Sonstiges

Riesen-Tattoo für eine Playstation 3, ein Flachbild-TV und ein Videospiel

sony-killzone2-tattooWas tut man(n) nicht alles für ein bisschen Aufmerksamkeit und ein Entertainment-Paket des Unterhaltungskonzerns Sony, bestehend aus einer Playstation 3-Konsole, einem schicken Flatscreen-Fernseher und einem Taktik-Ballerspiel namens Killzone2. Okay, das Sony-Spielzeug ist nicht ganz billig, aber sich dafür ein dauerhaftes (vielleicht auch schmerzhaftes) Riesen-Tattoo verpassen lassen? Ein junger Mann aus dem nordrheinwestfälischen Herne war jedenfalls verrückt genug, um sich für die PR-Aktion freiwillig zu melden. Per Losentscheidung (es gab offenbar noch mehr verrückte Gamer) kam er also in den zweistündigen Genuss, sich den 40-Zentimeter großen Schriftzug des Videospiels in seine linke Wade stechen zu lassen. Das PR-Team von Sony freut sich jedenfalls über den „ausgefallensten Liebesbeweis aller Zeiten“. Apropos Wade: der junge Mann durfte die Stelle für das Tattoo selbst aussuchen. Wirklich mutig wären meiner Meinung aber ein paar andere Körperstellen gewesen.

(Michael Friedrichs / Foto: Smag)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

20 Kommentare

  • Und wann kommt das erste iPhone gegen eine Niere? Irgendwo sollte man dort eine klare Linie ziehen bis wohin man sich und seinen Körper „prostituiert“, ein besserer Begriff fällt mir in diesem Zusammenhang einfach nicht ein.

  • die schrift ist häßlich und langweilig, mit einer anderen schrift und ein bischen artwork drum herum hätte ich es auch gemacht- so sieht es aus wie ein stempel. aber der träger kann ja noch was hübscheres draus machen.

  • Hmm, sooo schlimm finde ich das jetzt nicht. Eine eigene Entscheidung sich ein Tattoo stechen zu lassen, ist doch völlig okay. Und meiner Meinung nach gibt es schlimmere Motive. Ich würd’s so jetzt nicht machen. Aber mit einem anderen Motiv… warum denn nicht?
    Prostitution würde ich jetzt anders definieren. Aber jedem seinen Körper 🙂

  • Jeder kann über seinen Körper frei verfügen. Dass es nicht ansehlich ist, steht für mich zwar außer Frage, aber hey. Jetzt wird es wahrscheinlich eh erstmal niemand mehr sehen, denn er wird jetzt den ganzen Sommer zu Hause sitzen und PS3 spielen ;D

  • hi, also ich würde es nicht machen, da ich nicht so auf tattoos stehe…
    aber wenn ich tattoos mögen würde würde ich es vlt. doch machen wenn ich noch keine ps3 hätte…
    das tattoo is ja nich wirklich groß und man kann sich sogar aussuchen wo^^, mit dem wort killzone lässt sich ja auch wie gesagt einiges anfangen^^
    man sollte das nich so hart nehmen, mit prostitution und so, es gibt viele leute die viel mehr machen für weniger, da finde ich das tattoo noch halbwegs human…

  • das ist echt total dumm? klar wer hätte nicht gerne eine ps3 und nen monster-tv in der wohnung, aber dafür seinen körper zerstechen lassen… also bitte wie?

    eigentlich hätte er sich die sache auf die stirn schreiben lassen müssen, zur strafe. man ey in 3 4 jahren ist der fernseher schrott und die playstation durchgebrannt, aber das tatoo sitzt… tolle leistung. ach herne, was ist aus dir geworden….

  • Es ist nicht riesig, es ist auch nicht schlimm. Es gibt Leute, die lassen sich einen Drachen über den kompletten Rücken stechen. Dieser junge Mann hat sich halt Killzone auf die Wade schreiben lassen. Wo liegt nun das Problem? Gibt genug Leute, die „dümmere Sprüche“ auf „Körperteilen“ stehen haben; da ist Killzone ein Lacher gegen, oder?

  • wer weiss, vielleicht verliert er in einem halben jahr bei einem unfall das bein, dann wars ein guter deal.
    you never know, you know.

    immerhin ein tattoo mit story. besser als ein arschgeweih oder alberne chinesiche letter oder sontiger müll, der grad in mode ist. damit ist dieses tattoo schonmal besser als 70% alle gestochenen.

    ausserdem ist drum herum noch platz genug um es später zu verschönern.

  • Je nach Stelle hätte das Wort „Killzone“ eine ganz neue Bedeutung bekommen XD Frei nach dem Motto: „Fasst du hierher zeig ich dir warum da Killzone steht!“

  • Ja, das ist bestimmt ein Fake, oder wie schon von Tom erwähnt: virales marketing. Auch wenn ich so verrückt wäre, sowas zu tun, würde ich mir mindestens ein schönes Tattoo stechen lassen; Schriften sind cool aber stilistisch gesehen ist dieses tattoo ganz arm. Sowas hässliches würde sich niemand stechen lassen, nicht mal der verrückteste Playstation freak. Es sei denn, er wurde dafür bezahlt…

  • Also ich finde das Tattoo jetzt nicht unbedingt den Brüller. Aber wie oben schon erwähnt, jeder muss eben selbst wissen, was er mit seinem Körper anstellt.

Kommentieren