Sonstiges

Gadget-Modding: R2-D2-Legofigur mit eingebautem USB-Stick

r2d2-starwars-usbstick

Einfache USB-Sticks für den Alltag gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Wirklich originelle Exemplare gibt es meiner Meinung nach dagegen nur selten. Ein paar schicke Mini-Speicher habe ich jetzt bei Etsy entdeckt. Die Betreiber der Internetplattform haben sich auf den exklusiven Handel mit handgemachten Gegenständen wie Schmuck, Taschen und Kleidung spezialisiert. Und im Angebot der Amerikaner gibt es eben auch zahleiche Gadgets für den IT-Alltag – wie zum Beispiel USB-Sticks, die in Figuren und Bausteine des dänischen Spielwarenherstellers Lego verbaut wurden.

Als SciFi-Fan hat es mir natürlich der integrierte Mini-Speicher in Form des Star Wars-Androiden R2-D2 angetan. Der USB-Stick verfügt über vier GB Flashspeicher und ein blaues LED leuchtet bei Aktivität. Zusätzlich sind auf dem Stick zwei nicht genannte Spiele vorinstalliert. Einziger Wermutstropfen: der Hersteller verlangt für den R2-D2-Speicher satte 49,95 Dollar plus zehn Dollar Versand.

Via: 7Gadgets

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

12 Kommentare

  • ha jo. so zeug kenne ich aus dem werbemittelvertrieb.

    dann steck mal daneben noch ein usb-kabel für maus oder drucker rein und du wirst sehen, dass sie nicht passen, weil das super-kreative spielzeug zu breit ist. auch bei rechnern mit usb-slots übereinander passt das nicht.

    das ist ein gag für den moment, aber nicht praxistauglich

  • die chips in den usb sticks sind kaum größer als der stecker. also so ein usb modul irgendwo dranzukleben beeindruck mich kaum, ein richtiger hack ist es nicht, wo man sich kreative konzepte zum unterbringen der bauteile überlegen muss. das hier ist eher zusammenkleben.

  • Bei Burger King gibts immoment auch nette USB-Sticks, habe mir mal ne Burger für 3.95€ gekauft, allerdings nur 1GB und schlechte Qualität, aber ne Burger als USB-Stick 🙂

  • Ich mach die USB Sticks. Und wer es nicht glaubt dass die USB Sticks USB Hubs Webcams und Bluetooth Dongles funktionieren einfach mal meine Kudenbewertung ansehen oder noch besser meine Videos auf YouTube hier ist der link zu meinem YouTube Channel:

    http://www.youtube.com/stefanreiling

    Gruss
    Stefan

  • irgendwie ärgeren mich die kommentare „einfach drankleben“ ..das mit dem drankleben kann gerne jemand mal versuchen ..beim rausziehen des usb sticks würde der speicher im usb slot stecken bleiben ..wenns so einfach wäre wärs schön !

    so .. jetzt gehts mir wieder besser 😉

    Stefan

  • Hallo, die Idee ist ja echt Klasse, super witzige Sache.Aber das sieht irgendwie gemein aus wie R2 D2 da so mit dem „Kopf“ im Notebook hängt!!!Ich finde es aber gut das Lego sich nicht auf ein Gebiet beschränkt und jetzt auch mit dem Fortschritt geht. Natürlich würde ich mein kind nicht mit dem USB-Stick spielen lassen, aber es wäre doch eine witzige Geschenk idee für Kids. Das kommt bestimmt gut an. Und es bringt die Kids auch spielerisch an die Internet Geschichte ran, natürlich ist es auch für große Kinder nicht schlecht. Ich habe den R2 D2-Stick meinem Mann gezeigt und er hat gestrahlt wie ein kleiner großer!!!
    Gruß Sabina

  • Die Figuren sehen sehr gut aus, tolle Idee. Ich hab was Ähnliches bei http://www.myminiheads.de gefunden, die persönliche USB Stick Figuren in Handarbeit aus polymer clay herstellen. Man schickt denen Fotos zu und beschreibt, wie der Stick aussehen soll, und man erhält dann eine 4 GB USB Figur, die genauso wie die gewünschte Person aussieht – ziemlich cool !!

  • Hi Ceti, die sticks sind so teuer weil ich solange daran sitze um sie herzustellen. und nicht zu vergessen das ist handarbeit und die mini flash speicher sind sehr empfindlich .. auch wenn ich bei der herstellung die speicher wie rohe eier behandle .. ausschuss gibt es immer und dann bedeutet das für mich -> do it again !

    Ist leider nicht so einfach wie es aussieht .. kein stick geht ungeprüft raus .. da ich die sticks verkaufe müssen sie alltagstauglich sein … und ich bin stolz darauf dass ich so gut wie keine rücksendungen habe.

    gruss
    stefan

Kommentieren