Sonstiges

Titanic gibt Tipps für Internetbeschilderung

titanic-internetschilder

Die Autoren Olivia Ehlers und Tim Wolff vom Satire-Magazin Titanic springen Ursula von der Leyen bei der aktuellen Kinderpornografie-Internetsperren-Diskussion helfend zur Seite. Natürlich auf ihre Art und Weise. In einem aktuellen Beitrag schlagen sie der Bundesregierung eine ganze Reihe an Verkehrsschildern vor, die für mehr Sicherheit im Internet sorgen sollen und vielleicht neben dem bereits vorgestellten STOP-Schild schon bald dort Einzug erhalten könnten. Die Vorschläge (für mehr Details bitte aufs Bild klicken oder Heft kaufen) sind jedenfalls gemacht. Mal schauen, was davon in Berlin am Ende umgesetzt wird. 😉

Via: reik_kaps@twitter

(Michael Friedrichs)


Neue Stellenangebote

Praktikum Projektmanagement & Social Media (w/m/d)
Deutsche Bahn AG in Frankfurt (Main)
Social Media Manager (m/w/d) B2B
Minimax GmbH & Co. KG in Bad Oldesloe
Volontär/in im Bereich Influencer Marketing und Social Media (m/w/d)
Adenion GmbH in Grevenbroich bei Neuss

Alle Stellenanzeigen


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

6 Kommentare

Kommentieren