Sonstiges

Nach 6 Richtigen: Gewinnwarnung und Kurseinbruch bei Tipp24.com

tipp24-1Der Glücksspielstaatsvertrag vom Jahresanfang schob die Anbieter von Online-Lotto reihenweise auf das Abstellgleis – oder schlug sie in die Flucht. So wie das Unternehmen Tipp24.com, das im Januar die Koffer packte und nach London zog, um fortan Spieltipps auf den Ausgang europäischer Lotterien zu vermitteln. Anders ausgedrückt: Tipp24.com nimmt Wetten auf die Ergebnisse an.

Lotto-Spieler konnten auf diese Weise weiter ihren Tipp abgeben; zumindest wenn sie vor der Scheinabgabe versicherten, dass sie sich gerade nicht in Deutschland befinden. Die Verbraucherzentrale warnte eindringlich vor dieser Art des Zahlenspiels, da anders als bei den staatlichen Lotterien niemand für etwaige Gewinne garantieren könne. Wir hatten daraufhin ein kleines Interview mit Jens Schumann, dem Chef von Tipp24.com, der beruhigend abwinkte. Auch aus den Unternehmenszahlen ließ sich ablesen, dass das Lotto-Unternehmen mit damals rund 50 Millionen Euro an liquiden Reserven für einen etwaigen Super-Jackpot bestens gerüstet ist.

Und allem Anschein hat man Wort gehalten: Nicht nur ein Spieler aus Bayern hat gestern den offiziellen Hauptgewinn abgesahnt, sondern auch ein 33-Jähriger hatte parallel bei Tipp24.com die richtigen Zahlen getippt. „Der Glückspilz darf sich so über einen Gewinn in Höhe von rund 31,7 Millionen Euro freuen“, teilt Tipp24 in einer Pressemitteilung mit. Es handele sich um den zweithöchsten Einzelgewinn in der deutschen Lottogeschichte. „Wir freuen uns sehr für unseren Kunden. Damit dürften sich alle Behauptungen erledigt haben, dass man bei Tipp24.com nicht die ausgelobte Jackpotsumme gewinnen kann“, so das Unternehmen.

tipp24

Doch die Freude dürfte nur vorgespielt sein. Hinter den Kulissen krachte es heute ordentlich im Gebälk. Während vorne die freudige Pressemitteilung in den Verteiler floss, gab das Unternehmen hintenherum eine AdHoc-Meldung für die Investoren aus: „Korrektur der Gewinnprognose wegen hoher Gewinnausschüttung“, heißt es da. Nicht alle Sicherungsgeschäfte würden in dieser Situation greifen, der auszuzahlende Lottogewinn würde den geschätzten operative Unternehmensgewinn (EBIT) um 25 Prozent auf 30 Millionen Euro einbrechen lassen.

Nur kurze Zeit später kam es zu massiven Kursverlusten an der Börse, wo Tipp24.com im S-Dax gelistet ist. Zeitweise rutschte die Aktie um 16 Prozent auf 21,37 Euro ab. Erst gestern hatte ein Analyst von SES Research geraten, die Aktien zu halten: „Mit dem Anstieg des Jackpots auf EUR 30 Mio. dürfte im Falle der Abwesenheit von statistisch ungewöhnlich hohen Ausschüttungen das EBIT in Q3/09 sequenziell erneut ansteigen.“ Das war ja dann wohl nichts. Aber – und das muss man ihnen wohl zugute halten – Tipp24.com hat Wort gehalten und beißt stattdessen in den sehr sauren Apfel. Glück und Pech gehören eben zu dieser Art Geschäft.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

16 Kommentare

  • kuriös ich habe es irgendwie gewusst, dass jemand sich die 30 mio holen wird :), deswegen habe ich auch mitgetippt, leider nichts daruas geworden! aber 30 mio ist doch schon ein nettes Sümmchen, da kann man schon einige schöne Investitionen tätigen!

  • Na Hauptsache es ist nicht der Tipp24-Gruender (oder sein Bekannter) mit angeklebtem Bart, der den Gewinn-Scheck ueberreicht bekommt 🙂

    2xmal Jackpot mit Superzahl sehr merkwuerdig…

  • Ich wette mal, dass Tipp24.com gegen eine hohen Gewinnauszahlung versichert ist. Niemand riskiert sein Unternehmen, wenn er das Risiko auslagern kann – insofern mach ich mir keine Sorgen, dass der Gewinner sein Geld nicht bekommt oder Tipp24.com Pleite geht ….

  • @Plexi: Versichert – ja! Aber genau das ist mit „Sicherungsgeschäfte“ gemeint. Bestimmt nicht gegen einen Jackpot in Höhe von 32 Mio. Euro. Wenn es dich näher interessiert, lies mal diese Analystenmeinung (Link ist letzter Absatz).

  • Ich kannte die Seite bereits vor dem Jackpot und als sie sogar noch unter tipp24.de liefen und es freut mich dass sie zu ihrem Wort stehen! Jedenfalls wird es ihnen zwar finanziell geschadet haben, dennoch gehe ich davon aus, dass sie die nächste Zeit mehr Spieler gewinnen als vorher. Mal schaun wie es sich weiterentwickelt mit tipp24.com.

  • @ Andre

    Wieso sollte man sich nicht gegen einen „Ausfall“ in welcher Höhe auch immer versichern können ? Bei allem Respekt vor Analystenmeinungen, aber diese geben auch nur Ihre Sicht der Dinge wieder und oftmals ist dise Sicht der Dinge doch sehr eingeschränkt 🙂

    Ich sehe, dass Tipp in kurzer Zeit im Stande war, ihr Geschäftsmodell durch den erzwungenen Staatsvertrag komplett neu zu organisieren (was den Initiatoren des Staatsvertrages nicht gefallen haben dürfte) und sie darüber hinaus sozusagen aus dem Stand ein weiteres Geschäftsmodell erfolgreich aufziehen konnten (Tipp24games). Ich glaube, Tipp ist auf einem guten Weg – Jackpotauszahlung hin oder her – das wird die Firma kaum kratzen….

  • mal kurz aufgeklärt: „Sicherungsgeschäfte“ SIND Versicherungen, werden nur eben nicht so genannt…die Bundeswehr ist in Afghanistan ja auch nicht im „Krieg“, sondern im „Kampfeinsatz“ 🙂

  • Tja, beim Lottospielen gibt es halt auch immer eine Menge Verlierer. Ist zwar schade für all die Anleger, die Aktien von Tipp24 besitzen aber andererseits muss man auch sagen, dass es genügend sichere Möglichkeiten gibt, sein Geld anzulegen.

  • Ich persönlich hab auch nur bedingt Mitleid mit den Aktionären dieser Welt…wenn ich lese, dass im Beispiel Tipp24 „nur“ 30 Millionen Gewinn (statt 40) scheinbar als Katastrophe empfunden werden….ts…albern. Nicht meine Welt, glaube ich… 🙂

  • Na ja ein Schweizer, will da mitreden? Set Jahren (40) verfolge ich das Lottogeschehen in Deutschland und bin bei der Lottogesellschaft auch kein unbekannter, das rote Tuch, da ich im Besitz eines Lottosystem bin, das nachweislich Weltweit einmalig ist und der Gesellschaft auch vorgeführt wurde. Ich bin mir sicher, dass wenn ich mein vorhaben diese Systeme in Deutschland im Internet vermarkten würde, dies Zähneknirschen dulden müssten, da diese Systeme nicht aus ihrer Mottenkiste stammen, und bis heute froh sind, dass ich damit nicht an die Öffentlichkeit getreten bin. Aber eben etwas Erfinden ist das eine, die Vermarktung ist meistens der schwerste Teil. Jedenfalls würde sich Tipp24 die ich als sehr gut empfehlen kann die Hände reiben würde. Leider sind sie auf mein Angebot wegen Unglaubwürdigkeit wahrscheinlich nicht eingegangen, aber trotzdem Tipp24 ist meiner Ansicht nach die Nummer 1

  • Ich glaube kaum, dass die Aktie viel tiefer fällt. Die Lotto-Firma verdient trotzdem exzellent.

    Was die Bürger doch kaum wissen: Die Hälfte des Spieleinsatzes landet bei dem staatlich organisierten Glücksspiel gar nicht im Spieltopf – das Geld geht weg für Gebühren, Steuern und Co.

    Insofern ist Lotto eine Milliardenabzocke.

Kommentieren