nie Premiere genutzt und werde wohl auch nie Sky Deutschland nutzen … der Grund warum ich es nicht nutze liegt halt nicht am Namen des Unternehmens… ob die CEOs das auch kapieren?

  • Wenn ich dem Geld böse bin kann ich es auch gleich zum Mülleimer bringen. Egal wie sie nun heißen, teuer bleibt teuer. Und Genug mist läuft auch im normalen TV.

  • Es darf bezweifelt werden, dass damit in irgendeiner Weise mehr Kunden den Weg dahin finden. Auch wenn es aus Marketing-Sicht natürlich sinnvoll ist.

  • schau sich einer die Premiere Leute an !
    super neuer name bei mir klingt das nach SUPERMARKT
    siehe sky.de
    Glückwunsch Premiere

  • War doch zu erwarten. New Corp zieht halt das Standardprogramm durch. Erst hat man den alten Vorstand mal komplett ausgewechselt. Dann wird demnächst der neue Name kommen, weil Sky muss ja überall Sky sein und es wird dann noch ein Zwangsbasispaket geben mit den Sender die man eigentlich gar nicht haben möchte um dann am Ende für das Komplette Sky das dopelte zu zahlen, wenn man Premiere mal mit den Preisen bei Sky und Sky Italia vergleicht ist es gar nicht so schlecht und vor allem auch halbwegs günstig.

  • Mit einer Namensänderung muss also zunächst der Name Sky in Deutschland positiv aufgeladen werden, was ebenfalls eine Stange Geld kosten wird. Wirtschaftlich sinnvoll ist das nicht. Dazu kommt, dass die Marke mit 256,4 Mio. Euro bilanziert ist. Dieser Aktivposten muss mit einer Namensänderung abgeschrieben werden. Ein Verkauf der Namensrechte dürfte nur einen Bruchteil dieser Summe einbringen.

    Hier noch mehr gefunden:

    http://www.sharewise.com/news_articles/5937-MedienBlick

  • PayTV wird in Deutschland trotzdem nicht erfolgrei. Und darauf kann man Stolz sein.
    Das einzige was mich zu PayTV bewegen könnte wäre ein Paket aus Handball- und Fußball-Bundesliga für unter 10€ im Monat. Aber der Preis ist leider nicht realistisch. Also gar kein Geld von mir.

  • wenn sky nicht etwas bezahlbares für die gesamte Bevölkerung macht,werden sie nie Schwarze zahlen auf das Konto haben.

  • […] Premiere firmiert Anfang Juli in Sky Deutschland um und wird nebenbei bemerkt für Bundesliga-Fans auch so richtig teuer. Mein sportlicher Kollege Hayo Lücke hat zu diesem Thema ja bereits einen ausführlichen Blogbeitrag verfasst, so dass ich dem an dieser Stelle nichts mehr hinzuzufügen habe. Allerdings macht jetzt der ebenfalls zum Rupert Murdoch-Imperium gehörende Pay-TV-Sender Sky UK von sich reden. Im Königreich (und in Irland) soll es ab Herbst dieses Jahres für Besitzer einer Xbox 360 möglich sein, auf Inhalte und Streams von Sky UK zuzugreifen. Eine entsprechende Kooperation mit Microsoft hat der Bezahlsender jetzt offiziell bestätigt. Was das neue Angebot kosten soll, ist nicht bekannt. Allerdings werden die Konsolen-Besitzer die Möglichkeit haben, zwischen einem Abo- und einem Pay-Per-View-Modell zu wählen. […]

  • Ich kann den Schritt von Premiere überhaupt nicht nachvollziehen. Sicherlich gibt es einige Interessierte, die sich das Paket holen, weil es „neu“ ist, aber das hatte ja auch schon bei Premiere funktioniert.

    Schlüssel zum Erfolg ist doch die breite Masse und die wird in Zeiten von Wirtschaftskrise etc. bestimmt nicht mit höheren Preisen angelockt. Meiner Meinung der vollkommen falsche Schritt.

  • Hab riesen Angst..das sich jetzt alles ändern könnte…

    Mein PREMIERE ABO läuft noch bis nächst Saison..

    hoffe dass ich nächste Saison noch BUNDESLIGA..und alles kucken kann…:S

    oder wird es Probleme geben`?

  • Premiere hat schon öfters seinen Namen gewechselt zuerst hieß er Premiere World in den 90iger dann pötzlich nur Premiere auch die Sender bekahmen immer neue Namen aus Cinedome wurde Premiere Direkt oder aus Kick wurde Premiere Fußball,jetzt wird halt aus Premiere Sky Deutschland.Als ich Kunde für Pay-TV wurde war ich DF1 (Das Digitale Fernsehen)kunde und werde weiterhin kunde bleiben.Da im normalen Fernsehen noch mehr scheiße läuft als bei Premiere,und außerdem hätte Premiere nicht Jahrelang diese Scheiß Schwarzseher gehapt wäre er nicht so in den roten Zahlen gelandet und auch nicht so teuer geworden!.Gott sei dank sind wir als Kunden die endlich los.

  • Das Sky Basis Paket kostet 16,90 Euro,mit Sky Bundesliga 32,90 Euro.Das heißt ein Paket=16,90 2Pakete=32,90 3Pakete=44,90 4Pakete 54,90 statt den jetzigen komplettpreis von 53,90.Das Basis Paket(SKy Welt) muß automatisch aboniert werden.Die Pakete heißen Sky Welt Sky Film Sky Sport und Sky Bundesliga.

  • Sollte sich das Konzept von Premiere, oder der nauen Marke nicht grundlegend ändern, wird sich vermutlich auch da kaum ein Erfolg einstellen.

  • Also ich bin Kunde seit es DF1 hiess, also seit der ersten Stunde. Werde es auch bleiben, solange man im Free TV mehr einkauft als Fern sieht. Und so schlecht ist Prem… ähhh dann Sky nun wirklich nicht. Ist alledings meine persönliche Meinung !!!

  • Also man sollte jetzt nicht überreagieren.

    @ Joel: Du hast einen laufenden Vertrag mit Premiere, der hat auch eine Mindestlaufzeit (wahrscheinlich von 2 Jahren) und die muss von beiden Parteien eingehalten werden. Also wirst du deinen Tarif behalten, bis der Vertrag ausläuft.

    Aus diesem Grund ist es ja gerade so interessant jetzt noch Tarife mit dem alten Premier zu bestellen. Die Tarife gelten dann für 2 Jahre.

  • SKY bzw ist einfach zu teuer und für das viele geld kann mann erwarten unterhalten zu weden damit meine ich Filme in voller Länge genissen zu können zb Horror zb Planet Terror dies war die grösste Frechheit und garantiert kein Einzellfall 10 Minuten und Länger Unding. Vom free Tv ist manns nicht anders gewöhnt so beschissen zu werden schneiden um die Sendezeit vorzuverlegen. Für wie blöd hält mann die Leute eigentlich? Nur wenn mann nicht an den Filmen pfuscht macht mann quote, so schwer. So müsste Premiere eigentlich auch Pornos schneiden

  • […] Aus Premiere wird Sky und in diesem Zusammenhang alles besser. Das war die Philosophie der Chefetage von Deutschlands führendem Pay-TV-Sender. Heute muss man sagen: es war eher ein frommer Wunsch. Wer sich nämlich die aktuellen Zahlen des Geschäftsberichts für das Jahr 2009 (PDF) anschaut, wird sicherlich genau wie ich zunächst einmal schlucken müssen. Wahre Horrorzahlen hat Sky heute Morgen vorgestellt. Doch sind sie wirklich so erstaunlich? Wer ein bisschen tiefer in die Materie Bezahlfernsehen eintaucht, wird feststellen: wenn sich nichts Grundlegendes ändert, wird alles bleiben, wie es ist. […]

Kommentieren